Tel.: 0241 / 432 - 7627   |   E-Mail: europedirect@mail.aachen.de

Suche

EUROPE DIRECT Fotos

  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten
  • EUROPE DIRECT Aachen Aktivitäten

Facebook


ED-InfomailUnser Newsletter: EUROPE DIRECT-Infomails

Das Team von EUROPE DIRECT Aachen sendet Ihnen gerne per E-Mail unsere "Infomails" zu: Darin finden Sie aktuelle Entwicklungen der EU-Politik, in der Region Aachen-Düren-Heinsberg-Euskirchen und der Euregio Maas-Rhein sowie Neuigkeiten unseres Informationsbüros, wie z.B. Einladungen zu Veranstaltungen und kostenlosen Studienfahrten.

Die kompakten EUROPE DIRECT Infomails gehen je nach Bedarf ca. 2 Mal pro Monat heraus und haben jeweils Internetlinks auf ausführliche Informationen auf unserer Homepage.

Zudem verbreiten wir alle zwei Wochen eine Kurzübersicht und einen Link auf die EU-Nachrichten der Vertretung der Europäische Kommission in Deutschland.

Unser Service erfolgt natürlich kostenlos!
Die Anmeldung erfolgt einfach per E-Mail. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Unter dem folgenden Hinweis finden Sie die neuesten Ausgaben unserer Infomails.

RSS-Feeds von EUROPE DIRECT Aachen

Wir stellen auf unserer Homepage Nachrichten und Neuigkeiten über Europa und die Euregio zur Verfügung, die Sie sich mit Ihrem Browser abonnieren können. Die verwendete Technik nennt sich "RSS".

 

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 04.03.2016

Liebe Europa-Interessierte,

Sie haben eine Idee, wie die Aufnahmen und Integration von Flüchtlingen und Migranten in Europa unterstützt werden kann? Dann nehmen Sie am Wettbewerb 2016 zur sozialen Integration der Europäischen Kommission teil. Gefragt sind kreative Konzepte zur Nutzung des Potentials von Flüchtlingen und Migranten, damit diese zum gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben in ihrem Aufnahmeland beitragen können.
Die innovativsten Vorschläge sollen bei der Umsetzung in konkrete und nachhaltige Projekte unterstützt werden. Die drei besten Lösungen erhalten einen Preis in Höhe von jeweils 50.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 8. April 2016.
Mehr Infos: http://bit.ly/wettbewerb16

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

EU und Kanada: Einigung auf geänderten Investitionsschutz
Die Europäische Kommission und die kanadische Regierung haben vereinbart, im Rahmen des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens zwischen der Europäischen Union und Kanada (CETA) einen neuen Ansatz beim Investitionsschutz und bei der Beilegung von Investitionsstreitigkeiten zu entwickeln.
Mehr Infos: http://bit.ly/CETA-Investitionsschutz

Digitale Leistungsfähigkeit: Deutschland kommt langsam voran
Die Digitalisierung in der EU und in Deutschland schreitet voran - aber zu langsam. Das ist das Ergebnis der in Brüssel von EU-Kommissar Günther Oettinger vorgestellten Bestandsaufnahme der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft in Europa.
Mehr Infos: http://bit.ly/DESI16

Workshop: Nachhaltige Sanierungsmodelle für Smarter Cities
Die Stadt Aachen lädt im Rahmen des Projektes EU-GUGLE zum Workshop über nachhaltige Sanierungsmodelle für Miet- und Eigentumswohnungen am 22. April 2016 in den Eurogress Aachen ein.
Die Veranstaltungssprache ist Englisch!
Mehr Infos: http://bit.ly/Verfahrensgarantien_für_EU_Buerger

Frontex-Exekutivdirektor Leggeri in Berlin
Der Exekutivdirektor der EU-Grenzschutzbehörde Frontex, Fabrice Leggeri, hat am 23. Februar 2016 bei Gesprächen mit hohen Regierungsbeamten, Abgeordneten und Medien in Berlin über die aktuelle Migrationssituation und die Frontex-Operationen an den Außengrenzen der Europäischen Union informiert.
Mehr Infos: http://bit.ly/leggeri-berlin

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_04_2016web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

KURZ UND KNAPP
Illegaler Artenhandel
EU will stärker gegen Wilderei vorgehen

IM FOKUS
Länderberichte 2015
Deutschland hat noch Spielraum für höhere Löhne und mehr Investitionen

Flüchtlingskrise
EU schlägt neuen Nothilfefonds vor


Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Einladung: Vortrag zur Funktionsweise der Eurozone am 02.03.2016
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 19.02.2016

Liebe Europa-Interessierte,

ob Europa noch ein politisches oder nur noch ein finanzwirtschaftliches Projekt ist, fragen sich viele Menschen in Europa. Dies kann aber nur beantwortet werden, wenn man weiß, wie die Eurozone funktioniert. Deshalb bietet das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen Ihnen eine interessante Veranstaltung an:

Mittwoch, 02.03.2016 um 19:00 Uhr
im Haus Löwenstein, Markt 39, 52062 Aachen.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dipl. Kaufmann Ralf Welter referiert über die politische Idee, die hinter der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion steht und welche Regeln für die 19 Staaten im Euroraum gelten.
Der Lehrbeauftragte für Wirtschaftspolitik an der FH Aachen stellt die wesentlichen Vereinbarungen, Verfahren und Instrumente vor.

Neben den in den letzten Jahren entwickelten Mechanismen zur Krisenbewältigung entwickelt er vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung um die griechische Staatsschuldenkrise und einer drohenden Ausweitung auf alle südeuropäischen Länder in einer gemeinsamen Diskussion Einschätzungen und Bewertungen der politischen Entwicklung Europas und was die deutsche Wirtschaftspolitik tun kann, eine wirklich tragfähige Eurozone zu entwickeln.

Mehr Infos: http://bit.ly/Eurozone_02-03-2016

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Deutsche wünschen eine europäische Migrationspolitik
Die meisten Deutschen (82 Prozent) und Europäer (68 Prozent) unterstützen eine gemeinsame europäische Einwanderungspolitik. Für 76 Prozent der Deutschen ist das Thema Einwanderung das wichtigste Problem, dem sich die EU derzeit gegenübersieht. Dies geht aus dem nationalen Eurobarometer hervor.
Mehr Infos: http://bit.ly/Deutsche_für_EU-Migrationspolitik

Arbeitsmarkt: Höchste Beschäftigungsrate seit 2008
Die Beschäftigungsraten aller Bevölkerungsgruppen und speziell die älterer Arbeitnehmer zwischen 55 und 59 Jahren sind europaweit im dritten Quartal 2015 gestiegen. Der vierteljährlich erscheinende Bericht zur Beschäftigung und sozialen Lage in Europa wurde jetzt von Sozialkommissarin Marianne Thyssen vorgestellt.
Mehr Infos: http://bit.ly/Arbeitsmarkt315

Verfahrensgarantien stärken Rechte der EU-Bürger in Strafverfahren
Mit den angenommenen Regeln zur Unschuldsvermutung und dem Recht auf Anwesenheit in der Verhandlung in Strafverfahren wird allen Unionsbürgern EU-weit das Recht auf ein faires Verfahren garantiert. Justizkommissarin Vĕra Jourová begrüßte die Entscheidung und wies darauf hin, dass das Recht auf ein faires Verfahren ein Grundrecht ist, dass überall in Europa respektiert werden muss.
Mehr Infos: http://bit.ly/Verfahrensgarantien_für_EU_Buerger

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_03_2016web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

KURZ UND KNAPP
Stahlindustrie
EU-Kommission geht gegen chinesische Dumpingpreise vor

IM FOKUS
Stahlindustrie
EU-Kommission geht gegen chinesische Dumpingpreise vor

Berlinale
Große Bühne für den europäischen Film

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 10.02.2016

Liebe Europa-Interessierte,

Starbucks, Fiat und andere multinationale Konzerne haben es vorgemacht wie man innerhalb der Europäischen Union Gewinne kleinrechnet, um weniger Steuern bezahlen zu müssen. Gegen diese Steuervermeidung will die EU-Kommission nun vorgehen.

„Im Endeffekt müssen die europäischen Bürgerinnen und Bürger und die rechtschaffenden

Unternehmen höhere Steuern zahlen. Das ist unannehmbar, und deshalb handeln wir“, sagte Pierre Moscovici, EU-Kommissar für Wirtschaft, Steuern und Zoll. Im Speziellen heißt es unter anderem "Beträgt der Steuersatz in einem Nicht-EU-Land, in dem ein Tochterunternehmen angesiedelt ist, weniger als 40 Prozent des Satzes, der für die Konzernmutter gilt, so soll der Gewinn der Tochter künftig vom Mutterkonzern versteuert werden müssen".

Mehr Infos: http://bit.ly/Unternehmen_Steuervermeidung

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Juncker: Großbritannien in der EU halten, Griechenland helfen

Vor dem EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise und zum Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der EU am 18. Februar in Brüssel hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker seine Erwartungen formuliert. "Die vorgeschlagene Lösung ist fair für Großbritannien und sie ist fair für alle anderen 27 Mitgliedstaaten. Sie ist auch fair für das Europäische Parlament."

Mehr Infos: http://bit.ly/Griechenland_helfen

Freihandelsabkommen EU-Vietnam jetzt online

Die Europäische Kommission hat am 01.02.16 den Text des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Vietnam veröffentlicht. Im Sinne der Transparenz macht die Kommission den Wortlaut von Handelsabkommen öffentlich zugänglich, sobald die Verhandlungen beendet sind. Noch bevor die Debatte über das Abkommen im Rat der EU und im Europäischen Parlament beginnt, können sich so alle Interessenträger frühzeitig mit den Inhalten vertraut machen.

Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Vietnam

Ljubljana ist Europäische Umwelthauptstadt 2016

Der slowenischen Hauptstadt Ljubljana wurde am 09.02.2016, von EU-Umweltkommissar Karmenu Vella offiziell, der Titel Europäische Umwelthauptstadt 2016 verliehen und übernimmt damit den Staffelstab vom englischen Bristol. Seit 2010 werden mit diesem Titel Städte geehrt, denen es gelungen ist, die Lebensqualität der Einwohner zu erhöhen.

Mehr Infos: http://bit.ly/Umwelthauptstadt_2016

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_02_2016web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

KURZ UND KNAPP
Kampf gegen Terrorismus
Finanzierungsquellen austrocknen

IM FOKUS
Datenschutz
Neue Vereinbarung zwischen EU und USA

Erasmus+
Rekord Bilanz nach gut einem Jahr

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 22.01.2016

Liebe Europa-Interessierte,

auch in diesem neuen Jahr können Sie unsere euregionale Grenzregion wieder als "Europa im Kleinen" mit all seiner Vielfalt und all seinen Herausforderungen erleben.

Im Highlightkalender der Charlemagne Grenzregion finden Sie die größten Events der Grenzregion auf einen Blick. Die Bandbreite ist groß - für jeden Geschmack ist das richtige Event dabei.
Mehr Infos: http://bit.ly/Highlightkalender

Der neue Flyer der Stiftung Euregio Maas-Rhein informiert kurz und knapp über soziokulturelle Angebote in der Euregio. Die Digitalversion enthält Hyperlinks zu vielen interessanten Projekten und Diensten.
Mehr Infos: http://bit.ly/EMR-Flyer

Im Grenzgebiet stellt eine einheitliche Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs (ÖPNV) eine besondere Herausforderung dar. So könnte es z.B. passieren, dass in Zukunft niederländische Ladestationen für Elektrobusse nicht zu deutschen Fahrzeugen passen. In einer Machbarkeitsstudie der Charlemagne Grenzregion wird die grenzüberschreitende Elektromobilität untersucht.
Mehr Infos: http://bit.ly/CharlemagnEBUS

Wer sich selbst bei der Weiterentwicklung der Euregio einbringen möchte, ist hier eingeladen: Im März findet eine Konferenz für ca. 100 Bürger/innen in Wittem (NL) statt, die grenzüberschreitend aktiv sind. Ziel des Seminars ist das Formulieren und Generieren neuer, unkonventioneller Ideen zur Verstärkung und Vertiefung der sozial-ökonomischen und kulturellen Angleichung entlang der Deutsch-Niederländischen Grenze.
Mehr Infos: http://bit.ly/Euregio-Seminar-2016

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Freihandelsabkommen zwischen EU und Ukraine seit Januar in Kraft
Zum Januar 2016 ist das weitreichende und umfassende Freihandelsabkommen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union in Kraft getreten. Damit sind die Zollbeschränkungen zwischen beiden Handelsräumen aufgehoben und die Ansiedlung von Unternehmen wird erleichtert. Die Umsetzung der Vereinbarung stellt einen Meilenstein in den Beziehungen zwischen der EU und der Ukraine dar.
Mehr Infos: http://bit.ly/Ukraine-Freihandel

EU-Bankenabwicklung jetzt voll funktionsfähig
Der einheitliche Abwicklungsmechanismus in der EU-Bankenunion ist seit dem 1. Januar 2016 voll einsatzfähig. Der Mechanismus gewährleistet bei ernsthaften Schwierigkeiten von Banken eine effiziente Abwicklung mit minimalen Kosten für die Steuerzahler und die Wirtschaft
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Bankenabwicklung

Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran: Mogherini und Zarif nehmen Stellung
Nachdem die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) bestätigte, dass der Iran seine Verpflichtungen aus dem Atomabkommen erfüllt hat, wurden die Sanktionen gegen den Iran nun aufgehoben. Die EU-Außenbeauftrage Federica Mogherini und ihr iranischer Amtskollege Javad Zarif sprechen vom "Implementation Day" sechs Monate nach Abschluss des historischen Übereinkommens.
Mehr Infos: http://bit.ly/Aufhebung_Saktion_Iran

Friedenswünsche aus Portugal
Schließlich möchten wir Ihnen ganz besondere Weihnachtswünsche, die wir in den letzten Wochen erhalten haben, nicht vorenthalten. In der Post warteten drei bunt gestaltete Postkarten mit Weihnachts- und Friedenswünschen von Schulkindern aus Portugal auf uns.
Mehr Infos und Fotos der Postkarten: http://bit.ly/wishesEU

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_01_2016web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Ausblick auf das Jahr 2016
Kein Jahr für schwache Nerven
Die ersten Wochen schon geben einen Vorgeschmack auf eines der schwierigsten Jahre, das Europa seit dem Beginn des Einigungsprozesses droht. Die Europäische Union wird einerseits Krisenmanagement betreiben, um vieler akuter Herausforderungen Herr zu werden. Gleichzeitig ist die Ambition der Kommission ungebrochen, eine langfristige Modernisierungsagenda für Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben, sodass Europa im globalen Wettbewerb des 21. Jahrhunderts vorn mitspielt und die Bürger ihre hohe Lebensqualität absichern – ja, womöglich ausbauen können.

