Tel.: 0241 / 432 - 7627   |   E-Mail: europedirect@mail.aachen.de

Suche

EUROPE DIRECT Fotos

  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten

Facebook

loewensteinAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Öcher Botschaften für Europa

Rund 50 Aachenerinnen und Aachener beteiligten sich heute von 18 bis 21 Uhr im Ballsaal des Alten Kurhauses am regionalen "BürgerForum Europa". Diese Initiative ist ein Gemeinschaftsprojekt von Heinz Nixdorf Stiftung, Bertelsmann Stiftung und dem EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen, medial unterstützt vom Aachener Zeitungsverlag.

BürgerForum Europa in AachenBürgerForum Europa in AachenDas Forum war keine Podiumsdiskussion und es wurden bewusst keine Politiker eingeladen, obwohl es nur vier Tage vor der Europawahl stattfand. Die Veranstaltung war Teil einer neuen Form der Bürgerbeteiligung. Begonnen hat das BürgerForum Europa im Februar in Berlin, wo sich 350 Teilnehmer aus ganz Deutschland mit Bundeskanzlerin Angela Merkel trafen. Aus der folgenden Diskussion über eine Online-Plattform entstand ein "BürgerProgramm Europa“, dessen acht Themen komplett von den Bürgern erarbeitet wurde. Beim regionalen BürgerForum in Aachen – einer von fünf Veranstaltungen dieser Art in Nordrhein-Westfalen – sollten die Teilnehmer aus diesem Spektrum noch einmal drei "Botschaften“ herausarbeiten, die ihnen besonders am Herzen liegen. Allerdings haben die Aachener am Ende noch eine vierte, frei entwickelte Botschaft für Europa hinzugefügt.

DiskussionDiskussionIn den intensiven Debatten ging es zum Beispiel um Themen wie Integration, Datenschutz, eine europäischen Regierung oder eine europäischen Armee. Das Ergebnis des Forums sind folgende vier Botschaften:

  • Für den Bereich Energie wird Energieeffizienz und ein möglichst breiter Energiemix mit Schwerpunkt auf erneuerbaren Energien gefordert.
  • Zudem soll eine Erhöhung der Transparenz in Europa erreicht werden. Gefordert wird eine klare Darstellung der Zuständigkeiten und eine Offenlegung der Verwendung von Steuergeldern.
  • Etwas überraschend sprachen sich die Teilnehmenden im Bereich "Europa in der Welt" drittens für eine richtige europäische Regierung aus, die demokratisch vom EU-Parlament gewählt werden sollte.
  • Daneben haben die Aachener als vierte Botschaft die Umschichtung von Geldern aus dem Agrarhaushalt in den Bereich Bildung angeregt.

Botschaften für EuropaBotschaften für EuropaNur drei Stunden hatten die Bürger Zeit, um sich vertiefend mit Europa zu beschäftigen und sich auszutauschen. Deshalb sind die verabschiedeten Botschaften natürlich ein Kompromiss, der auf der zuvor geleisteten Entwicklungsarbeit von 350 anderen Bürgern aufbaut.
Die Ergebnisse aller regionalen BürgerForen werden als Anregungen jedem Europaabgeordneten aus
NRW zugeschickt.

Für Norbert Fröhlich, einen der heutigen Teilnehmer, hat das BürgerForum bewiesen, das "durchaus Interesse an Europa vorhanden ist. Das sind brandheiße Themen." Es müsse sich eben nur jemand bereit erklären, mit den Bürgern darüber zu sprechen. Die Kommunikation sollte über den reinen Wahlakt hinausgehen.


Tipps für die Wege ins Ausland

Die away-Auslandsmesse bietet am Samstag Schülern, Auszubildenden und Studierenden die Möglichkeit, sich über Bildungsmöglichkeiten im Ausland zu informieren. Die Spannbreite der Angebote reicht von Sprachreisen und Schüleraustausch über Studieren im Ausland bis hin zu Auslandspraktika und Reisen & Arbeiten zum Beispiel nach dem Abitur.

EUROPE DIRECT gestaltet Europa-Tag mit

Infostand in StolbergInfostand in StolbergAm 20. März 2009 wurde das Goethe Gymnasium Stolberg vom Land NRW offiziell als Europaschule ausgezeichnet und zertifiziert. Um den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung dieser Auszeichnung klar zu machen und das europäische Verständnis weiter zu fördern fand heute unter dem Motto "Europa ist unsere Zukunft - Europa gelingt gemeinsam" ein Europa-Tag statt. Dabei halfen u.a. das Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e.V. (IPZ) und EUROPE DIRECT Aachen.

