02.12.2008
Intercultural Dialogue - Mitmach-Abend zum Dialog der Kulturen


großer Andrang beim Abend zum interkulturellen Dialoggroßer Andrang beim Abend zum interkulturellen Dialog Europas kulturelle Vielfalt nimmt zu. Somit spielt der interkulturelle Dialog eine immer wichtigere Rolle in der Förderung der europäischen Identität und Staatsbürgerschaft. Die EU hat das Jahr 2008 zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs erklärt und würdigt somit die Vorteile, die Europas große kulturelle Vielfalt bedeutet.

angeleitete Übungen mit viel Spaßangeleitete Übungen mit viel Spaß Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen lud zusammen mit dem Interkulturellen Centrum Aachener Studierender (INCAS) zu einem Abend des interkulturellen Dialogs ein. Dabei ging es nicht um einen theoretischen Vortrag von Experten, vielmehr bot sich die Gelegenheit spielerisch und aktiv auszuprobieren, was interkulturelle Kommunikation bedeutet, welche Fallen sie hat und wie man diese umgehen kann.

kulinarische Reise durch Kulturenkulinarische Reise durch KulturenEtwa hundert interessierte Gäste aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen beteiligten sich im Humboldt-Haus der RWTH Aachen mit viel Spaß bei den angeleiteten Übungen. Dabei gab es sogar kleine Preise zu gewinnen, die von der EU-Kommission anlässlich des Europäischen Jahrs des interkulturellen Dialogs bereitgestellt wurden.

EU-Jahr des interkulturellen DialogsEU-Jahr des interkulturellen DialogsErgänzt wurde dieser moderierte Mitmach-Abend durch einen Infostand von EUROPE DIRECT und eine kleine kulinarische Reise durch verschiedene Kulturen. Das Essen aus verschiedenen Ländern wurde von ehrenamtlichen Helfern von INCAS vorbereitet.

 

20.11.2008
Europa-Infos für Projektgruppe der Gesamtschule Herzogenrath

Information der Gesamtschule HerzogenrathInformation der Gesamtschule Herzogenrath  Die Städtische Gesamtschule Herzogenrath führte vom 17. bis 22. November eine Projektwoche durch, in der alle Schülerinnen und Schüler jahrgangsübergreifend in mehr als 30 Projekten sich der Thematik "Europa - Kultur und Lebensraum" annäherten. Martin Schulz (MdEP) hatte die Schirmherrschaft über die Projektwoche übernommen. Die Schule möchte sich in Zukunft um den Rang einer "Europaschule" bewerben.

Eine der Projektgruppen informierte sich heute beim EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen über Geschichte, Aufbau und aktuelle Thematiken der EU.

Etwa 20 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren folgten im Haus Löwenstein den Ausführungen von Winfried Brömmel und Jasmina Krcic.

Jasmina Krcic im GesprächJasmina Krcic im Gespräch Zahlreiche Rückfragen - u.a. zu "Süd-Ost-Europa" - zeigten das große Interesse der Jugendlichen.

Der begleitende Lehrer Bernd Frohn konnte für die Abschlusspräsentation der Projektergebnisse zwei umfangeiche Pakete mit Informationsmaterial mitnehmen.



Infoabend "Laufbahn Europa"

Christian GastChristian Gast  Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen informierte heute im Ratssitzungssaal des Rathauses über Möglickeiten und Perspektiven einer Laufbahn bei den EU-Institutionen. Der Referent Christian Gast ist bei der Koordinierungsstelle EG der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) im Wissenschaftszentrum Bonn tätig. Souverän klärte er Fragen wie:
Wo finde ich die Stellenausschreibungen?
Wie und wo bewerbe ich mich?
Wie kann ich ein Praktikum bei den EU-Institutionen machen?
Was ist das Europäische Amt für Personalfragen?
Wie kann ich ein Praktikum bei anderen Institutionen in Brüssel machen, d.h. bei den Ständigen Vertretungen, den Landesvertretungen, den Verbänden etc.?

Großes Interesse beim Infoabend von Europe DirectGroßes Interesse beim Infoabend von Europe DirectEtwa 60 Interessenten kamen zum kostenlosen Vortrag, der durch eine PowerPoint-Präsentation unterstützt wurde. Neben Studierenden und Absolventen zeigten auch Schüler, Verwaltungsangestellte und Wissenschaftler mit Berufserfahrung reges Interesse an der Thematik. Die kostenlosen Informationsbroschüren zum Mitnehmen ergänzten einen gelungenen Informationsabend, der sicher im nächsten Jahr wiederholt wird.

Der Referent stellte nach dem Vortrag eine Liste mit den wichtigsten Internetlinks zu EU-Laufbahnen zur Verfügung.


Infostand zur europäischen Unionsbürgerschaft

Infostand zur UnionsbürgerschaftInfostand zur Unionsbürgerschaft  Neben der deutschen Staatsbürgerschaft besitzen alle Bundesbürger auch die europäische Unionsbürgerschaft. Wer weiß jedoch, was sich dahinter verbirgt? Warum gibt es sie, wenn doch jeder schon einem Staat angehört? Verspricht die Unionsbürgerschaft besondere Rechte? Kann die Unionsbürgerschaft wieder verloren werden?