KURZ UND KNAPP
EU-Ratspräsidentschaft
Niederlande sehen sich als „Brückenbauer“

IM FOKUS
Dialog mit Polen
Rechtsstaatlichkeitsverfahren eingeleitet

"Grüne Woche"
Das Leben auf dem Lande noch attraktiver machen

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Liebe Europa-Interessierte,

zu Weihnachten schließt das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen ab dem 23. Dezember und ist ab Dienstag, den 5. Januar 2016, wieder wie gewohnt für Sie geöffnet. Allerdings können Sie nun auch zuhause einen Blick in unser Büro im Grashaus werfen. Wir haben im Internet eine 360-Grad-Ansicht eingerichtet, in der Sie sich durch Klicken oder Fingerwisch gleichsam durch den Raum bewegen können.
Wenn Sie der virtuelle Besuch neugierig gemacht hat, kommen Sie doch im neuen Jahr in das "echte" Grashaus und besuchen uns höchstpersönlich.
Mehr Infos: http://bit.ly/virtuelles-Grashaus

Jahresabschluss 2015

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Für die EU war es ein Jahr der Herausforderung im Zuge der Flüchtlingskrise, die uns noch in den nächsten Jahren begleiten wird. Zudem wurde im Jahr 2015 nach den Terroranschlägen in Paris zum ersten Mal auf die EU-Beistandsklausel zurückgegriffen.

Auch in der Region Aachen liegt ein ereignisreiches Jahr mit vielen informativen und spannenden Europa-Veranstaltungen hinter uns. Es war das erste Jahr von EUROPE DIRECT im Grashaus - eine schöne Verbesserung. Aber wie immer waren wir auch viel in der gesamten Region Aachen aktiv.
Alle Aktivitäten finden Sie hier: www.aktivitaeten.europedirect-aachen.de

Das Team vom EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bedankt sich bei Ihnen für Ihr Interesse und würde sich freuen, Sie im nächsten Jahr bei unseren Veranstaltungen wieder zahlreich begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Fest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Spaß beim Lesen der letzten Infomail des Jahres 2015.

Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Historische Einigung bei der UN-Klimakonferenz in Paris: Ein Erfolg für Europa und die Welt
Am 12.12.2015 konnte eine Einigung zwischen allen der 195 teilnehmenden Staaten bei der Klimakonferenz in Paris erzielt werden. Der für Klimapolitik und Energie zuständige, französische EU-Kommissar Miguel Arias Cañete agierte als Verhandlungsführer und betonte die historische Bedeutung des Abkommens und die wichtige Rolle der EU während der Verhandlungen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Einigung_Klimakonferenz

Aktualisiert: 'Wege ins Ausland'
Auslandserfahrung ist ein Stichwort, was jungen Menschen an der Schwelle zum Berufseinstieg begegnet, aber auch eine Chance, um persönliche Erfahrungen zu sammeln und den eigenen Horizont zu erweitern. EUROPE DIRECT Aachen hat einen Leitfaden erstellt und gerade wieder aktualisiert, der einen umfassenden Überblick über 'Wege ins Ausland' bietet und bei der Orientierung hilft.
Mehr Infos: www.wege.europedirect-aachen.de

Euregio Maas-Rhein: Programm für grenzübergreifende Zusammenarbeit
Die Kommission hat am 10.12.2015 das Programm „Interreg V-A Euregio Maas-Rhein“ für die Grenzregion Niederlande-Belgien-Deutschland angenommen. Für das Programm werden 140 Mio. EUR bereitgestellt, davon 96 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.
Mehr Infos: http://bit.ly/Zusammenarbeit_Euregio

Angebot einer Europa-Quiz-Veranstaltung für Schüler oder Senioren
Im Jahr 2016 wird der Verein Bürger Europas e.V. aus Berlin mit einem Europaquiz bundesweit unterwegs sein. In dem Quiz "Wer wird Europameister?" dreht sich alles rund um Europa und die EU. Interessierte Seniorengruppen und Schulen können sich beim Verein Bürger Europas e.V anmelden.
Mehr Infos: http://bit.ly/Europameister

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_21_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Schutz von Außengrenzen und Küsten
Gemeinsam für mehr Sicherheit sorgen
Damit die EU-Bürgerinnen und Bürger sich im Schengen-Raum weiter so frei bewegen können, wie sie das gewohnt sind, müssen die Außengrenzen dieses Raumes und der EU besser geschützt werden. Das ist in den Mitgliedstaaten auf höchster politischer Ebene Konsens. Die EU-Kommission hat jetzt Vorschläge gemacht, wie ein besserer Grenzschutz erreicht werden kann.

KURZ UND KNAPP
Datenschutz
Künftig einheitliche EU-Regeln

IM FOKUS
Online-Shopping
Modernes EU-Vertragsrecht soll Handel einfacher und sicherer machen

UN-Klimaschutzabkommen
Eine Chance für Europa und die Welt

Liebe Europa-Interessierte,

während die EU gerade vergleichsweise unbemerkt ein Freihandelsabkommen mit Vietnam geschlossen hat, geht die kontroverse Diskussion über das transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) mit den USA weiter. Bei einem Bürgerdialog in Berlin stellte sich die EU Handelskommissarin Malmström der öffentlichen Kritik und sicherte den Bundestagsabgeordneten in kürzester Zeit Zugang zu den TTIP-Verhandlungsdokumenten zu. Auch in unserer Region geht der Dialog über TTIP weiter: Am heutigen Freitag, den 4. Dezember, veranstaltet der Europaverein GPB in Kooperation mit EUROPE DIRECT Aachen eine Diskussion über TTIP und den Verbraucherschutz.

Mehr Infos:

EU und Vietnam besiegeln Abschluss des Freihandelsabkommen http://bit.ly/EU_Vietnam
Zugang zu TTIP-Dokumenten für Bundestagsabgeordnete: http://bit.ly/Zugang_TTIP-Dok


Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen und Partnern:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie.
Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

Fr. 04.12. – 18:30 Uhr: Diskussion über TTIP und den Verbraucherschutz
Zusammen mit dem Europaverein GPB wird in Eschweiler noch einmal über das geplante Freihandelsabkommen TTIP diskutiert. Diesmal geht es um eine Einordnung für den Verbraucherschutz und öko-soziale Standards. Referent ist Detlef Wendt, Präsident des Landsamtes für Verbraucherschutz Thüringen. Eintritt frei, um Anmeldung beim Europaverein wird gebeten.
Mehr Infos: http://bit.ly/TTIP-Dialog-3

Mi. 09.12. – 19 Uhr: Vortrag 'Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU - Europa im Krieg?'
Die Europäische Union verfügt bislang über keine eigene Armee. Es existiert jedoch eine gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) mit Sonderregelungen und eigenen Institutionen. In diesem Rahmen laufen militärische Operationen in verschiedenen Ländern. Im Vortrag werden Instrumente, Akteure und politische Ausrichtung der so genannten GSVP behandelt. Auch Operationen der EU in aktuellen Konflikten werden Thema bei der VHS Aachen sein. Die Referentin ist Katharina Loeber vom Historischen Institut der Universität Köln.
Mehr Infos: http://bit.ly/GASP_09-12-2015


Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

EU erhöht humanitäre Hilfe für Flüchtlinge aus Syrien
Die Europäische Kommission hat am 01.12.2015 weitere Hilfsmittel in Höhe von 350 Mio. Euro für die Nachbarländer Syriens bereitgestellt. Dies ist die umfangreichste Hilfe, die die EU jemals zur Bewältigung der humanitären Auswirkungen der Syrienkrise zur Verfügung gestellt hat.
Mehr Infos: http://bit.ly/humanitaerehilfe-syrien

Gipfel bringt neue Dynamik in die EU-Türkei-Beziehungen
Die EU und die Türkei haben bei ihrem Gipfeltreffen am 29.11.2015 einen Aktionsplan zur geordneten Steuerung der Flüchtlingsströme und zur Eindämmung der irregulären Migration verabredet.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU_Tuerkei

UN-Klimakonferenz in Paris
Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nimmt als Sprecher an der Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Paris (COP21) teil. Die EU will sich auf der Konferenz für eine umfassende Vereinbarung einsetzen, mit der ein internationales Programm zur wirksamen Bekämpfung des Klimawandels erreicht werden soll.
Mehr Infos: http://bit.ly/Juncker-Klimakonferenz-UN-Paris

Bürgerbeteiligung in der Euregio Maas-Rhein
Die Euregio Maas-Rhein lädt am 17. Dezember 2015 von 18 bis 20 Uhr in Zusammenarbeit mit Europe Direct der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien zu einem offenen Austausch zum Thema "Bürgerbeteiligung in der EMR" ein.
Mehr Infos: http://bit.ly/Buergerbeteiligung_Euregio


Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_20_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Gemeinsame Sicherung von Sparguthaben
Europas Bankensystem noch solider machen
Bankenpleiten, für die Steuerzahler und Sparer geradestehen müssen, sollen in den Euro-Ländern nicht mehr vorkommen. Als Schutz hat die EU die Bankenunion aufgebaut mit strengeren Eigenkapitalregeln, einer einheitlichen Bankenaufsicht, gemeinsamen Regeln zur Sanierung und Abwicklung und mit dem Aufbau eines Abwicklungsfonds.