Für alle Jahrgangsstufen wurden Aktivitäten durchgeführt. Ein Höhepunkt waren sicherlich eine Podiumsdiskussion, der Infostand von EUROPE DIRECT und Workshops für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10. Die Diskkussion unter Leitung des IPZ fand mit Beteiligung von Reiner Priggen (MdL), Axel Wirtz (MdL), Bürgermeister Ferdi Gatzweiler, Helmut Brandt (MdB), Sabine Verheyen (Bürgermeisterin Aachen), Gesine Ruetz (Umweltministerium NRW), Dr. Frank Ronge (NRW-Staatskanzlei) und von Schülervertreter Max Braun, Kevin Krupp und Janet Cowels statt. Zur Sprache kamen u.a. Europa- und Zukunftsfragen, der Vertrag von Lissabon, die Rolle Deutschlands in Europa und die Wünschen derjungen Leute.

Internet-WorkshopInternet-WorkshopIn einem der anschließend angebotenen Workshops zeigte der Mitarbeiter von EUROPE DIRECT Aachen Winfried Brömmel wie die jungen Leute Europa im Internet entdecken können. Neben vielen Informationen konnten im Internetraum des Gymnasiums auch Hinweise auf Spiele, Videeos und interaktive Seiten gegeben werden.

Maryna Leshchanok beim ErzählcaféMaryna Leshchanok beim ErzählcaféEuropa und Europawahl verständlich gemacht

Seit über drei Jahren gibt es ein Erzählcafé in der Stadt Würselen. Regelmäßig treffen sich am zweiten und vierten Mittwoch im Monat um 18 Uhr ausländische und deutsche Menschen im Kulturzentrum Altes Rathaus, um sich durch das gemeinsame Gespräch kennenzulernen und kulturell auszutauschen. Die bisherigen TeilnehmerInnen des Kreises kommen aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion, Kolumbien, Taiwan, Ghana und Deutschland. Das Erzählcafé wurde vom Frauenplenum initiiert und von der Gleichstellungstelle der Stadt Würselen und der VHS Würselen eingerichtet.

Großes Interesse an EuropaGroßes Interesse an EuropaDas Erzählcafé in Würselen lud am 27. Mai 2009 die EUROPE DIRECT Aachen Mitarbeiterin Maryna Leshchanok als Referentin zu einem Infoabend über die bevorstehenden Europawahlen ein. Etwa 20 Interessenten verfolgten ihren Vortrag, in dem Fragen geklärt wurden wie: Was ist das Europäische Parlament und welche Aufgaben hat es? Welche Fraktionen gibt es im Europäischen Parlament? Wann, wer und wie wird gewählt? Warum überhaupt wählen gehen?

Im Anschluss an den Vortrag folgte eine Diskussionrunde. Zahlreiche Rückfragen zeigten das große Interesse des Publikums an europäischen Themen und die Bedeutung Europas für das tägliche Leben der Menschen und die Notwendigkeit der Stimmabgabe. Schließlich bedienten sich die Gäste bei den Europa-Infomaterialien, die das EUROPE DIRECT Informationsbüro zur Mitnahme bereit gestellt hatte.

Infostand in der Mies-von-der-Rohe-SchuleInfostand in der Mies-von-der-Rohe-SchuleEuropawahl 2009 - Nutze dein Recht

Gut 300 Schülerinnen und Schüler der Mies-van-der-Rohe- Schule (Berufskolleg für Technik in Aachen) nahmen heute vormittag an einer spannenden Veranstaltung zur Europawahl teil, die im Politikunterricht der Bauzeichner Mittelstufe entwickelt wurde. Nachdem die Idee aufkam, dass die Europapolitikerinnen und -politiker sich vorstellen sollten, übernahm die Klasse dann die Verantwortung für die inhaltliche und organisatorische Durchführung der Veranstaltung als Podiumsdiskussion. Das EUROPE DIRECT Büro Aachen half  im Vorfeld bei einigen Kontakten und sorgte mit einen Stand mit Materialien für umfassende Informationen.

Europapolitiker im GesprächEuropapolitiker im GesprächDie zwei Schülermoderatoren Carsten Nellißen und Tina van Aubel führten durch die Diskussion mit Frau Sabine Verheyen (CDU), Sebastian Hartmann (SPD), Karin Schmitt-Promny (Grüne) und Alban Werner (Linke). Nach der Vorstellung der Teilnehmenden und Eingangsstatements zu Fragen wie die Aufgaben des Europaparlaments, die Bedeutung der Europawahlen und zur EU-Erweiterung (z.B. Türkei) wurden die Podiumsgäste auch mit Karikaturen zur Europawahl und den Aussagen der Wahlplakate konfrontiert.