Die Europäische Kommission lud heute von 10 bis 18 Uhr zu einem Informationsstand am Holzgraben ein. Innerhalb der Kampagne "Europäische Unionsbürgerschaft … Mehr als Worte, konkrete Rechte!" wurde bei regnerischem Wetter mit Hilfe von Spielen und Informationsmaterialen das Thema europäische Unionsbürgerschaft erklärt.

Um 12 Uhr eröffnete Oberbürgermeister Jürgen Linden den Stand offiziell. Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen unterstützte die Veranstalter bei der Organisation und steht den Interessenten aus der Region als weiterer Ansprechpartner zur Verfügung.

Deutschland ist bereits die dritte Station der Informationskampagne der Europäischen Kommission, die durch sämtlichen EU-Staaten führt.

 


Erstsemesterempfang in der Europastadt Aachen

Europe Direct beim ErstsemesterempfangEurope Direct beim ErstsemesterempfangDer Krönungssaal des Aachener Rathauses war sehr gut gefüllt mit hunderten neuen Studierenden, die auf Einladung der Stadt Aachen ihren neuen Lebensmittelpunkt u.a. auch als Europastadt kennen lernten.

Bürgermeisterin Sabine Verheyen, Hochschulbeauftragte Monika Krücken und der Leiter des Kulturbetriebs der Stadt Aachen begrüßten die jungen Menschen und wiesen immer wieder auf grenzüberschreitende Aktivitäten und Perspektiven in der Kaiserstadt hin.

Jasmina Krcic und Winfried Brömmel vom EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen hatten bei ihrem Informationsstand im Rathaus alle Hände voll zu tun, um den neuen Aachenern die Angebote von EUROPE DIRECT zu erläutern, EU-Infobroschüren zu verteilen und Interessenten für den kostenlosen Newsletter zu notieren.


09. und 10.10.2008
Ausstellung zu Klimaschutz bei der Tagung des Europäischen Wissenschaftsparlaments

Infostand bei der EWP-TagungInfostand bei der EWP-TagungIm Rahmen der ersten Tagung des Europäischen Wissenschaftsparlaments (EWP) am 9. und 10. Oktober 2008 hat das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen sowohl die Tagungsteilnehmer als auch interessierte Bürger der Region über Energie, Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz informiert.

Das EWP, das von der Stadt Aachen und der RWTH Aachen zusammen durchgeführt wurde, tagte mit ca. 120 Teilnehmern aus ganz Europa in der RWTH Aachen zum Schwerpunkt "Europe energised - Will lights go out in 2050?". Im Kármán-Auditorium zeigte EUROPE DIRECT im Erdgeschoss einen Infostand mit einer Ausstellung zu Umwelt- und Klimaschutz. Neben acht großen Panel-Displays mit Erläuterungen, die von der Europäischen Kommission erstellt wurden, gab es etliche deutsch- und englischsprachige Informationsbroschüren über die Themen Umwelt, Klima, Nachhaltigkeit und Energie.

Europäisches Wissenschaftsparlament 2008Europäisches Wissenschaftsparlament 2008

Die Ausstellung wurde sowohl von den Teilnehmern der Tagung als auch von externen Besuchern rege besucht und veranlasste auch zu interessanten und kontroversen Diskussionen. Das Informationsmaterial wurde teilweise in den Arbeitsgruppen der Tagung aufgegriffen und floss somit in die Erstellung der so genannten "Aachener Erklärung" ein, dem Abschlussdokument der Tagung.

 

23.09.2008
EGUIDYA - Berufsfeldorientierungen im europaweiten Austausch

EGUIDYAEGUIDYADie Koordinationsstelle des neuen Grundtvig-Projekts EGUIDYA an der VHS Aachen lud mehrere Netzwerkpartner zu einem Austausch ein, darunter auch das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen.

An dem Projekt beteiligen sich 14 Teampartner aus 9 Ländern von Finnland bis Spanien, die sozio-ökonomisch benachteiligten jungen Menschen schon vor der Ausbildung Wege zu transnationalem, berufsrelevanten Training ermöglichen werden. Unter anderem werden die jungen Erwachsenen Kurzpraktika im Ausland im Rahmen eines Stipendiums absolvieren.

Beim heutigen Netzwerktreffen bei der VHS Aachen, die die Koordination des gesamten EU-Projekts inne hat, ging es vor allem um einen Erfahrungsaustausch zum Bereich des "Screenings", also um die Möglichkeiten die Motivation und Kompetenzen von Austauschbewerbern festzustellen und ggf. zu verbessern.
EUROPE DIRECT Aachen wird das ambitionierte Projekt im Rahmen seiner Möglichkeiten auch bei der weiteren Entwicklung unterstützen.


Führung durch die Europa-Ausstellung für das Couven-Gymnasium

Im Rahmen des Schulunterrichts besuchten 30 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse des Couven-Gymnasiums die Ausstellung "EUropa ist 50" im Verwaltungsgebäude Katschhof.