KURZ UND KNAPP
Jahreswachstumsbericht
Konjunkturellen Rückenwind nutzen

IM FOKUS
Kreislaufwirtschaft
Nachhaltigkeit vom Design bis zur Entsorgung

Aktionsplan
EU und Türkei wollen Zusammenarbeit in vielen Bereichen stärken

Blick nach vorn: Veranstaltungen für junge Leute
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 20.11.2015

Liebe Europa-Interessierte,

nach den schrecklichen Terroranschlägen in Paris hat die EU-Kommission ihre Solidarität mit Frankreich bekräftigt und eine "starke und geschlossene europäische Antwort" angekündigt.
Bei einem Krisentreffen am 20.11.2015 werden die EU-Innenminister über gemeinsame europäische Maßnahmen sprechen.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten gilt es aber auch den Blick nach vorne zu richten, z.B. durch einen verstärkten Blick auf die junge Generation und deren Perspektiven. Dafür bietet EUROPE DIRECT nun zwei Veranstaltungen an:

Di. 24.11. – 19 Uhr: Infoabend 'Laufbahn Europa'
Arbeiten bei der EU - Aber wie?! Sie möchten gerne bei der EU arbeiten und fragen sich: Wo finde ich die Stellenausschreibungen? Wie und wo bewerbe ich mich? Was bezahlt die EU? Wie kann ich ein Praktikum bei den EU-Institutionen machen? Der kostenlose Vortrag beantwortet diese und weitere berufsbezogene Fragen in Richtung einer "Laufbahn Europa". Als Referentin steht Ulrike Mangold zur Verfügung. Sie ist in der Kommunikationsabteilung bei EPSO tätig, dem Europäischen Amt für Personalauswahl.
Mehr Infos: http://bit.ly/Laufbahn-EU-2015

Do. 26.11. – 18 Uhr: Workshop 'What's up Europe? - Mein Europa (der Zukunft)'
Kostenloser Workshop und Diskussion mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF). Im Grashaus werden von 18 bis 21 Uhr Fragen wie "Was bedeutet Europa für Dich?" und "Wie stellst du Dir ein geeintes Europa vor?" ausgetauscht. Mit diesen und vielen weiteren Themenschwerpunkten wollen JEF mit jungen Interessierten diskutieren und diese einladen. Für Getränke ist gesorgt …
Mehr Infos: http://bit.ly/Whats_up_Europe

Weitere Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen und Partnern:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie.
Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

Fr. 04.12. – 18:30 Uhr: Diskussion über TTIP und den Verbraucherschutz
Zusammen mit dem Europaverein GPB wird in Eschweiler noch einmal über das geplante Freihandelsabkommen TTIP diskutiert. Diesmal geht es um eine Einordnung für den Verbraucherschutz und öko-soziale Standards. Referent ist Detlef Wendt, Präsident des Landsamtes für Verbraucherschutz Thüringen. Eintritt frei, um Anmeldung beim Europaverein wird gebeten.
Mehr Infos: http://bit.ly/TTIP-Dialog-3

Mi. 09.12. – 19 Uhr: Vortrag 'Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU - Europa im Krieg?'
Die Europäische Union verfügt bislang über keine eigene Armee. Es existiert jedoch eine gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) mit Sonderregelungen und eigenen Institutionen. In diesem Rahmen laufen militärische Operationen in verschiedenen Ländern. Im Vortrag werden Instrumente, Akteure und politische Ausrichtung der so genannten GSVP behandelt. Auch Operationen der EU in aktuellen Konflikten werden Thema bei der VHS Aachen sein. Die Referentin ist Katharina Loeber vom Historischen Institut der Universität Köln.
Mehr Infos: http://bit.ly/GASP_09-12-2015

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Terroranschläge in Paris: „Ein Angriff auf Europa als Ganzes“
Nach den Terroranschlägen in Paris hat die EU-Kommission ihre Solidarität mit Frankreich bekräftigt und eine "starke und geschlossene europäische Antwort" angekündigt.
Mehr Infos: http://bit.ly/Terroranschlaege_Paris

Internationale Schülerkonferenz in Brüssel
Der Europäische Wirtschafts-und Sozialausschuss (EWSA) lädt Schülerinnen und Schüler aller Mitgliedsstaaten der EU sowie der Kandidatenländern im Alter von 16 bis 17 Jahren nach Brüssel ein.
Mehr Infos: http://bit.ly/Schuelerkonferenz_2016

Wirtschaftsseminar in London bietet noch freie Plätze
Ein mehrwöchiges Seminar der IHK Aachen bietet für Auszubildende Einblicke in die Wirtschaft, Politik und das Recht in Großbritannien, Vermittlung interkultureller Kompetenzen und Verbesserung der schriftlichen und mündlichen Kommunikation in englischer Sprache am Arbeitsplatz.
Mehr Infos: http://bit.ly/Wirtschaftsseminar_London

EU-Staaten müssen mehr in gerechtere Bildungssysteme investieren
Kinder aus armen Familien und Familien mit Migrationshintergrund werden in Europas Bildungssystemen immer noch benachteiligt. Die Bildungsergebnisse der deutschen Schüler, inklusiver benachteiligter Schüler, haben sich verbessert
Mehr Infos: http://bit.ly/Bildungsinvestitionen

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie hiermit den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_19_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Nach den Attentaten von Paris
Solidarität gegen Hass und Gewalt
Die Mitgliedstaaten und Institutionen der Europäischen Union haben sich nach den Terroranschlägen in Paris an die Seite von Frankreich gestellt. „Das ist nicht nur ein Angriff gegen Frankreich“, sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. „Das ist nicht nur ein Angriff gegen die Menschen in Paris. Das ist ein Angriff gegen unsere gemeinsamen Grundwerte.“

KURZ UND KNAPP
Zum Tod von Helmut Schmidt
Europa hat einen mutigen Vordenker verloren

IM FOKUS
EU-Erweiterung
Kommission nennt notwendige Reformen in der Türkei beim Namen

Datenschutz
Vereinbarung mit den USA angestrebt

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Liebe Europa-Interessierte,

wollten Sie immer schon einmal mehrere zeitgenössische Kunstmuseen der Euregio Maas-Rhein erkunden? Am 14. und 15. November veranstaltet das Netzwerk „Very Contemporary“ zum dritten Mal kostenlos Bustouren von neun Städten der Euregio Maas-Rhein zu mindestens drei Ausstellungsorten. Das Netzwerk umfasst 14 Institutionen für zeitgenössische Kunst in Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Jeder Teilnehmer kann ein vegetarisches Mittagessen buchen, zudem muss natürlich der jeweilige Eintrittspreis der Museen bezahlt werden. Ein fachlich versierter Kunstvermittler begleitet die Gruppe bei ihrer Reise zu den Museen der Euregio. Jeder Bus hat eine Kapazität von 50 Teilnehmern und die Anmeldung erfolgt über die englischsprachige Website des Netzwerks. Dort gibt es außerdem weitere Informationen zu den Ausstellungsorten des Netzwerks.

Mehr Infos: http://bit.ly/Kunst_Bustou

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen und Partnern:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie.
Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

Di. 10.11. – 19 Uhr: Vortrag 'Europäische Asylpolitik - Festung Europa?'
Weltweit bewirken Krieg und Armut, dass sich Menschen unter extremen Bedingungen auf den Weg nach Europa machen. Ein präsentes Bild sind die Toten im Mittelmeer und an Grenzzäunen. Hier wird die Eskalation europäischer Flüchtlingspolitik deutlich. Gleichzeitig existiert nach wie vor eine Vision eines sozial gerechten, vereinten und friedlichen Europas. Wie passt das zusammen? Vortrag und Diskussion an der VHS Aachen, die Referentin ist Katharina Loeber, Historisches Institut der Universität Köln.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Asylpolitik_10-11-2015

Fr. 13.11.: Fortbildung zur Projektarbeit mit eTwinning
Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) organisiert eine Fortbildung mit Rainer Siemund, eTwinning-Moderator und Lehrer des Couven-Gymnasiums. Geplant sind Theorieteile ebenso wie Praxislektionen am Computer, in denen der Referent die Zusammenarbeit im Rahmen von eTwinning und das Projekt Erasmus+ vorstellt.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/ETwinning

Di. 17.11. bis Do. 19.11.: EU-Seminar und Fahrt nach Metz (Frankreich)
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar 'Europa verstehen – 65 Jahre Schuman-Erklärung' zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an. Der Seminarbeitrag beträgt 45,- Euro. Darin enthalten sind alle Seminarkosten, die Busfahrt nach Metz und Übernachtung und Frühstück in Metz. Für die Studienfahrt sind aktuell noch zwei Plätze zu vergeben.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/eu-seminar-2015

Di. 24.11. – 19 Uhr: Infoabend 'Laufbahn Europa'
Arbeiten bei der EU - Aber wie?! Sie möchten gerne bei der EU arbeiten und fragen sich: Wo finde ich die Stellenausschreibungen? Wie und wo bewerbe ich mich? Was bezahlt die EU? Wie kann ich ein Praktikum bei den EU-Institutionen machen? Der kostenlose Vortrag beantwortet diese und weitere berufsbezogene Fragen in Richtung einer "Laufbahn Europa". Als Referentin steht Ulrike Mangold zur Verfügung. Sie ist in der Kommunikationsabteilung bei EPSO tätig, dem Europäischen Amt für Personalauswahl.
Mehr Infos: http://bit.ly/Laufbahn-EU-2015

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Das Projekt "Citizens‘ Rail" wird ausgezeichnet
Partner aus den Niederlanden, Frankreich und England arbeiteten gemeinsam mit der Stadt Aachen und dem Aachener Verkehrsverbund (AVV ) im Rahmen des EU-Interreg-IVBProjekts „Citizens' Rail“ seit 2012 an Verbesserungen der regionalen Bahnnetze, der sogenannten Slow-Speed-Bahnnetze. Für die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde Citizens‘ Rail jetzt ausgezeichnet. Damit wird insbesondere die gute Zusammenarbeit der Projektpartner aus vier Staaten gewürdigt.
Mehr Infos: http://bit.ly/citizens_rail

Konsultation zu digitalen öffentlichen Dienstleistungen
In einer öffentlichen Konsultation fragt die Europäische Kommission seit dem 30.10.2015, wie die digitalen öffentlichen Dienste in Europa funktionieren. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Behörden auf Lokal-, Regional- und Bundes- und internationaler Ebene können bis zum 21. Januar 2016 ihre Beiträge dazu einsenden, welche Erwartungen und welches Verbesserungspotential in Sachen elektronischer Dienstleistungen EU-weit bestehen.
Mehr Infos: http://bit.ly/digitaler_Binnenmarkt

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie hiermit den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_18_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Chance für Bürger und Unternehmen
Das Potenzial des Binnenmarkts besser nutzen
Der EU -Binnenmarkt, in dem sich Menschen, Waren, Dienstleister und Kapital frei bewegen können, ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Europäischen Union. Menschen können entscheiden, wohin sie reisen, wo sie leben, arbeiten und studieren wollen, Unternehmer haben Millionen mehr potenzielle Kunden und Verbraucher eine bessere Auswahl zu attraktiveren Preisen. Für den für Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit zuständigen EU-Kommissionsvizepräsidenten Jyrki Katainen ist deshalb die weitere Stärkung des Binnenmarkts der wichtigste Baustein der EU -Investitionsoffensive.

KURZ UND KNAPP
Abgas-Messungen
Straßentests werden verbindlich

IM FOKUS
Arbeitsprogramm 2016
Migration hat oberste Priorität

Westbalkan-Flüchtlingsroute
Europäer wollen gemeinsam für Ordnung sorgen

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 09.10.2015

Liebe Europa-Interessierte,

Vertreter von EU und UN, der Westbalkanstaaten sowie der Türkei, Jordaniens und des Libanon haben sich am 08.10.2015 in Luxemburg bei einer hochrangigen Konferenz über mehr Engagement und Zusammenarbeit angesichts der Flüchtlingsströme aus Syrien beraten.

Unter Leitung der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini und des luxemburgischen Außenministers Jean Asselborn ging es dabei um weitere Unterstützung für die Nachbarländer Syriens, die die meisten syrischen Flüchtlinge aufgenommen haben. Zudem sollen die Aufnahme- und Registrierungsmöglichkeiten in den Haupttransitländern auf dem Westbalkan weiter gestärkt werden, um Flüchtlingen frühzeitig zu helfen, die Anspruch auf internationalen Schutz haben, und nicht schutzbedürftige Flüchtlinge in ihre Heimatländer zurückzuführen.

Mehr Infos: http://bit.ly/Zusammenarbeit-Fluechtlingskrise


In eigener Sache:

Das EUROPE DIRECT Büro im Grashaus muss ausnahmsweise in der folgenden Woche an zwei Tagen schließen. Am Mo. 12.10. organisiert unser Team einen Workshop für neue Studierende des Europastudiengangs MES, am Fr. 16.10. findet die Studienfahrt zum Europäischen Gerichtshof in Luxemburg statt. An den anderen Tagen sind wir wie gewohnt für Sie da!
Vielen Dank für das Verständnis.


Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen und Partnern:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie.
Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

Do. 29.10. – 10 bis 16 Uhr: Workshop 'EU-Förderung für internationale Begegnungen'
Der kostenpflichtige Workshop in Zusammenarbeit mit dem IPZ konzentriert sich ausschließlich auf die Programme der EU für den außerschulischen Austausch, also das Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" für den Städtepartnerschaftsaustausch und das "Programm Jugend in Aktion" für Jugendbegegnungen.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/IPZ-Workshop-29-10-2015

Fr. 06.11. – 9 bis 15 Uhr: Studienfahrt zur EASA in Köln
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen organisiert wieder eine kostenlose Exkursion zur Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Köln. Die EASA steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Ziel ist die Förderung der höchstmöglichen gemeinsamen Sicherheits- und Umweltstandards in der Zivilluftfahrt. Eine Anmeldung ist nur bis zum 01.11.2015 möglich.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/EASA-2015

Di. 10.11. – 19 Uhr: Vortrag 'Europäische Asylpolitik - Festung Europa?'
Weltweit bewirken Krieg und Armut, dass sich Menschen unter extremen Bedingungen auf den Weg nach Europa machen. Ein präsentes Bild sind die Toten im Mittelmeer und an Grenzzäunen. Hier wird die Eskalation europäischer Flüchtlingspolitik deutlich. Gleichzeitig existiert nach wie vor eine Vision eines sozial gerechten, vereinten und friedlichen Europas. Wie passt das zusammen? Vortrag und Diskussion an der VHS Aachen, die Referentin ist Katharina Loeber, Historisches Institut der Universität Köln.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Asylpolitik_10-11-2015

Fr. 13.11.: Fortbildung zur Projektarbeit mit eTwinning
Der PAD organisiert eine Fortbildung mit Rainer Siemund, eTwinning-Moderator und Lehrer des Couven-Gymnasiums. Geplant sind Theorieteile ebenso wie Praxislektionen am Computer, in denen der Referent die Zusammenarbeit im Rahmen von eTwinning und das Projekt Erasmus+ vorstellt.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/ETwinning

Di. 17.11. bis Do. 19.11.: EU-Seminar und Fahrt nach Metz (Frankreich)
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar 'Europa verstehen – 65 Jahre Schuman-Erklärung' zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an. Das Seminar kann als "Bildungsurlaub" beim Arbeitgeber beantragt werden. Der Seminarbeitrag beträgt 45,- Euro. Darin enthalten sind alle Seminarkosten, die Busfahrt nach Metz und Übernachtung und Frühstück in Metz. Für die Verpflegung sorgt jede/r Teilnehmende selbst.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/eu-seminar-2015


Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie hiermit den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_16_2015web.pdf 

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Aktionsplan für EU-Kapitalmarktunion
Neue Chancen für Unternehmen und Anleger
In der EU könnten mehr Straßen und Schulen gebaut, Breitband- und Stromkabel verlegt und andere Infrastrukturprojekte verwirklicht werden, und viel mehr Unternehmen könnten wichtige Investitionen tätigen, wenn die Kapitalmärkte aller Mitgliedstaaten leichter für die Finanzierung nutzbar wären. Davon ist die EU-Kommission überzeugt. Die Lage verbessern will sie durch den Aufbau einer Kapitalmarktunion.