Am Ende der Veranstaltung stand ein Meinungsbild der Schüler durch 18 Vertreter zum Informationsgehalt der Veranstaltung und zur Ehrlichkeit der Politiker, die leider sehr deutlich negativ ausfiel. Viele der Schüler vertrauten den Aussagen der Politiker nicht, was diese bestürzt zur Kenntnis nahmen.

EU-Sprachen-Fest der Volkshochschule Aachen am 5. Juni 2009

Im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament lädt die Volkshochschule Aachen alle Sprachinteressierten zum 1. EU-Sprachen-Fest am 5. Juni 2009 ins Forum in der Peterstraße 21-25 ein.

Geboten werden neben einem bunten Programm aus Musik, Literatur und Tanz, das sich um die Amtssprachen der Europäischen Union drehen wird, kulinarische Köstlichkeiten und Weine aus verschiedenen EU-Ländern. Es wird sich die einzigartige Gelegenheit bieten, fast zwanzig der 23 Amtssprachen der Europäischen Union live zu hören.

Beginn: 18 Uhr
Eintritt: 3 Euro

Die Eintrittskarten werden im Sekretariat der Volkshochschule verkauft und können am Abend gegen Verzehr- bzw. Getränkebons getauscht werden.

 

Prof. Andrea RiccardiProf. Andrea RiccardiAktivitäten von EUROPE DIRECT beim Karlspreis 2009

Andrea Riccardi, Professor für Geschichte an der Universität Rom und Gründer der christlichen Laienbewegung Sant`Egidio, ist Karlspreisträger des Jahres 2009. Der Preis wurde heute im Krönungssaal des Aachener Rathauses im Rahmen eines Festaktes verliehen. Riccardi erhielt den Preis „in Würdigung eines herausragenden Beispiels zivilgesellschaftlichen Engagements für ein menschliches und - innerhalb wie außerhalb seiner Grenzen - solidarisches Europa, für die Verständigung von Völkern, Kulturen und Religionen und für eine friedlichere und gerechtere Welt.“

Reger Andrang beim InfostandReger Andrang beim InfostandDas EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen informierte gestern von 17 bis 21 Uhr und heute von 11 bis 20 Uhr anlässlich des Karlspreis Open Air auf dem Katschhof an einen Stand mit umfangreichen kostenlosen Informationsmaterialien bei strahlendem Wetter mehrere tausend Besucherinnen und Besucher. Besonders gefragt waren Informationen zur Europawahl, zum Vertrag von Lissabon und Material für Kinder und Jugendliche. Zahlreiche Diskussionen und Anfragen am Stand zeigten das große Interesse am Thema Europa.

Jugendkarlspreis-Träger in der Europa-BoxJugendkarlspreis-Träger in der Europa-BoxAls besonderes Highlight hatte EUROPE DIRECT in Zusammenarbeit mit dem deutschen Informationsbüro des Europäischen Parlaments auf dem Katschhof zwei Tage die so genannte "Europa-Box" aufgestellt. In ihr konnten Passanten kurze Video-Botschaften an die EU und insbesondere die zukünftigen Europa-Abgeordneten aufnehmen, was in Aachen auch fleißig genutzt wurde. Die Videobotschaften von insgesamt 25 solcher Europa-Boxen in ganz Europa in Brüssel auf zwei großen Bildschirmen im Freien sowie im Internet bei Europarltv (http://europarltv.europa.eu) und YouTube (http://www.youtube.com/user/EuropeanParliament) gezeigt. Die hierzulande gesammelten Videobotschaften werden zudem nach der Wahl den 99 frischgewählten Europa-Abgeordneten aus Deutschland per DVD übermittelt.

Karlspreis Open Air 2009Karlspreis Open Air 2009EUROPE DIRECT Aachen betreute darüber hinaus vom 18. bis zum 21. Mai die nationalen Gewinner des Jugendkarlspreises aus 27 EU-Ländern und ermöglichte den Besuchern des Katschhofs zwei direkte Begegnungen mit Jugendkarlspreis-Trägern. Zum einen brachten die Jugendkarlspreis-Träger gestern um 18 Uhr ihre Botschaften bei der o.g. Europa-Box ein. Bei diesem Event erwies auch Heinz-Rudolf Miko, kommissarischer Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, den jugendlichen Preisträgern die Ehre.
Um 20 Uhr wurden die Jugendkarlspreis-Träger auf der Bühne durch die Moderatoren vorgestellt und vom Publikum gefeiert. Anschließend war der Infostand von EUROPE DIRECT Treffpunkt für interessierte Bürger mit den engagierten jungen Menschen aus ganz Europa.