EUROPE DIRECT bot der Gruppe eine interaktive Führung an, bei der die Elemente der Ausstellung, die Entstehungsgeschichte und das Grundkonzept der EU und dessen Hintergrundgeschichte erklärt wurden. Die Gymnasiasten zeigten bereits viel Vorwissen und Gespür für Europa und machten mit ihrer Teilnahme die Ausstellung zu einem Erlebnis.

Gerne beantwortete Jasmina Krcic, Praktikantin beim EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen, die vielen Fragen der Schüler und Schülerinnen.

22.08.2008
Festakt 20 Jahre Partnerschaft KAB Aachen und LOC/MTC Portugal

Internationale Gäste des FestaktsInternationale Gäste des FestaktsIm Rahmen der Europa-Kampagne "Europa sozial gestalten - jetzt" der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) wurde im Haus Löwenstein ein Festakt begangen, der 20 Jahre Partnerschaft der KAB Aachen mit einer ähnlichen Organisation in Portugal (LOC/MTC) würdigte. Im Laufe der Jahre sind für viele Mitglieder vielfältige Bezüge und Freundschaften entstanden. Beide Bewegungen setzen sich seit 20 Jahren für ein gemeinsames Europa der Menschen ein.

Zahlreiche Ehrengäste würdigten das Engagement der Gruppen, die sich auch gemeinsam für den Aufbau einer christlichen Arbeitnehmerbewegung auf den Kapverden einsetzen. Dafür erhielt der Arbeitskreis Portugal der KAB Aachen vom Bistum Aachen und dem Diözesanrat der Katholiken einen Ehrenpreis.

Festakt der KABFestakt der KABFür das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen hieß Winfried Brömmel in einer Rede die Organisationen in Aachen und im Haus Löwenstein willkommen.

Durch die jahrelange intensive Zusammenarbeit der Menschen in den verschiedenen Ländern hätten diese Europa nicht nur kennen gelernt sondern sogar aktiv mitgestaltet. Diese europäische Arbeit werde von EUROPE DIRECT auch in Zukunft unterstützt.

 

18.08.2008
Paul-Julius-Reuter-Berufskolleg informiert sich über Europa

Paul-Julius-Reuter-BerufskollegPaul-Julius-Reuter-BerufskollegAnlässlich des Schulbeginns am Paul-Julius-Reuter-Berufskolleg besuchten 25 Fachoberschülerinnen und -schüler die Ausstellung „EUropa ist 50“.

Jasmina Krcic, Praktikantin von EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen führte die interessierte Gruppe durch die Ausstellung und durch die einzelnen Elemente des Wortes E-U-R-O-P-A. Sie vermittelte Ihnen das Grundkonzept der EU und dessen Hintergrundgeschichte.

Die jungen Erwachsenen legten ein derart großes Interesse an den Tag, so dass aus der Ausstellungsführung eine Frage- und Diskussionsrunde wurde, die durch die Reaktionen einiger SchülerInnen zeigte, dass die EU hautnah am Bürger ist.


28.07.2008
Führung für Auszubildende der Feuerwehr

Auszubildende der FeuerwehrAuszubildende der FeuerwehrIm Rahmen ihrer Ausbildung statteten die angehenden Feuerwehrmänner der Feuerwehr Aachen der Ausstellung „Europa ist 50“ einen Besuch ab.

Saskia Lieske vom EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen führte sie dazu durch die Ausstellung im Katschhof, die noch bis Ende September zu sehen ist, und erklärte ihnen die einzelnen Elemente der Ausstellung sowie wichtige Aspekte der Europäischen Union. Die Gruppe war trotz des für sie bereits anstrengenden Tages sehr interessiert und zeigte sich offen für Europa.


07.06.2008
Fahrt nach Brüssel zum Tag der Offenen Tür bei der EU

Europa-ParlamentEuropa-Parlament Die Europäische Union öffnete ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger. Am 7. Juni 2008 ermöglichten die europäischen Institutionen einen Blick hinter die Kulissen.

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen organisierte eine kostenlose Busfahrt nach Brüssel, die innerhalb kürzester Zeit ausgebucht war.

Die Gruppe startete im Plenarsaal der EU-Parlaments, in dem von den Plätzen der Abgeordneten aus eine Debatte über den Klimawandel verfolgt wurde.

Niels Fischer im GesprächNiels Fischer im GesprächDer Aachener EU-Beamte Niels Fischer stand anschließend den Gästen aus Aachen als Ansprechpartner für ihre Fragen zur Verfügung. Er berichtete anschaulich über berufliche Möglichkeiten und Anforderungen bei den EU-Institutionen.

Nach eigenem Belieben erkundeten die Teilnehmer danach die vielfältigen internationalen Präsentationen, Infostände, Konzerte, Tanzaufführungen und Veranstaltungen im Europa-Viertel.

Folklore-TanzFolklore-TanzDie Europäischen Institutionen klärten in beeindruckender Vielfalt über ihre Aktivitäten auf. Es wurden viele Beispiele für Aktivitäten der EU gezeigt, denn an konkreten Beispielen lässt sich einfacher nachvollziehen, wie Entscheidungen gefällt werden, wohin EU-Gelder fließen und was damit erreicht wird.