KURZ UND KNAPP
Tax Rulings
Für mehr Steuergerechtigkeit in der EU

IM FOKUS
„Dieselgate“-Affäre
Rasche Einführung von Abgastests auf der Straße gefordert

UN-Gipfel für Nachhaltigkeit
17 neue UN-Entwicklungsziele beschlossen


Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Sondergipfel der EU-Staats- und Regierungschefs zur Flüchtlingshilfe

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 25.09.2015

Liebe Europa-Interessierte,

in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise richteten sich am vergangenen Mittwoch alle Blicke auf das Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs. Auch wenn Streitpunkte bleiben: Auf dem Sondergipfel wurden wichtige Einigungen erreicht.

So will sich die EU zunehmend an der Lösung gewalttätiger Konflikte beteiligen, um die Fluchtursachen zu bekämpfen. Ferner plant sie, die benachbarten Länder, die den Großteil der Flüchtlinge aufnehmen, intensiver zu unterstützen. In Bezug auf die Menschen, die sich bereits in der EU befinden, möchte die EU mehr Geld für die Flüchtlingshilfe bereitstellen. Um Länder wie Griechenland oder Italien zu entlasten, sollen die Flüchtlinge zudem nach einem Quotensystem auf die Mitgliedstaaten verteilt werden. Einen weiteren nötigen Schritt stellt eine gemeinsame Politik der EU-Staaten bei der Sicherung der Außengrenzen dar.

Mehr Infos etwa zu konkreten Maßnahmen finden Sie in den aktuellen EU-Nachrichten am Ende dieser Infomail und unter http://bit.ly/EU-N15.

In eigener Sache:

Das EUROPE DIRECT Büro im Grashaus muss ausnahmsweise in der folgenden Woche an zwei Tagen schließen. Am Di. 29.09. ist unser Team bei der Veranstaltung mit EU-Kommissarin Thyssen in Eupen, am Fr. 02.10. findet der Betriebsausflug der Stadtverwaltung Aachen statt.
An den anderen Tagen sind wir wie gewohnt für Sie da!
Vielen Dank für das Verständnis.


Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen und Partnern:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie. So sind noch Plätze frei für das EU-Seminar mit Fahrt nach Metz (Frankreich) im November. Sie können sich noch anmelden!

Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

Sa. 03.10.: Verleihung des Europäischen Sozialpreises an Heinz Jussen
Der Leitgedanke des Europäischen Sozialpreises ist im Jahr 2015: "Europa ≈ Frieden - Toleranz – Solidarität". Der Preis wird am 3. Oktober um 16 Uhr in Eschweiler an Heinz Jussen verliehen, der u.a. das Projekt "flame for peace" leitet. Seiner Botschaft und der seiner Mitstreiter will der Europaverein GPB Gehör verschaffen.
Mehr Infos und Anmeldung: http://bit.ly/Sozialpreis-2015

Mo. 05.10. - 20 Uhr: Lesung mit Claus Leggewie
In der Buchhandlung Schmetz am Dom: Lesung und Gespräch mit Claus Leggewie aus seinen Erinnerungen 'Politische Zeiten - Beobachtungen von der Seitenlinie'. In seiner Autobiografie spiegelt sich der Lebenslauf vieler Altersgenossen. Claus Leggewie ist Professor für Politikwissenschaft und Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI).
Mit Eintritt, mehr Infos: http://bit.ly/Leggewie-Aachen

Fr. 16.10. – 8:15 bis 19:30 Uhr: Studienfahrt zum Europäischen Gerichtshof in Luxemburg
Diese Studienfahrt ist schon ausgebucht. Leider ist keine Anmeldung mehr möglich.

Do. 29.10. – 10 bis 16 Uhr: Workshop 'EU-Förderung für internationale Begegnungen'
Der kostenpflichtige Workshop in Zusammenarbeit mit dem IPZ konzentriert sich ausschließlich auf die Programme der EU für den außerschulischen Austausch, also das Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" für den Städtepartnerschaftsaustausch und das "Programm Jugend in Aktion" für Jugendbegegnungen.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/IPZ-Workshop-29-10-2015

Fr. 13.11.: Fortbildung zur Projektarbeit mit eTwinning
Der PAD organisiert eine Fortbildung mit Rainer Siemund, eTwinning-Moderator und Lehrer des Couven-Gymnasiums. Geplant sind Theorieteile ebenso wie Praxislektionen am Computer, in denen der Referent die Zusammenarbeit im Rahmen von eTwinning und das Projekt Erasmus+ vorstellt.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/ETwinning

Di. 17.11. bis Do. 19.11.: EU-Seminar und Fahrt nach Metz (Frankreich)
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar 'Europa verstehen – 65 Jahre Schuman-Erklärung' zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an. Das Seminar kann als "Bildungsurlaub" beim Arbeitgeber beantragt werden. Der Seminarbeitrag beträgt 45,- Euro. Darin enthalten sind alle Seminarkosten, die Busfahrt nach Metz und Übernachtung und Frühstück in Metz. Für die Verpflegung sorgt jede/r Teilnehmende selbst.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/eu-seminar-2015


Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie hiermit den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_15_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Umgang mit Flüchtlingen
EU will sich mehr in Krisenregionen engagieren
Um die Flüchtlingskrise langfristig zu bewältigen, will sich die EU stärker bei der Lösung der gewalttätigen Konflikte in Syrien und anderswo engagieren und Länder wie die Türkei, Libanon oder Jordanien mehr unterstützen, die bei weitem die meisten Flüchtlinge aufgenommen haben. Das beschlossen die EU-Staats- und Regierungschefs bei einem Sondergipfel. So soll vermieden werden, dass sich noch Millionen weiterer Menschen auf den gefährlichen Weg nach Europa machen.

KURZ UND KNAPP
Hilfe für Langzeitarbeitslose
Eingliederungsprogramme vorgeschlagen

IM FOKUS
TTIP
EU-Kommission strebt transparentere Systeme zur Streitschlichtung an

EuGH-Urteil
Kein „automatischer“ Anspruch auf Sozialhilfe

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Junckers Rede zur Lage der EU
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 11.09.2015

Liebe Europa-Interessierte,

in einer leidenschaftlichen Rede zur Lage der Europäischen Union hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Europäer zu Ehrlichkeit, Einigkeit und Solidarität aufgerufen. "Unsere Europäische Union ist in keinem guten Zustand. Es fehlt an Europa in dieser Union. Und es fehlt an Union in dieser Union. Das müssen wir ändern", sagte Juncker im Europäischen Parlament in Straßburg.

In der Flüchtlingspolitik brauche es einen großen Kraftakt europäischer Solidarität. "Vor dem Sommer haben wir von den Mitgliedstaaten nicht die Unterstützung erhalten, auf die ich gehofft hatte. Aber ich sehe, dass sich die Stimmung wandelt", sagte Juncker. "Dafür ist es auch höchste Zeit." Juncker legte umfassende Vorschläge zur gemeinsamen Bewältigung der Flüchtlingskrise in Europa vor. In der Wirtschaftspolitik beschrieb er einen Neustart für Griechenland und den Euro-Raum als Ganzes. Juncker zeigte sich entschlossen, einen fairen Deal für Großbritannien zu finden und die EU vereint zu halten an der Seite der Ukraine und als Vorreiter im Kampf gegen den Klimawandel.

Mehr Infos: http://bit.ly/JunckerLage

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen und Partnern:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie. So sind noch Plätze frei für das EU-Seminar mit Fahrt nach Metz (Frankreich) im November. Sie können sich ab sofort anmelden!

Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de :

Sa. 03.10.: Verleihung des Europäischen Sozialpreises an Heinz Jussen
Der Leitgedanke des Europäischen Sozialpreises ist im Jahr 2015: "Europa ≈ Frieden - Toleranz – Solidarität". Der Preis wird am 3. Oktober um 16 Uhr in Eschweiler an Heinz Jussen verliehen, der u.a. das Projekt "flame for peace" leitet. Seiner Botschaft und der seiner Mitstreiter will der Europaverein GPB Gehör verschaffen.
Mehr Infos und Anmeldung: http://bit.ly/Sozialpreis-2015

Mo. 05.10. - 20 Uhr: Lesung mit Claus Leggewie
In der Buchhandlung Schmetz am Dom: Lesung und Gespräch mit Claus Leggewie aus seinen Erinnerungen 'Politische Zeiten - Beobachtungen von der Seitenlinie'. In seiner Autobiografie spiegelt sich der Lebenslauf vieler Altersgenossen. Claus Leggewie ist Professor für Politikwissenschaft und Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI).
Mit Eintritt, mehr Infos: http://bit.ly/Leggewie-Aachen

Fr. 16.10. – 8:15 bis 19:30 Uhr: Studienfahrt zum Europäischen Gerichtshof in Luxemburg
Diese Studienfahrt ist schon ausgebucht. Leider ist keine Anmeldung mehr möglich.

Do. 29.10. – 10 bis 16 Uhr: Workshop 'EU-Förderung für internationale Begegnungen'
Der kostenpflichtige Workshop in Zusammenarbeit mit dem IPZ konzentriert sich ausschließlich auf die Programme der EU für den außerschulischen Austausch, also das Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" für den Städtepartnerschaftsaustausch und das "Programm Jugend in Aktion" für Jugendbegegnungen.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/IPZ-Workshop-29-10-2015

Di. 17.11. bis Do. 19.11.: EU-Seminar und Fahrt nach Metz (Frankreich)
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar 'Europa verstehen – 65 Jahre Schuman-Erklärung' zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an. Das Seminar kann als "Bildungsurlaub" beim Arbeitgeber beantragt werden. Der Seminarbeitrag beträgt 45,- Euro. Darin enthalten sind alle Seminarkosten, die Busfahrt nach Metz und Übernachtung und Frühstück in Metz. Für die Verpflegung sorgt jede/r Teilnehmende selbst.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/eu-seminar-2015

Neues Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie hiermit den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_14_2015web.pdf 

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.
Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Darin u.a.:

Junckers Rede zur Lage der EU
Mehr Europa und mehr Union sind nötig
Um die immensen äußeren und inneren Herausforderungen der EU zu bewältigen, müssen die Europäer mehr Solidarität zeigen und sich auf ihre gemeinsamen Grundwerte besinnen. Diesen eindringlichen Appell richtete EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in seiner „Rede zur Lage der EU“ im Europäischen Parlament an Mitgliedstaaten und europäische Öffentlichkeit.

KURZ UND KNAPP
Hilfspaket für Landwirte
500 Mio. Euro für Absatzförderung und Stützung der Verkaufspreise geplant

IM FOKUS
Faire Verteilung
Ein Mechanismus für die Umsiedlung und Neuansiedlung von Flüchtlingen

Gemeinsame Asylpolitik
Einheitliche EU-Standards für Asylverfahren und Aufnahmebedingungen

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 31.08.2015

Liebe Europa-Interessierte,

"Die Mitgliedstaaten stehen heute vor nie dagewesenen Herausforderungen in den Bereichen Migration und Sicherheit, und die Kommission ergreift die im Geiste der Solidarität gebotenen Maßnahmen." Dies erklärte der für Migration, Inneres und Bürgerschaft zuständige EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos am 10. August nachdem die Europäische Kommission rund 2,4 Mrd. Euro zur Unterstützung der Mitgliedsstaaten bei der Bewältigung der Migrationsströme bewilligte.