Abschließend stand der Koordinator von EUROPE DIRECT Winfried Brömmel gegen 21 Uhr als Talk-Gast auf der Bühne Bernd Büttgens und Uwe Brandt zu den Europa-Aktivitäten des Büros Rede und Antwort. Er lud alle Interessenten zur Teilnahme am BürgerForum Europa am 3. Juni ein und machte natürlich kräftig Werbung für die Europawahl am 7. Juni.

Kommen Sie zur Europa-Box am 20. und 21. Mai auf dem Katschhof in Aachen

Wünsche und Botschaften an Europa übermitteln - per Video!

Quer durch Europa werden im Rahmen der Kampagne für die Europawahl 25 sogenannte "Europa-Boxen" aufgebaut, die in einigen Ländern auch "ChoiceBoxen" genannt werden. In ihnen können Passanten kurze Video-Botschaften an die EU und insbesondere die zukünftigen Europa-Abgeordneten aufnehmen.
Die Videobotschaften der Bürgerinnen und Bürger aus ganz Europa werden auf den externen Bildschirmen jeder "Europa-Box" in allen EU Ländern ausgestrahlt. Zudem werden die Botschaften in Brüssel auf zwei großen Bildschirmen im Freien sowie im Internet bei Europarltv (http://europarltv.europa.eu) und YouTube (http://www.youtube.com/user/EuropeanParliament) gezeigt. Die hierzulande gesammelten Videobotschaften werden nach der Wahl den 99 frischgewählten Europa-Abgeordneten aus Deutschland per DVD übermittelt.

Europawahl ist Thema für Senioren und Jugendliche

Die Herausgeber des Aachener "Senio-Magazins" und des neuen Jugendmagazins "Jugendlich" baten das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen um Unterstützung bei der Information über die Europawahlen 2009. In der Mai-Ausgabe der Zeitschriften wurden jeweils aktuelle Texte und Fotos von EUROPE DIRECT verwendet.

Kontinentale - Die Nacht der europäischen Kultur

Paris, Helsinki, St. Petersburg, Wien, Amsterdam ... Bei der "Kontinentale" geben sich Künstler aus ganz Europa in Aachen am Samstag 16.05.2009 die Klinke in die Hand.

Die "Kontinentale" setzt in einer Nacht um, wovon in Brüssel tagtäglich geträumt wird: die Party Europa. Insgesamt zehn Locations in Aachen sind bequem mit einem Shuttle-Bus und zu Fuß zu erreichen. Den Besucher erwartet ein schriller Mix aus Musik, Theater, Literatur, Kabarett, Film, Mode und Akrobatik zu einem attraktiven Einheitspreis.

Veranstalter sind die Aachener Stadtillustrierte „Klenkes“ und die Stadt Aachen. Alle Informationen, Zeiten und Preise finden Sie auf auf der Homepage der Kontinentale.

Internetseiten machen Vorschläge für Europawahl

Vor den Europawahlen am 7. Juni 2009 können Sie sich durch den so genannten "EU Profiler" im Internet helfen lassen, die Parteien zu finden, die zu Ihnen passen. Die Website wurde vom European University Institute in Florenz entwickelt.

Eine andere Hilfsseite ist der Wahl-O-Mat, der von der Bundeszentrale für Politische Bildung unterstützt wird.

Natürlich kann EUROPE DIRECT Aachen keine Gewähr für die Korrektheit der Hilfsseiten übernehmen ...

Die Wahlprogramme der Parteien sind natürlich auch direkt einsehbar.

Europa aktiv gestalten

Am Mittwoch 3. Juni 2009 können insgesamt 100 Bürgerinnen und Bürger aus der Region Aachen am Europa von morgen mitarbeiten. Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen lädt gemeinsam mit der Aachener Zeitung und den Aachener Nachrichten Interessenten zu einem Forum ein, bei dem ihre Ideen, Anregungen und Kritik konkreten Einfluss auf die künftige Gestalt Europas finden.

