Ein fantastisches Jahr kultureller Aktivitäten

Im Jahr 2013 dürfen sich Marseille (Frankreich) und Košice (Slowakei) Kulturhauptstädte Europas nennen. Die Initiative Kulturhauptstadt Europas gilt als wahre Erfolgsgeschichte und bietet für die Städte die einzigartige Möglichkeit, die kulturelle Entwicklung der Stadt langfristig zu begünstigen. Neben der Belebung der Stadt sind auch positive Auswirkungen auf den Toursmus und die Beschäftigung zu verzeichnen.

Marseille ist mit 850.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Frankreichs und eine der bedeutendsten Hafenstädte Europas. Das offizielle Kulturprogramm wird am 12. Januar mit einer öffentlichen Eröffnungszeremonie unter anderem im Beisein von José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, beginnen. Das Eröffnungswochenende wird mit vielen kulturellen Highlights glänzen, abgeschlossen wird es mit einem grandiosen Feuerwerk in Arles.

Die ostslowakische Stadt Košice nahe der Grenze zu Ungarn eröffnet ihre Festlichkeiten im Beisein von EU-Kommissarin Vassiliou am 19. Januar. Die verschiedensten Orte der Stadt werden in das Eröffnungsprogramm eingebunden, das Košice als Knotenpunkt der alten Ost-West-Routen präsentieren soll.