Die nun genehmigten finanziellen Hilfen des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds sollen zu einer wirksamen Steuerung der Migrationsströme und zur Entwicklung eines gemeinsamen Ansatzes im Bereich Asyl und Migration beitragen. Aus dem Fonds werden nationale Maßnahmen unterstützt, die auf folgende Ziele abstellen: Erhöhung der Aufnahmekapazitäten, Durchführung der Asylverfahren im Einklang mit Unionsstandards, Integration der Migranten auf lokaler und regionaler Ebene und Erhöhung der Wirksamkeit von Rückkehrprogrammen.
Mehr Infos: http://bit.ly/EUMigrationAktuell

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen:

EUROPE DIRECT hat wieder interessante Seminare und Veranstaltungen für Sie, u.a. eine Studienfahrt nach Luxemburg. Sie können sich ab sofort anmelden!

Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

Di. 29.09. – 12 Uhr: Besuch der EU-Kommissarin Thyssen in Eupen
Die EU-Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitskräftemobilität Marianne Thyssen kommt nach Eupen. Ab 12 Uhr findet ein Bürgerdialog mit der EU-Kommissarin und den EU-Parlamentariern aus der Euregio-Maas-Rhein statt. Interessenten können sich bei der Stiftung Euregio Maas-Rhein anmelden, aber die Plätze sind begrenzt.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/Thyssen-Eupen

Fr. 16.10. – 8:15 bis 19:30 Uhr: Studienfahrt zum Europäischen Gerichtshof in Luxemburg
Die Aufgabe des Gerichtshofs besteht darin, die Wahrung des Rechts bei der Auslegung und Anwendung der Europäischen Verträge zu sichern. EUROPE DIRECT Aachen bietet wieder einen kostenlosen Besuch an. Interessenten, die noch nie eine Fahrt mitgemacht haben, werden bevorzugt.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/Luxemburg-2015

Do. 29.10. – 10 bis 16 Uhr: Workshop 'EU-Förderung für internationale Begegnungen'
Der kostenpflichtige Workshop in Zusammenarbeit mit dem IPZ konzentriert sich ausschließlich auf die Programme der EU für den außerschulischen Austausch, also das Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" für den Städtepartnerschaftsaustausch und das "Programm Jugend in Aktion" für Jugendbegegnungen.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/IPZ-Workshop-29-10-2015

Di. 17.11. bis Do. 19.11.: EU-Seminar und Fahrt nach Metz (Frankreich)
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar 'Europa verstehen – 65 Jahre Schuman-Erklärung' zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an. Das Seminar kann als "Bildungsurlaub" beim Arbeitgeber beantragt werden. Der Seminarbeitrag beträgt 45,- Euro. Darin enthalten sind alle Seminarkosten, die Busfahrt nach Metz und Übernachtung und Frühstück in Metz. Für die Verpflegung sorgt jede/r Teilnehmende selbst.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/eu-seminar-2015

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Westbalkan-Konferenz 2015 in Wien: EU sagt Unterstützung zu
Die Europäische Union hat auf der Konferenz mit sechs westlichen Balkanstaaten, die am 27. August auf Einladung des österreichischen Bundeskanzlers Werner Faymann in Wien stattfand auf eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Ländern des westlichen Balkans hingewirkt.
Mehr Infos: http://bit.ly/EUBalkankonferenz

Neue EU-Vorschriften für grenzüberschreitende Erbfälle treten in Kraft
Mit dem 17. August 2015 tritt die neue EU-Erbrechtsverordnung in Kraft, die eine klarere Regelung von grenzüberschreitenden Erbschaftsfällen vorsieht. Bislang war bei Rechtsstreitigkeiten nicht eindeutig festgelegt, in welchem Mitgliedstaat die gerichtliche Zuständigkeit liegt, wenn es Konflikte bei grenzüberschreitenden Erbnachlässen gab.
Mehr Infos: http://bit.ly/1gQ4cii

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Einladung zu Studienfahrt und Seminar
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 06.08.2015

Liebe Europa-Interessierte,

am Ende der Sommerferien bereitet EUROPE DIRECT Aachen die nächsten interessanten Angebote für Sie vor.
Ein Beispiel: Wir bieten am Mittwoch 02.09.2015 vormittags eine Studienfahrt zur Provinzregierung Limburg in Maastricht an, wo der Maastrichter Vertrag 1992 unterschrieben wurde. Sie können sich auf dieser kostenlosen Fahrt detailliert über die Europa-Arbeit der Provinzregierung informieren und bei den Erläuterungen zum EU-Vertrag einen bedeutenden Schritt für die europäische Geschichte nachempfinden.

Die Anzahl der Plätze für die Fahrt nach Maastricht ist aus organisatorischen Gründen leider auf 20 beschränkt und es gibt keinen Anspruch auf einen Platz.
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe von Vor- und Nachname, Wohnort und Angabe zu eventuellen vorherigen Teilnahme an Fahrten von EUROPE DIRECT Aachen.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/maastricht-2015

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen:

Alle Termine stets aktuell unter: www.termine.europedirect-aachen.de:

So. 23.08. – 11:30 bis 17:30 Uhr: Tag der Integration im Eurogress
Lebendig, tolerant und weltoffen - so präsentiert sich Aachen beim Tag der Integration. Lassen Sie sich begeistern von vielseitigen kulturellen Darbietungen, von Tanz und Musik, von köstlichen internationalen Speisen und von Sportvorführungen und Vorträgen. Kommen Sie vorbei: Das EUROPE DIRECT Informationsbüro wird wieder einen umfangreichen Infostand mit Infomaterial, Quiz und Kindermaltisch anbieten.
Eintritt frei, mehr Infos: http://tagderintegration-aachen.de

Mi. 02.09. – 08:50 bis ca. 14:00 Uhr: Studienfahrt nach Maastricht
Wir besuchen die Provinzregierung Limburg in Maastricht an und erläutern den Maastrichter Vertrag aus dem Jahr 1992.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/maastricht-2015

Di. 29.09. – 10:00 Uhr: Noch Plätze frei bei Besuch der EU-Kommissarin Thyssen in Eupen
Die EU-Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitskräftemobilität Marianne Thyssen kommt nach Eupen. Ab 12:00 Uhr findet ein Bürgerdialog mit der EU-Kommissarin und den EU-Parlamentariern aus der Euregio-Maas-Rhein statt. Derzeit läuft ein Aufruf, dass sich 10 junge Erwachsene und ggf. 1 Begleitperson an der Veranstaltung in Eupen kostenlos beteiligen können. Dafür ist eine Anfrage mit Detailangaben beim EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen notwendig.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/Thyssen-Eupen

Di. 17.11. bis Do. 19.11.: EU-Seminar und Fahrt nach Metz (Frankreich)
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar 'Europa verstehen – 65 Jahre Schuman-Erklärung' zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an. Das Seminar kann als "Bildungsurlaub" beim Arbeitgeber beantragt werden. Der Seminarbeitrag beträgt 45,- Euro. Darin enthalten sind alle Seminarkosten, die Busfahrt nach Metz und Übernachtung und Frühstück in Metz. Für die Verpflegung sorgt jede/r Teilnehmende selbst.
Jetzt anmelden, Infos: http://bit.ly/eu-seminar-2015

In eigener Sache:

Neu: Kostenloser Englischer EU-Workshop der EuroTeachers
Die europäischen Probleme können nicht mehr auf nationaler Ebene gelöst werden. Dennoch fehlen der Bevölkerung oft Kenntnisse über Struktur und Funktion der EU und das Bewusstsein, was sie für ihr persönliches Leben bedeutet. In Zusammenarbeit mit den "EuroTeachers", einem internationalen Studententeam des Europastudiengangs der Universität Maastricht, ermöglicht EUROPE DIRECT Aachen Schulen im Aachener Raum kostenlose Workshops zu einer Einführung in die Europäische Union.
Mehr Infos: http://bit.ly/EuroTeachers

Öffnungszeiten von EUROPE DIRECT Aachen in den Sommerferien
In den Sommerferien vom 29.06. bis 11.08.2015 bleibt das EUROPE DIRECT Büro im Grashaus ausnahmsweise jeweils montags geschlossen. Von Dienstag bis Freitag ist unser Team aber wie üblich für Sie da. Schauen Sie doch mal vorbei oder schreiben uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !
Mehr Infos: http://bit.ly/Sommerferien-2015

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

'Mein Land in einer Blase' - übersichtlicher Ländervergleich
Eine interaktive Grafik, die von der EU-Kommission bereitgestellt wird, bietet bei einem anschaulichen Vergleich teilweise überraschende Ergebnisse, wo das eigene Land im EU-Vergleich steht. Weitere Hintergrundinformationen zu den einzelnen Statistiken sind ebenfalls abrufbar.
Mehr Infos: http://bit.ly/Ländervergleich

EU und Vietnam einigen sich auf Freihandelsabkommen
Die Europäische Union und Vietnam haben sich nach ein zweieinhalb Jahren Verhandlungen auf ein Freihandelsabkommen geeinigt. Beide Seiten verständigten sich in allen wesentlichen Fragen wie etwa den Wegfall von Zöllen auf Textilien, Lebensmittel und Maschinen auf eine Vereinbarung, die nun bis Herbst in einen rechtsverbindlichen Text gefasst werden muss.
Mehr Infos: http://bit.ly/Vietnam-Handel

Europa braucht mehr Lehrer
Mit dem anstehenden Generationenwechsel beim Lehrpersonal wächst der Bedarf an gut ausgebildeten Lehrern in den EU-Ländern.
Mehr Infos: http://bit.ly/Europa-braucht-mehr-Lehrer

Einigung mit dem Iran
Nach zweiwöchigen Abschlussverhandlungen in einem über zehn Jahre dauernden Streit haben sich die USA, Russland, China, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und die EU mit dem Iran auf ein Abkommen im Streit um das iranische Atomprogramm geeinigt.
Mehr Infos: http://bit.ly/IranEinigung

EU-Kommission erhöht Syrien-Hilfe um 64 Millionen Euro
Angesichts der sich verschärfenden humanitären Lage in der Syrienkrise hat die EU-Kommission ihre humanitäre Hilfe für die vom Bürgerkrieg betroffenen Menschen um 64 Mio. Euro erhöht.
Mehr Infos: http://bit.ly/HilfeSyrien

EU-Kommission bindet Öffentlichkeit zunehmend in Entscheidungen ein
Im Mai hat die Kommission die Agenda für eine bessere Rechtsetzung beschlossen; ein Reformpaket, das die europäische Öffentlichkeit in alle Phasen des Politikzyklus einbindet. EU-Entscheidungsprozesse sollen dadurch offen und transparent werden.
Mehr Infos: http://bit.ly/EURechtsetzung

EU-Kommission begrüßt rege Bürgerbeteiligung an Umweltschutz-Konsultation
Über eine halbe Million Europäer haben an der öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission zur EU-Umweltgesetzgebung teilgenommen. Insgesamt erhielt die Kommission 552.471 Beiträge dazu, wie zwei Hauptinstrumente der europäischen Umweltpolitik, nämlich die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und die Vogelschutzrichtlinie, in der Praxis funktionieren.
Mehr Infos: http://bit.ly/Beteiligung

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Sommerzeit - Einladungen, Tipps und Nachrichten
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 19.06.2015

Liebe Europa-Interessierte,

die Sommerferien rücken näher und viele freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Zuvor möchte das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen Sie jedoch noch auf zwei Aktivitäten aufmerksam machen:

Einladung an Schüler/innen: Gespräch mit EU-Kommissarin Thyssen am 29.09. in Eupen
EU-Kommissarin Marianne Thyssen besucht am 29. September die Deutschsprachige Gemeinschaft (DG) in Eupen. EUROPE DIRECT Aachen bietet 10 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe und einer Begleitperson die Möglichkeit, von Aachen aus an dem informativen Besuch der Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitskräftemobilität teilzunehmen und sich aktiv mit Fragen einzubringen. Die Teilnahme ist kostenlos und mit einem Mittagsimbiss im Kloster Heidberg verbunden.
Die Bewerbung erfolgt am besten so bald wie möglich beim EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Thyssen-Eupen

EUROPE DIRECT am Samstag beim Weltfest in Aachen
Wir möchten Sie herzlich einladen zum Weltfest am Sa. 20.06. von 14 bis 18 Uhr im Welthaus Aachen (Schanz).
Das Eine Welt Forum Aachen greift mit seinem Weltfest 2015 unter dem Motto "Wege zum guten Leben" Ideen und Initiativen einer neuen Politik auf. In diesem Zusammenhang wird auch das EUROPE DIRECT Informationsbüro an einem kleinen Infostand Hintergründe zum Europäischen Jahr der Entwicklungszusammenarbeit und zu Nachhaltigkeitsinitiativen der EU aufzeigen und ein kleines passendes Quiz anbieten.
Homepage: www.1wf.de/events/29-aachener-weltfest