Plakat des EuropafestsTag der offenen EU-Institutionen am 9. Mai 2009

Bereits zum dritten Mal organisierte das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen eine kostenlose Fahrt mit einem Bus nach Brüssel zum Tag der offenen Tür und der Europafeier. Dieses Jahr hatte die Feier am Jahrestag der Schuman-Erklärung von 1950 eine ganz besondere Bedeutung: sie fand nur einige Wochen vor den Europawahlen am 7. Juni statt. Aus diesem Grund konnten die Besucher aus einem vielseitigen Programm ihre eigene Wahl treffen, getreu dem Motto: "Europawahl. Deine Entscheidungl!"

Der WDR berichtete über die Brüsselfahrt von EUROPE DIRECTDas Europaparlament war wie jedes Jahr eine der besonderen Attraktionen des Europäischen Fests. Unter anderem nahmen die Gäste aus Aachen im Plenarsaal an einer öffentlichen Debatten mit  Abgeordneten über die Zukunft Europas teil, es gab aber auch Ausstellungen und künstlerische Darbietungen. Das Informationsbüro des EU-Parlaments versorgte die Aachener zudem mit Getränkegutscheinen für die Cafeteria.

Information und Kultur wechselten sich abDie WDR Lokalzeit Aachen mit der Redakteurin Elke Petrasch begleitete die Fahrt und erstellte einen Fernsehbericht, der am Abend in der Lokalzeit gesendet wurde. Leider ist dieser Bericht in der Mediathek des WDR nicht als Videostream abrufbar.

Das Europäische Parlament und die anderen europäischen Institutionen und Organe, d.h. den Ministerrat, die Europäische Kommission, den Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen, boten umfangreiche Informationen und auch viel Unterhaltsames wie Spiele und Quizaufgaben.  Alle Veranstaltungen fanden zwischen der Rue Wiertz, dem Place du Luxembourg und dem neu renovierten Vorplatz des Parlaments statt.

 

Europaschule in NRWSchulen auf dem Weg nach Europa - Europaschule Herzogenrath

Im Rahmen der Europawoche 2009 veranstaltete das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen zusammen mit der Stadt Herzogenrath und mit Unterstützung der Städtischen Gesamtschule heute eine Informationsveranstaltung unter dem Titel:.„Schulen auf dem Weg nach Europa - Europaschule Herzogenrath".

Für die über 100 Interessenten, darunter auch von Schulen aus Belgien/Gemmenich und den Niederlanden/Heerlen, berichtete der Schulleiter der Gesamtschule Herzogenrath Daniel Bick: „Die Europaschule ist keine Wunderkerze, die man schnell macht, sondern eine Entwicklung über viele Jahre hinweg". Diese Entwicklung bis hin zur Zertifizierung der Gesamtschule als Europaschule war nur möglich durch die Unterstützung von Stadt und Politik.

SchüleraufführungSchüleraufführungDie Gesamtschule bietet ihren Schülern ab der 5. Klasse das Erlernen einer zweiten Fremdsprache, ab der 8. Klasse einer dritten Sprache und wer richtig sprachbegeistert ist, kann ab der 10. Klasse sogar noch eine vierte Sprache erlernen. Mit diesen Voraussetzungen wird den Schülern hervorragendes Rüstzeug für ihren Weg in den euregionalen bzw. europäischen Arbeitsmarkt mit gegeben.

Mit Begeisterung zeigten verschiedene Beiträge der Gesamtschüler, die alle mehrsprachige Texte beinhalteten, wie z.B. der Einkauf an einem niederländischen Markstand, das Nachspielen einer Sprachstunde oder der Beitrag des „Beatles Project", die den bekannten Song „Let it be" nicht nur auf Englisch interpretierten.

Joachim KefersteinJoachim KefersteinAls Hauptredner der Veranstaltung wurde Joachim Keferstein vom Schulministerium des Landes NRW begrüßt, der als Fachmann für den Bereich Europaschulen Interessantes über die bundesweite Entwicklung berichten konnte. Allein in NRW haben sich derzeit 81 Schulen als „Europaschule" qualifiziert und es gibt noch weitere Interessenten. Für Keferstein sind diese Schulen „81 Leuchttürme für Europa, die die Schülerinnen und Schüler umfassend auf ein Leben und Arbeiten in Europa vorbereiten".

Infostand von Europe DirectInfostand von Europe DirectDas gut organisierte Rahmenprogramm wurde noch durch den Infostand von EUROPE DIRECT Aachen abgerundet, an dem viel geeignetes Europa-Infomaterial gefunden und neue Kontakte geküpft wurden. Zudem gabe es Stände der Schule, an denen u.a. ein selbstgebasteltes Europapuzzle aus Holz gezeigt wurde. Hier wurde Sprache und Handwerk kombiniert, denn dort konnten Schüler mit Feuereifer an der Laubsäge beobachtet werden.

Die überaus gelungene Veranstaltung zeigte:„Es lohnt sich Europaschule zu sein!"

Über 500 Gäste in HerzogenrathÜber 500 Gäste in HerzogenrathEuropa 2009 - Meine Entscheidung. Mein Europa.

Über 500 Gäste besuchten die informative Veranstaltung rund um das Thema Europawahlen im Städtischen Gymnasium Herzogenrath.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Herzogenrath lud das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen im Rahmen der Europawoche 2009 zu der Veranstaltung „Europa 2009 - Meine Entscheidung. Mein Europa." in die Aula des Städtischen Gymnasiums Herzogenrath ein. Das zweistündige Programm gestaltete sich für die vielen Besucher, von denen der Großteil Schüler im Alter von 17 bis 18 Jahren waren, außerordentlich kurzweilig.

Schulleiter Reinhard Granz und Bürgermeister Christoph von den Driesch begrüßten die Anwesenden und freuten sich über die rege Teilnahme. Gemeinsam mit der Herzogenrather Beigeordneten Birgit Froese-Kindermann führte Herr Granz durch das Veranstaltungsprogramm. Musikalisch sorgte das Orchester des Gymnasiums für Stimmung.

Veranstalter und PodiumsteilnehmerVeranstalter und PodiumsteilnehmerDie Podiumsteilnehmer waren:
Der Europaexperte Prof. Dr. Emanuel Richter vom Institut für politische Wissenschaft der RWTH Aachen, die Europaabgeordneten-Kandidaten Sabine Verheyen (CDU), Sebastian Hartmann (SPD), Karin Schmitt-Promny (GRÜNE) und Andrej Hunko (LINKE), die Vertreterin des Europäischen Jugendparlaments Vera Schmidt-Hengst sowie der Schulleiter der Städtischen Gesamtschule, Daniel Bick.

Zunächst gab Herr Brömmel von EUROPE DIRECT Aachen Informationen zum Aufbau des Europaparlaments und zur bevorstehenden Wahl. So gibt es insbesondere für junge Leute auch die Möglichkeit sich über Plattformen wie MySpace, Facebook oder YouTube über Europa zu informieren. Es gibt sogar einen kostenlosen Handyservice, der an den Wahltermin am 7. Juni erinnert. All das sind Bemühungen, die Wahlbeteiligung an den Europawahlen zu erhöhen und die Aufmerksamkeit darauf zu lenken.

Anschließend stellten sich die Podiumsteilnehmer vor, die sich einig waren, dass man zu den Wahlen gehen muss, wenn man Einfluss nehmen will. Prof. Richter äußerte freimütig, dass er als Demokratiebefürworter auch ein EU-Skeptiker ist. Er wehrt sich gegen die Fremdbestimmung von „oben herab" und plädiert für die Selbstbestimmung innerhalb der EU-Staaten.

Vera Schmidt-Hengst vom Europäischen JugendparlamentVera Schmidt-Hengst vom Europäischen JugendparlamentDie anwesenden europaorientierten Politikerinnen und Politiker stellten ihre jeweiligen Sichtweisen auf die EU und ihre persönlichen und politischen Ziele vor. Vera Schmidt-Hengst war die jüngste Podiumsteilnehmerin und vertrat in der Runde das Europäische Jugendparlament, das sich zum Ziel gesetzt hat, junge Leute für die Europapolitik zu interessieren und aktiv einzubinden. Schulleiter Daniel Bick stand in der Runde für ein Stück gelebtes Europa in Herzogenrath, da die Städtische Gesamtschule vor kurzem als „Europaschule" zertifiziert worden ist. Der Europa-Gedanke steht auf seinem Lehrplan ganz oben und hat die Ausrichtung seiner Schule stark geprägt.

Viele Fragen wurden aus dem Publikum an die Podiumsteilnehmer gestellt, wie z.B. „Wie kann man Europa für Jugendliche konkreter machen?"; „Wie sollen wir eine funktionierende Wirtschaft bekommen?" oder „Verliert Deutschland seine wirtschaftliche Kraft durch Europa?"

Infostand von EUROPE DIRECTInfostand von EUROPE DIRECTDie Fragen zeigten, dass ein großes Interesse an der weiteren Entwicklung der Europäischen Gemeinschaft besteht. Am Stand von EUROPE DIRECT versorgten sich die Jugendlichen zudem mit umfangreichen Informationsmaterial.