Endlich Sommer - Apps und Tipps für Ihren Urlaub
Es ist Sommer und Millionen Europäer verreisen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union. Auf einen Blick finden Sie bei uns zwei kostenlose EU-Reise-Apps für Ihr Smartphone sowie nützliche Hinweise zu Themen wie Krankenversicherung, Streitigkeiten mit dem Reiseveranstalter oder Reisen mit Haustieren und einen Überblick darüber, wie die EU Reisenden Hilfe und Unterstützung bietet.
Mehr Infos: http://bit.ly/Reisen15

In eigener Sache:

Öffnungszeiten von EUROPE DIRECT Aachen in den Sommerferien
In den Sommerferien vom 29.06. bis 11.08.2015 bleibt das EUROPE DIRECT Büro im Grashaus ausnahmsweise jeweils montags geschlossen.
Von Dienstag bis Freitag ist unser Team aber wie üblich für Sie da.
Schauen Sie doch mal vorbei oder schreiben uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !
Mehr Infos: http://bit.ly/Sommerferien-2015

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

NRW fördert auch in 2016 Kulturprojekte in der Region Aachen
Eine gute Idee? Auf der Suche nach Kooperationspartnern in der Region Aachen oder in der Euregio? Noch keine Finanzierung? Mit der Regionalen Kulturpolitik (RKP) fördert das Land NRW Kulturprojekte, die das Profil der Region schärfen und nachhaltige Kooperationen und Vernetzungen schaffen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Kulturförderung-2016

Mit Meinungsverschiedenheiten positiv umgehen: Timmermanns spricht mit Religionsvertretern
Der erste Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans hat hochrangige Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften nach Brüssel eingeladen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Religionsdialog-2015

EU-Justiz- und Innenminister einigen sich auf Datenschutzreform
Die neue Datenschutzgrundverordnung soll Bürgern eine bessere Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten geben, das zersplitterte Datenschutzrecht in den 28 EU-Staaten auf hohem Niveau vereinheitlichen und sicherstellen, dass Internetunternehmen aus Drittstaaten europäisches Recht achten.
Mehr Infos: http://bit.ly/Datenschutzreform-2015

Erasmus+: neues Bürgschaftssystem macht Masterstudierende mobiler
In Zukunft können Hochschulabsolventen, die im Ausland einen Masterabschluss erwerben wollen, die ersten Darlehen im Rahmen der neuen Erasmus+-Bürgschaft für Masterstudierende in Anspruch nehmen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Master-Erasmus

Juncker: G7-Klimaziele dürfen keine Lippenbekenntnisse bleiben
Im Anschluss an den G7-Gipfel hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker das Bekenntnis der Staats- und Regierungschefs zur Begrenzung der Erderwärmung auf höchstens 2° Celsius begrüßt.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Klima-G7

EU-Nachrichten Nr. 11 vom 18. Juni 2015

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_11_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

EuGH-Urteil zu Staatsanleihekäufen
EZB darf Euro-Länder unterstützen
Die Europäische Zentralbank (EZB) darf einem Euro-Land zu Hilfe kommen, das für Kredite an den Finanzmärkten überhöhte Zinsen zahlen muss. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das für diesen Zweck von der EZB vorbereitete, aber noch nie eingesetzte OMT (Outright Monetary Transactions)-Programm für vereinbar mit EU-Recht erklärt. Die EZB überschreitet damit nicht ihre währungspolitischen Befugnisse und verstößt auch nicht gegen das Verbot der Staatsfinanzierung durch Notenbanken, urteilten die Richter.

KURZ UND KNAPP
Schengen-Abkommen
Seit 30 Jahren grenzenlos reisen

IM FOKUS
Sozialpolitik in der EU
Soziale Bedingungen und Leistungen für alle Menschen verbessern

Kooperation mit Lateinamerika
Partnerschaft "auf Augenhöhe"

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europe-aachen.de

Sommerzeit - Einladungen, Tipps und Nachrichten
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 19.06.2015

Liebe Europa-Interessierte,

die Sommerferien rücken näher und viele freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Zuvor möchte das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen Sie jedoch noch auf zwei Aktivitäten aufmerksam machen:

Einladung an Schüler/innen: Gespräch mit EU-Kommissarin Thyssen am 29.09. in Eupen
EU-Kommissarin Marianne Thyssen besucht am 29. September die Deutschsprachige Gemeinschaft (DG) in Eupen. EUROPE DIRECT Aachen bietet 10 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe und einer Begleitperson die Möglichkeit, von Aachen aus an dem informativen Besuch der Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitskräftemobilität teilzunehmen und sich aktiv mit Fragen einzubringen. Die Teilnahme ist kostenlos und mit einem Mittagsimbiss im Kloster Heidberg verbunden.
Die Bewerbung erfolgt am besten so bald wie möglich beim EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Thyssen-Eupen

EUROPE DIRECT am Samstag beim Weltfest in Aachen
Wir möchten Sie herzlich einladen zum Weltfest am Sa. 20.06. von 14 bis 18 Uhr im Welthaus Aachen (Schanz).
Das Eine Welt Forum Aachen greift mit seinem Weltfest 2015 unter dem Motto "Wege zum guten Leben" Ideen und Initiativen einer neuen Politik auf. In diesem Zusammenhang wird auch das EUROPE DIRECT Informationsbüro an einem kleinen Infostand Hintergründe zum Europäischen Jahr der Entwicklungszusammenarbeit und zu Nachhaltigkeitsinitiativen der EU aufzeigen und ein kleines passendes Quiz anbieten.
Homepage: www.1wf.de/events/29-aachener-weltfest

Endlich Sommer - Apps und Tipps für Ihren Urlaub
Es ist Sommer und Millionen Europäer verreisen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union. Auf einen Blick finden Sie bei uns zwei kostenlose EU-Reise-Apps für Ihr Smartphone sowie nützliche Hinweise zu Themen wie Krankenversicherung, Streitigkeiten mit dem Reiseveranstalter oder Reisen mit Haustieren und einen Überblick darüber, wie die EU Reisenden Hilfe und Unterstützung bietet.
Mehr Infos: http://bit.ly/Reisen15


In eigener Sache:

Öffnungszeiten von EUROPE DIRECT Aachen in den Sommerferien
In den Sommerferien vom 29.06. bis 11.08.2015 bleibt das EUROPE DIRECT Büro im Grashaus ausnahmsweise jeweils montags geschlossen.
Von Dienstag bis Freitag ist unser Team aber wie üblich für Sie da.
Schauen Sie doch mal vorbei oder schreiben uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !
Mehr Infos: http://bit.ly/Sommerferien-2015


Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

NRW fördert auch in 2016 Kulturprojekte in der Region Aachen
Eine gute Idee? Auf der Suche nach Kooperationspartnern in der Region Aachen oder in der Euregio? Noch keine Finanzierung? Mit der Regionalen Kulturpolitik (RKP) fördert das Land NRW Kulturprojekte, die das Profil der Region schärfen und nachhaltige Kooperationen und Vernetzungen schaffen.
Mehr Infos:
http://bit.ly/Kulturförderung-2016

Mit Meinungsverschiedenheiten positiv umgehen: Timmermanns spricht mit Religionsvertretern
Der erste Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans hat hochrangige Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften nach Brüssel eingeladen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Religionsdialog-2015

EU-Justiz- und Innenminister einigen sich auf Datenschutzreform
Die neue Datenschutzgrundverordnung soll Bürgern eine bessere Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten geben, das zersplitterte Datenschutzrecht in den 28 EU-Staaten auf hohem Niveau vereinheitlichen und sicherstellen, dass Internetunternehmen aus Drittstaaten europäisches Recht achten.
Mehr Infos: http://bit.ly/Datenschutzreform-2015

Erasmus+: neues Bürgschaftssystem macht Masterstudierende mobiler
In Zukunft können Hochschulabsolventen, die im Ausland einen Masterabschluss erwerben wollen, die ersten Darlehen im Rahmen der neuen Erasmus+-Bürgschaft für Masterstudierende in Anspruch nehmen.
Mehr Infos:
http://bit.ly/Master-Erasmus

Juncker: G7-Klimaziele dürfen keine Lippenbekenntnisse bleiben
Im Anschluss an den G7-Gipfel hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker das Bekenntnis der Staats- und Regierungschefs zur Begrenzung der Erderwärmung auf höchstens 2° Celsius begrüßt.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Klima-G7


Außerdem senden wir Ihnen den Link auf die aktuellen EU-Nachrichten.

EU-Nachrichten Nr. 11 vom 18. Juni 2015

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_11_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.


EuGH-Urteil zu Staatsanleihekäufen
EZB darf Euro-Länder unterstützen
Die Europäische Zentralbank (EZB) darf einem Euro-Land zu Hilfe kommen, das für Kredite an den Finanzmärkten überhöhte Zinsen zahlen muss. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das für diesen Zweck von der EZB vorbereitete, aber noch nie eingesetzte OMT (Outright Monetary Transactions)-Programm für vereinbar mit EU-Recht erklärt. Die EZB überschreitet damit nicht ihre währungspolitischen Befugnisse und verstößt auch nicht gegen das Verbot der Staatsfinanzierung durch Notenbanken, urteilten die Richter.

KURZ UND KNAPP
Schengen-Abkommen
Seit 30 Jahren grenzenlos reisen

IM FOKUS
Sozialpolitik in der EU
Soziale Bedingungen und Leistungen für alle Menschen verbessern

Kooperation mit Lateinamerika
Partnerschaft "auf Augenhöhe"


Mit freundlichen Grüßen

das EUROPE DIRECT Team
i.A. Jonas Zink, Kim Heinrichs, Damian Jordan und Winfried Brömmel

EUROPE DIRECT
Informationsbüro Aachen
Fischmarkt 3 / Grashaus
52062 Aachen

Beratung:
Mo. - Do. von 12 bis 16 Uhr, Fr. von 10 bis 14 Uhr und nach Vereinbarung
(in den Sommerferien montags geschlossen)

Tel.: +49 - (0)241 / 432 - 7627
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.europedirect-aachen.de
Facebook: www.facebook.com/europa.aachen
Twitter: www.twitter.com/ED_Aachen

Newsletter: www.newsletter.europedirect-aachen.de
Infomaterial: www.infomaterial.europedirect-aachen.de
Europa in der Schule: www.schule.europedirect-aachen.de
Die EU gebührenfrei anrufen: 00 800 6 7 8 9 10 11

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Einladung: Armin Laschet - 'Wo sind Europas Grenzen?' am Di. 09.06.
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 03.06.2015

Liebe Europa-Interessierte,

im Rahmen der noch bis zum 12. Juni gezeigten Ausstellung 'Europa - was machst Du an Deinen Grenzen?!' lädt die Volkshochschule Aachen in Zusammenarbeit mit EUROPE DIRECT Aachen in das VHS-Forum zu einem Vortrag mit Achim Laschet ein. Er ist Mitglied des Landtags, Landes- und Fraktionsvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen und früherer Integrationsminister des Landes NRW.

Der Vortrag behandelt die Frage, wo Europas Grenzen sind und welche Perspektiven europäischer Flüchtlings- und Integrationspolitik aufgezeigt werden können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit Herrn Laschet.

Eintritt frei, mehr Infos: http://bit.ly/Laschet-Grenzen-Europas und http://bit.ly/EU-Migration-2015

In eigener Sache:

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen schließt aus organisatorischen Gründen am Freitag 5. Juni 2015. Gönnen Sie unserem Team einen arbeitsfreien Brückentag mit Sonne und blauem Himmel :-)
Am Montag 8. Juni sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da!

Termine von EUROPE DIRECT und Partnern:

Mo. 08.06. - 19 Uhr, Eupen:
Diskussion 'TTIP: Go oder No-Go? Sie entscheiden!'
Chancen und Risiken des transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP): Das Informationsbüro Europe Direct der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens organisiert einen meinungsbildenden Diskussionsabend.
Mehr Infos: http://bit.ly/TTIP-Eupen

Di. 09.06. - 19 Uhr, VHS Aachen:
Armin Laschet: 'Wo sind Europas Grenzen? – Perspektiven europäischer Flüchtlings- und Integrationspolitik'
Mehr Infos: http://bit.ly/Laschet-Grenzen-Europas

Fr. 12.06. - 10 Uhr, Aachen:
Infoveranstaltung 'Leitmarktwettbewerb IKT.NRW in Aachen'
Die neue Förderperiode für den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" (EFRE NRW) hat begonnen. In Aachen findet eine kostenlose Informationsveranstaltung für den Leitmarktwettbewerb IKT.NRW in Aachen statt. Angesprochen sind kleine und mittlere Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
Mehr Infos: http://bit.ly/IKT-Aachen

Sa. 20.06. - 14 bis 18 Uhr, Welthaus Aachen
EUROPE DIRECT beim Weltfest in Aachen
Das Eine Welt Forum Aachen greift mit seinem Weltfest 2015 unter dem Motto "Wege zum guten Leben" Ideen und Initiativen einer neuen Politik auf. In diesem Zusammenhang wird auch das EUROPE DIRECT Informationsbüro an einem kleinen Infostand Hintergründe zum Europäischen Jahr der Entwicklungszusammenarbeit und zu Nachhaltigkeitsinitiativen der EU aufzeigen und ein kleines passendes Quiz anbieten.
Homepage: www.1wf.de/events/29-aachener-weltfest

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Deutsche Delegationen für Europäisches Jugendparlament gesucht
Seit 25 Jahren steht das Europäische Jugendparlament in Deutschland e.V. (EJP) für spannende Diskussionen, politisches Engagement, Spaß und eine europaweite Vernetzung - diese Kombination macht eine EJP- Erfahrung einzigartig und unvergesslich.
Interessierte im Alter zwischen 15 und 18 Jahren können sich in Gruppen oder als Einzelperson bis zum 15. November bewerben.
Mehr Infos: http://bit.ly/EJP-2015

Kommission legt konkrete Vorschläge für bessere Migrationssteuerung vor
Zwei Wochen nach Annahme der Europäischen Migrationsagenda hat die EU-Kommission erste konkrete Vorschläge zu ihrer Umsetzung vorgelegt.
Mehr Infos: http://bit.ly/Migrationssteuerung

Verkehrskommissarin Bulc wirbt in Berlin für intelligente Städte
EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc hat in Berlin die Generalversammlung der Europäischen Innovationspartnerschaft "Intelligente Städte und Gemeinschaften" eröffnet. Dabei betonte sie die Bedeutung von intelligenten Städten und Gemeinschaften für Europas Zukunft: "Beschäftigungsmöglichkeiten und Wachstum sind Europas Prioritäten. Heute werden über 85 Prozent von Europas Wirtschaftswachstum und Wohlstand in den Städten generiert."
Mehr Infos: http://bit.ly/Intelligente-Staedte

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

Newsletter: www.newsletter.europedirect-aachen.de

Wie geht die EU mit Flüchtlingen um?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 21.05.2015

Liebe Europa-Interessierte,

"Der tragische Verlust von Menschenleben im Mittelmeer hat in ganz Europa Entsetzen ausgelöst", so der Erste Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans. "Unsere Bürger erwarten von den Mitgliedstaaten und den EU-Institutionen, dass sie dieser Tragödie Einhalt gebieten. Der Europäische Rat hat klar gesagt, dass wir eine europäische Lösung finden müssen, und zwar auf der Grundlage innereuropäischer Solidarität und in dem Bewusstsein, dass eine wirksame Migrationspolitik unser aller Aufgabe ist."

Die EU-Kommission hat somit am 13.05.2015 ihre Strategie für die künftige EU-Migrationspolitik vorgestellt. Die Migrationsagenda enthält sowohl Sofortmaßnahmen als Reaktion auf die Krisensituation im Mittelmeer wie auch einen neuen strategischen Ansatz für eine bessere Migrationssteuerung.
Ausführliche Infos: http://bit.ly/EU-Migration-2015

Unser Partner VHS Aachen zeigt in der Peterstraße 21-25 vom 26.05. bis 12.06.2015 passend zum Thema die Ausstellung 'Europa – was machst Du an Deinen Grenzen?!' Die kritische Ausstellung nimmt die Besucher mit an die Außengrenzen der Europäischen Union und zeigt beispielhaft die Situation in Fotos von Inge Heck-Böckler.

Zur Eröffnung der Ausstellung 'Europa – was machst Du an Deinen Grenzen?!' referieren Stefan Keßler vom Jesuitenflüchtlingsdienst aus Brüssel und Wolfgang Grenz (bis 2013 Generalsekretär von Amnesty International Deutschland) über die aktuelle Situation und über mögliche Perspektiven im Flüchtlingsschutz.
VHS Aachen, Freitag 29.05.2015, 19:00 - 21:00 Uhr
Eintritt frei, mehr Infos: http://bit.ly/Ausstellung-Europa-Grenzen

Termine von EUROPE DIRECT und Partnern

Fr. 29.05. - 19 Uhr, VHS Aachen:
Eröffnung der Ausstellung 'Europa – was machst Du an Deinen Grenzen?!'
Mehr Infos: http://bit.ly/Ausstellung-Europa-Grenzen

Mo. 08.06. - 19 Uhr, Eupen:
Diskussion 'TTIP: Go oder No-Go? Sie entscheiden!'
Chancen und Risiken des transatlantischen Freihandelsabkommens: Das Informationsbüro Europe Direct der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens organisiert einen meinungsbildenden Diskussionsabend. Dort können sich interessierte Bürger über die konkreten Chancen und Risiken des transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP) informieren.
Mehr Infos: http://bit.ly/TTIP-Eupen

12.06. - 10 Uhr, Aachen:
Infoveranstaltung 'Leitmarktwettbewerb IKT.NRW in Aachen'
Die neue Förderperiode für den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" (EFRE NRW) hat begonnen. In Aachen findet eine kostenlose Informationsveranstaltung für den Leitmarktwettbewerb IKT.NRW in Aachen statt. Angesprochen sind kleine und mittlere Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Mit dem Leitmarktwettbewerb "IKT.NRW" will das Land die Innovationskraft des Leitmarkts "Informations- und Kommunikationswirtschaft" stärken.
Mehr Infos: http://bit.ly/IKT-Aachen

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

In eigener Sache: Praktikumsstelle bei EUROPE DIRECT frei
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro der Stadt Aachen bietet jungen Erwachsenen während ihres Studiums die Möglichkeit, in einem Praktikum unsere serviceorientierte Informationsarbeit kennenzulernen. Für den Zeitraum 27.07. bis 09.10.2015 ist noch ein Praktikumsplatz frei (20 Stunden pro Woche). Bei Interesse sobald wie möglich melden.
Mehr Infos: www.praktikum.europedirect-aachen.de

Reden und Medienecho zur Karlspreisverleihung
EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat am 14.05.2015 den Internationalen Karlspreis erhalten. Schulz habe sich als Vordenker um die Stärkung des Parlaments verdient gemacht, betonte das Direktorium des Karlspreises.
Hier können Sie wichtige Reden, Hintergründe und das große Medienecho nachlesen und Videos anschauen: http://bit.ly/KP-2015

Ausschreibung: junge EU-Seminar-Trainer/innen gesucht
Die überparteiliche Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa sucht für das Schulprojekt Europa Verstehen Seminartrainer/innen u.a. in NRW. Gesucht werden junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die Schüler/innen in EU-Kompakt-Kursen ein grundlegendes Verständnis europäischer Politik interaktiv vermitteln möchten.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Training-2015

EU-Kommission will unnötige Bürokratie abbauen
Die EU-Kommission will die Auswirkungen von bestehenden und künftigen Rechtsvorschriften noch stärker unter die Lupe nehmen. Mit einer neuen Agenda für bessere Rechtsetzung soll gewährleistet werden, dass nur solche Vorschriften auf EU-Ebene beschlossen werden, die praxistauglich und für alle von Nutzen sind, ohne diejenigen zu überlasten, die sie befolgen müssen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Buerokratieabbau-2015

Gespräche zwischen EU, Ukraine und Russland zum Assoziierungsabkommen
Bei einem Treffen in Brüssel haben EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström, der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin und der russische Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Alexej Uljukajew, erneut über die Umsetzung des Assoziierungs- und Freihandelsabkommen zwischen der EU und der Ukraine diskutiert.
Mehr Infos: http://bit.ly/Assoziierungsabkommen-EU-Ukraine

EU-Nachrichten Nr. 09 vom 21. Mai 2015

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_09_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

EU-Strategie zum Umgang mit Migranten
Gemeinsames und solidarisches Handeln gefragt
In ganz Europa herrscht Entsetzen darüber, wie viele Menschen bei ihrer Flucht in die EU im Mittelmeer ertrunken sind. Doch den Schweigeminuten der EU-Staats- und Regierungschefs für die Opfer müssen nun rasch Taten folgen, meint die EU-Kommission. Sie schlug jetzt eine Strategie für den Umgang mit Flüchtlingen und Migranten vor. „Wir müssen dabei solidarischer untereinander sein“, mahnte Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die EU-Staaten.

KURZ UND KNAPP
Badegewässer
Qualität 2014 weiter verbessert

IM FOKUS
Bürokratieabbau
Bestehende Vorschriften verbessern und "verschlanken"

Petersberger Klimadialog
Grundlagen für ein Globales Abkommen gelegt

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 07.05.2015

Liebe Europa-Interessierte,

wir wollen gemeinsam mit Ihnen die Eröffnung des Grashauses begehen: Am 9. Mai (11-18 Uhr) können alle Bürgerinnen und Bürger das neue Haus erstmals in vollem Glanz besichtigen, und dann wird ein großes Straßenfest mit Ständen und einer kleinen Bühne gefeiert. Am Sonntag 10. Mai (12-18 Uhr) folgt dann ein Tag der Offenen Tür, an dem das Grashaus ebenfalls besichtigt werden kann.

An beiden Tagen finden alle 15 Minuten kostenlose Führungen zur Baugeschichte, zum Umbau und zur neuen Nutzung des Grashauses statt. Zudem empfängt Sie das Team von EUROPE DIRECT mit Kindermaltisch, Europaquiz für Erwachsene, großes Europa-Puzzle, über 100 verschiedene kostenlose Broschüren, Poster und Karten usw.

Am Samstag gibt es beim Straßenfest zudem viel Kultur aus Europa: z.B. Dudelsack und Kastagnetten, Leckerbissen - süß und herzhaft, Tango und Talk, Storywalk und Kinderschminken und vieles mehr.

Mehr Infos: http://bit.ly/Grashaus-Eroeffnung und http://bit.ly/Grashaus-Station-Europa

Auswahl an weiteren Terminen im Karlspreis-Rahmenprogramm

Mehr Infos und Download des Programms: http://bit.ly/KP-Rahmenprogramm-2015

Do. 07.05. - 18:30 Uhr: 'Europas Werte. Christlich, jüdisch – auch muslimisch?'
Im Aachener Rathaus treffen sich renommierte Vertreter der drei großen Weltreligionen und engagierte Studierende der RWTH Aachen zum Gespräch über die europäischen Wertfundamente. Moderiert wird die Runde von dem langjährigen FAZ-Journalisten Wolfgang G. Lerch.
Eintritt frei, mehr Infos: http://bit.ly/Europas-Werte

Fr. 08.05. - 17 Uhr: 'Europa von außen'
Wie stellt sich die Europäische Union in der Außenwahrnehmung dar? Der mongolische Botschafter in Berlin Bolor Tsolmon vertritt den flächenmäßig zweitgrößten Binnenstaat der Welt, ein Land mit riesigen Rohstoffschätzen. An der RWTH Aachen beleuchtet er 'Europa von außen'.
Eintritt frei, mehr Infos: http://bit.ly/Europa-von-Außen

Sa. 09.05. - 8 Uhr: Fahrt nach Brüssel zum Tag der Offenen EU-Institutionen
Diese beliebte Fahrt zum Europafest in Brüssel, die EUROPE DIRECT Aachen alljährlich organisiert, ist schon komplett ausgebucht. Bitte nicht mehr anmelden.

Di. 12.05. - 11 Uhr: Verleihung des Jugendkarlspreises
Am Dienstag wird der diesjährige Europäische Jugendkarlspreis in einer Feierstunde in der Aula 1 des RWTH-Hauptgebäudes (Templergraben 55) verliehen. Das EUROPE DIRECT Informationsbüro vergibt kostenlos 15 exklusive Einlasskarten für diese feierliche Zeremonie, bei der die drei europaweiten Gewinner ausgezeichnet werden. Zudem gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm.
Mehr Infos und Anfrage der Zugangskarte: http://bit.ly/Jugendkarlspreis-2015

Mi. 13.05 und Do. 14.05.: Karlspreis LIVE
Das große Finale des Karlspreis-Rahmenprogramms ist alljährlich das Open-Air-Fest auf dem Katschhof: zahlreiche Stände präsentieren Informationen und musikalische und kulinarische Genüsse.
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen ist unter dem Motto "Europa verstehen leicht gemacht" wieder am Mittwoch (ab 16 Uhr) und am Donnerstag (ab 12 Uhr) mit einem großen Infozelt in der Mitte des Katschhofs dabei. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch!
Mehr Infos: http://bit.ly/Karlspreis-Live-2015

Außerdem senden wir Ihnen den Link auf die aktuellen EU-Nachrichten.

EU-Nachrichten Nr. 08 vom 7. Mai 2015

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_08_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Strategie für einen digitalen EU-Binnenmarkt
Chancen der Zukunftstechnologien nutzen
315 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU bewegen sich heute schon täglich im Internet. Die neuen Technologien verändern ihren Alltag. „Unsere Volkswirtschaften und Gesellschaften befinden sich im Prozess der Digitalisierung“, sagte Günther Oettinger, EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft. „Der künftige Wohlstand wird in hohem Maße davon abhängen, wie gut wir diesen Wandel bewältigen.“

KURZ UND KNAPP
Streitschlichtung
Malmström stellt Reformideen vor

IM FOKUS
Frühjahrsprognose
Konjunktureller Rückenwind aus mehreren Richtungen

Sicherheitsagenda
Noch enger gegen Terrorismus und Kriminalität zusammenarbeiten

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 24.04.2015

Liebe Europa-Interessierte,

das Karlspreis-Rahmenprogramm ist in vollem Gange und gerne senden wir eine aktuelle Übersicht über lohnenswerte Veranstaltungen, an denen EUROPE DIRECT sich beteiligt (siehe unten).