Natürlich konnte die Veranstaltung keine abschließenden Lösungen präsentieren, aber mit dieser Aktion wurde auf jeden Fall eins deutlich: Europa geht uns alle an!

Keine Anmeldung für Brüsselfahrt mehr möglich

Für die Fahrt zum Tag der Offenen Tür nach Brüssel am 9. Mai 2009 sind alle 50 Plätze des Busses nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben worden. Leider ist kein Platz mehr frei.

Alle Interessenten können jedoch mit eigener Anreise gerne das kostenlose Europafest in Brüssel feiern. Programminfos finden Sie unter: www.europarl.europa.eu/europaischesfest2009 .

Es ist immer noch Zeit zu wählen

Auf der Startseite der Homepage von EUROPE DIRECT Aachen ist ein neues Video zur Europawahl zu sehen. Mit makabren Stil bringt es Sie (hoffentlich) zum Schmunzeln. Wir übernehmen keine Haftung für Ihren Schrecken ...

EUROPE DIRECT im Einhard-GymnasiumEUROPE DIRECT im Einhard-GymnasiumDiskussion zur Europawahl

Nur gut zwei Wochen nach der Verleihung des Karlspreises entscheiden am 7. Juni ca. 375 Millionen Wählerinnen und Wähler über die neue Zusammensetzung des Europäischen Parlaments. Spitzenvertreter von der fünf Fraktionen diskutierten deshalb heute zum Auftakt des Karlspreis-Rahmenprogramms ihre Vorstellungen von europäischer Politik und stellten sich den kritischen Fragen von Schülerinnen und Schülern des Aachener Einhard-Gymnasiums.

Die Europäische Union, ihre Bedeutung für die Mitgliedsstaaten und ihre mögliche zukünftige Entwicklung waren Themen der Podiumsdiskussion mit Kandidaten für die Europawahl: Martin Schulz (SPD), Elmar Brok (CDU), Reinhard Bütikofer (Grüne), Alexander Plahr (FDP) und Jürgen Klute (Die Linke).

Aufgegriffen wurden kontroverse und aktuelle Themen wie etwa die Bildungspolitik, der Klimaschutz, Grenzen des europäischen Wachstums oder die Idee eines einheitlichen „Bundesstaat Europa".

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen, einer der Mitveranstalter der Diskussion, versorgte die Gäste mit Europa-Informationsmaterial und hatte bei 300 Schülerinnen und Schülern und etwa 100 anderen Interessenten allerhand zu tun. Viele der angebotenen Broschüren waren innerhalb kürzester Zeit bereits vergriffen. Alle wurden eingeladen, sich im EUROPE DIRECT Büro im Haus Löwenstein mit weiterem Material über Europa einzudecken.

Aachener Schüler gewinnen Plakatwettbewerb

Über 5000 Jugendliche aus ganz Deutschland entwarfen 1612 Plakate zur Europa-Wahl 2009 und nahmen damit am Europa-Plakatwettbewerb „Schöner Wählen“ der Aktion Europa teil. Schülerinnen des Berufskollegs für Gestaltung und Technik in Aachen haben sowohl den ersten als auch den vierten Platz errungen. Herzlichen Glückwunsch!

Euregionale Ratssitzung in Maastricht

Knapp 30 Mitglieder des Aachener Stadtrats, der Verwaltung und von EUROPE DIRECT Aachen fuhren heute zu einer gemeinsamen Ratssitzung der so genannten MAHHL-Städte (Maastricht, Aachen, Hasselt, Heerlen, Lüttich). Das Thema war die geplante Bewerbung Maastrichts als Kulturhauptstadt Europas 2018.

Gemeinsame Ratssitzung der MAHHL-StädteGemeinsame Ratssitzung der MAHHL-StädteDer Konferenzraum im Messezentrum MECC war gut gefüllt mit den Ratsfrauen und Ratsherren der euregionalen Städte. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Leers wurde die Zielsetzung der Stadt Maastricht erläutert, gemeinsam mit der gesamten Euregio als Kulturhauptstadt Europas 2018 zu kandidieren. Dabei müsse man sich von starker Konkurrenz innerhalb der Niederlande abheben, da sich mehrere andere Städte und Regionen ebenfalls bewerben, so z.B. Utrecht, Den Haag oder ein Verbund aus Städten in Brabant.

Diskussion über die Bewerbung als KulturhaupstadtDiskussion über die Bewerbung als KulturhaupstadtDie Initiatoren des Plans betonten, dass gerade die gemeinsame Bewerbung zusammen mit den anderen Städten und Gemeinden in der Euregio Maas-Rhein die Chancen auf den Titel als Kulturhauptstadt erhöhten und dadurch eine bleibende positive Wirkung auf Kulturleben, Selbstverständnis und Wirtschaftsstruktur in der Region zu erwarten sei.

Verantwortliche Ratsmitglieder aus den eingeladenen Städten meldeten sich in der anschließenden Aussprache mit kritischen Fragen, z.B. nach der Finanzierung, Organisation und der Einordnung des Plans in globale Herausforderungen. Die Entwicklung einer gemeinsamen Bewerbung als Kulturhaupstadt wird in den nächsten Monaten sowohl in den jeweiligen Städten als auch gemeinsam weiter diskutiert und angegangen.
Übrigens beschloss der Rat der Stadt Aachen bereits im Januar 2009 einstimmig die grundsätzliche Beteiligung der Stadt Aachen an der Bewerbung der Stadt Maastricht um den Titel Kulturelle Hauptstadt Europas 2018.

poster-kleinFahrt nach Brüssel zum Europafest am 9. Mai 2009

Die Europäische Union öffnet ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger. Am Samstag, 9. Mai 2009, ermöglichen die europäischen Institutionen einen Blick hinter die Kulissen. Erste Progammdetails erfahren Sie in unserem PDF-Dokument.

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen organisiert bereits zum dritten Mal eine kostenlose Busfahrt zum Tag der offenen Tür nach Brüssel. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt, die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme.

europawahl-2009-logoSpitzenvertreter der Parteien zur Europawahl

Innerhalb des Karlspreis-Rahmenprogramms findet am Dienstag, 28. April, um 10 Uhr im Einhard-Gymnasium, Robert-Schuman-Straße 4, eine Podiumsdiskussion zum Thema „Europa? Ihr habt die Wahl!“ statt.

Zu dieser kostenfreien hochkarätigen Veranstaltung lädt EUROPE DIRECT Aachen alle Interessenten herzlich ein. Unser Team wird einen vielfältige Informationsmaterialien an einem Stand anbieten.

Viele Europa-Veranstaltungen im Karlspreis-Rahmenprogramm

Heute wurde das Karlspreis-Rahmenprogramm vorgestellt, das auf mehr als 40 Seiten Veranstaltungen mit europäischen Themen in der Zeit vom 28. April bis zum 26. Mai anbietet, die meisten davon kostenlos. Es finden sowohl Vorträge und Diskussionsrunden statt sowie Konzerte, Lesungen und Feste rund um die Karlspreisverleihung und den diesjährigen Preisträger.

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen ist bei etlichen Veranstaltungen als Partner oder als Veranstalter involviert.

europawahl-2009-logoEuropawahl 2009: Auch „Unionsbürger“ können in Aachen wählen

In den nächsten Tagen werden alle in Aachen gemeldeten Unionsbürgerinnen und -bürger Informationen über ihr Wahlrecht zum Europäischen Parlament am Sonntag, 7. Juni 2009, in ihrem Briefkasten haben. Die Stadt Aachen hat fast 9000 Informationsbroschüren verschickt , in denen die Unionsbürger über ihr Wahlrecht informiert werden.

Um in Aachen wählen zu können, muss zunächst bis spätestens 17. Mai ein Antrag auf Eintragung in das Aachener Wählerverzeichnis gestellt werden. Antragsformulare können bei der Stadt Aachen, Fachbereich 01/Wahlen, 52058 Aachen, oder unter den Aachener Telefonnummern 4 32 12 09 oder 4 32 12 17 angefordert werden. Hier werden auch weitere Auskünfte erteilt.

Einladung zur Verleihung des Europäischen Karlspreises für die Jugend

Die Karlspreisstiftung lädt über EUROPE DIRECT Aachen Interessenten aus der Euregio Maas-Rhein zur diesjährigen Verleihung des Europäischen Karlspreises für die Jugend ein. Die Preisüberreichung wird u.a. vom Präsidenten des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, vorgenommen am:

Dienstag, 19. Mai 2009, um 11.00 Uhr
in der Aula I der RWTH Aachen,
Templergraben 55, Aachen

Mit dieser Einladung besonders angesprochen sind junge Menschen aus der Euregio. Sollten Sie an der
Teilnahme interessiert sein, bitten wir um möglichst baldige Anmeldung (mit Angabe Ihrer Adresse) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , damit Ihnen die Einlasskarten zugeschickt werden können.