Hervorheben möchten wir die Einladung für heute Abend um 19 Uhr im Common Sense in Aachen:
"Kneipenquiz und mehr: Wie jung ist Europa?".
Mehr Infos: http://bit.ly/Europa_von_unten

Zudem sind für die Fahrt zum Europafest in Brüssel am 9. Mai noch Plätze frei. Wie immer werden Personen, die noch nie mit uns nach Brüssel gefahren sind, bevorzugt. Aber es lohnt sich für alle sich anzumelden.
Mehr Infos: http://bit.ly/bruessel-2015

Außerdem senden wir Ihnen den Link auf die aktuellen EU-Nachrichten.


EU-Nachrichten Nr. 07 vom 23. April 2015

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_07_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Marktabschottung und zu hohe Gaspreise
EU-Kommission nimmt sich Gazproms Politik vor
Die Europäische Kommission wirft dem russischen Staatskonzern Gazprom vor, gegen das EU -Kartellrecht zu verstoßen. Das Energieunternehmen schränkt nach Auffassung der Kommission den Wettbewerb auf acht Gas-Märkten in östlichen EU -Staaten ein. „Gazprom ist dort marktbeherrschend und auf einigen Märkten der Gasverkäufer und das missbrauchen sie“, sagte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Ihre Beschwerdepunkte hat die Kommission schriftlich übermittelt. Gazprom hat zwölf Wochen Zeit, darauf zu reagieren.

KURZ UND KNAPP
TTIP-Verhandlungsrunde
Malmström sieht gute Chancen für den Mittelstand

IM FOKUS
Wettbewerbsverfahren
EU nimmt Google-Suchmaschine und Betriebssystem Android unter die Lupe

Europawoche 2015
Zahlreiche Veranstaltungen unter dem Motto „In Vielfalt vereint“


Karlspreis-Rahmenprogramm

Wieder haben Stadt Aachen und Karlspreisstiftung im Vorfeld der Verleihung ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das die Aachener auf den Karlspreis einstimmt. Es umfasst über 45 verschiedene Termine, Projekte und Auftritte.
Mehr Infos und Download des Programms: http://bit.ly/KP-Rahmenprogramm-2015

Im Folgenden weisen wir auf interessante Veranstaltungen im Karlspreis-Rahmenprogramm hin, bei vielen wirkt EUROPE DIRECT Aachen mit. Der Eintritt ist bis auf die Lesung am 29.04. immer frei!

Fr. 24.04. – 19 Uhr: 'Europa von unten: Wie jung ist Europa?'
Podiumsgespräch, Kneipenquiz und Musik im Charlatan-Gewölbekeller des Common Sense in Aachen. Es geht darum, auf welche Weise sich junge Leute an der Gestaltung Europas beteiligen können? .
Mehr Infos siehe oben und: http://bit.ly/Europa_von_unten

Mo. 27.04. – 19 Uhr: Diskussion: 'Flucht als humanitäre und politische Herausforderung'
Weltweit sind heute mehr Menschen auf der Flucht als nach dem Zweiten Weltkrieg – mit 51 Millionen so viele wie nie zuvor. Dahinter stehen 51 Millionen menschliche Schicksale, die meist namenlos, unbekannt, abstrakt bleiben. Vortrag und Diskussion mit Dr. Martin Bröckelmann-Simon, Geschäftsführer des katholischen Hilfswerks MISEREOR und verantwortlich für den Bereich Internationale Zusammenarbeit.
Mehr Infos: http://bit.ly/Flucht-27-04-2015

Di. 28.04. – 18:30: Vortrag: 'Europa studieren'
Die EU ist größer und komplexer geworden: Wie kann man eigentlich das Thema "Europa" studieren? Der Studiengang 'Master Europastudien' der RWTH Aachen und die Karlspreisstiftung laden zu einem Vortrag "Europa studieren" mit Prof. Dr. Jörg Monar, Rektor des Europakollegs Brügge, ein.
Mehr Infos: http://bit.ly/Europa-studieren-2015

Mi. 29.04. – 20 Uhr: Lesung: 'Neues vom Nachbarn'
Oliver Lück präsentiert Geschichten aus seinem Buch "Neues vom Nachbarn - 26 Menschen, 26 Länder". In dem Vortrag mit Bildern wird Europa als wahre Schatztruhe präsentiert, die Oliver Lück mit Geschichten gefüllt hat. Mit Eintritt, am besten Ticket im Vorverkauf erwerben.
Mehr Infos: http://bit.ly/Neues-vom-Nachbarn

Do. 30.04. – 17 Uhr: Karlsmedaille 2015 für Dunja Mijatovic
Dunja Mijatovic erhält im Krönungssaal des Aachener Rathauses die "Médaille Charlemagne pour les médias européens", die Karlsmedaille für die europäischen Medien. Sie wird sowohl für persönliche Verdienste als auch für Verdienste der für die Freiheit der Medien zuständigen Institution bei der OSZE gewürdigt.
Gäste können an der Feier nach Anmeldung bei der Protokollabteilung der Stadt Aachen teilnehmen!
Mehr Infos: http://bit.ly/Karlsmedaille-2015

Sa. 09.05. – 8 Uhr: Fahrt zum Europafest in Brüssel
EUROPE DIRECT Aachen organisiert wieder eine kostenlose Fahrt nach Brüssel in das Europa-Viertel. Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union, der Europäische Rat, die Europäische Kommission, der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss und der Ausschuss der Regionen laden zu Information und Unterhaltung ein. Wegen der großen Nachfrage werden Anmeldungen von Personen, die in den letzten Jahren noch nicht mit uns nach Brüssel gefahren sind, bevorzugt.
Bitte lesen Sie die Infos zur Anmeldung: http://bit.ly/bruessel-2015

Sa. 09.05. und So. 10.05. – Eröffnung Grashaus / Europafest und Tag der Offenen Tür
Wir wollen gemeinsam mit Ihnen die Eröffnung des Grashauses begehen: Am 9. Mai können alle Bürgerinnen und Bürger das neue Haus erstmals in vollem Glanz besichtigen, und dann wird zusammen mit der Nachbarschaft ein großes Straßenfest mit Ständen und einer kleinen Bühne gefeiert. Am Sonntag 10. Mai folgt dann ein Tag der Offenen Tür, an dem das Grashaus ebenfalls besichtigt werden kann.
Mehr Infos: http://bit.ly/Grashaus-Eroeffnung

Mi. 13.05. und Do. 14.05. – Karlspreis LIVE auf dem Katschhhof
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen ist unter dem Motto "Europa verstehen leicht gemacht" wieder am Mittwoch (ab 16 Uhr) und am Donnerstag (ab 12 Uhr) mit einem großen Infozelt bei Karlspreis LIVE in der Mitte des Katschhofs dabei. Kommen Sie doch vorbei!
Mehr Infos: http://bit.ly/Karlspreis-Live-2015

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 15.04.2015

Liebe Europa-Interessierte,

so manche sagen: "Für Europa und Politik interessieren sich eh’ keine jungen Leute mehr, Europa ist weit weg." Aber ist das wirklich so?

Wer hat dieses Europa gemacht und auf welche Weise können sich junge Leute selbst an der Gestaltung beteiligen? Lohnt sich Engagement in der Politik oder kann man sich an anderer Stelle wirkungsvoller einbringen? Diesen Fragen wird bei einem unterhaltsamen Abend am Fr. 24.04. um 19 Uhr im Charlatan (Gewölbekeller des Common Sense) nachgegangen. Zwischen spannenden Diskussionen sorgen lockere Europa-Kneipenquizrunden und Musik für Abwechslung.

Als Experten sind Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichen Alters eingeladen, die verschiedene Organisationen mit Europäischem Hintergrund repräsentieren. Diese gestalten täglich das Europa von morgen. EUROPE DIRECT Aachen lädt zusammen mit etlichen Partnern herzlich ein. Bitte weitersagen!
Der Eintritt ist frei, mehr Infos: http://bit.ly/Europa_von_unten und bei Facebook: https://www.facebook.com/events/877651355631605/

Karlspreis-Rahmenprogramm

Wieder haben Stadt Aachen und Karlspreisstiftung im Vorfeld der Verleihung ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das die Aachener auf den Karlspreis einstimmt. Es umfasst über 45 verschiedene Termine, Projekte und Auftritte.
Mehr Infos und Download des Programms: http://bit.ly/KP-Rahmenprogramm-2015

Im Folgenden weisen wir auf interessante Veranstaltungen im Karlspreis-Rahmenprogramm hin, bei vielen wirkt EUROPE DIRECT Aachen mit. Der Eintritt ist bis auf die Lesung am 29.04. immer frei!

Sa. 18.04. – 10 bis 16 Uhr: Infotag 'Europa - hat es eine Zukunft?'
AEGEE, der größte interdisziplinäre Studentenverband Europas, veranstaltet im Hauptgebäude der RWTH Aachen einen Infotag. Vorträge interessanter Gäste aus Wirtschaft und Politik - wie z.B. Sabine Verheyen (MdEP), Prof. Baumann (Rektor der FH Aachen) und Professoren der Maastricht University - handeln von aktuellen europäischen Themen, Chancen für die Zukunft, aber auch historischen Zusammenhängen. Parallel stellen europäische Vereine aus Aachen ihre Arbeit vor und beantworten Fragen vor Ort. Auch EUROPE DIRECT Aachen wird mit einem kleinen Infostand vertreten sein.
Mehr Infos: http://bit.ly/AEGEE-18-04-2015

Mo. 20.04. – 18:30 Uhr: Infoabend 'Wer macht was in Brüssel?'
Mehr als 60 % aller Entscheidungen auf kommunaler Ebene sind von europäischen Verordnungen mitbestimmt. Ein VHS-Infoabend des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen bietet viele anschauliche EU-Informationen.
Mehr Infos: http://bit.ly/VHS-Infoabend-2015

Aus organisatorischen Gründen am selben Abend:
Mo. 20.04. – 19 Uhr: Vortrag: 'Und die Ukraine geht uns doch was an!'
Dr. Detlev Preuße, langjähriger Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung, beleuchtet Parallelen des aktuellen Ukrainekonflikts zu den mittel- und osteuropäischen Freiheits-und Unabhängigkeitsbewegungen vor 25 Jahren. Zudem wird Horst Kläuser, Chefreporter WDR Hörfunk und Leiter des Auslandsmagazins "Weltzeit" auf den aktuellen Konflikt in Osteuropa eingehen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Ukrainekonflikt-Parallelen

Fr. 24.04. – 19 Uhr: 'Europa von unten: Wie jung ist Europa?'
Podiumsgespräch, Kneipenquiz und Musik im Charlatan-Gewölbekeller des Common Sense in Aachen. Es geht darum, auf welche Weise sich junge Leute an der Gestaltung Europas beteiligen können? .
Mehr Infos siehe oben und: http://bit.ly/Europa_von_unten

Mo. 27.04. – 19 Uhr: Diskussion: 'Flucht als humanitäre und politische Herausforderung'
Weltweit sind heute mehr Menschen auf der Flucht als nach dem Zweiten Weltkrieg – mit 51 Millionen so viele wie nie zuvor. Dahinter stehen 51 Millionen menschliche Schicksale, die meist namenlos, unbekannt, abstrakt bleiben. Vortrag und Diskussion mit Dr. Martin Bröckelmann-Simon, Geschäftsführer des katholischen Hilfswerks MISEREOR und verantwortlich für den Bereich Internationale Zusammenarbeit.
Mehr Infos: http://bit.ly/Flucht-27-04-2015

Di. 28.04. – 18:30: Vortrag: 'Europa studieren'
Die EU ist größer und komplexer geworden: Wie kann man eigentlich das Thema "Europa" studieren? Der Studiengang 'Master Europastudien' der RWTH Aachen und die Karlspreisstiftung laden zu einem Vortrag "Europa studieren" mit Prof. Dr. Jörg Monar, Rektor des Europakollegs Brügge, ein.
Mehr Infos: http://bit.ly/Europa-studieren-2015

Mi. 29.04. – 20 Uhr: Lesung: 'Neues vom Nachbarn'
Oliver Lück präsentiert Geschichten aus seinem Buch "Neues vom Nachbarn - 26 Menschen, 26 Länder". In dem Vortrag mit Bildern wird Europa als wahre Schatztruhe präsentiert, die Oliver Lück mit Geschichten gefüllt hat. Mit Eintritt, am besten Ticket im Vorverkauf erwerben.
Mehr Infos: http://bit.ly/Neues-vom-Nachbarn

Do. 30.04. – 17 Uhr: Karlsmedaille 2015 für Dunja Mijatovic
Dunja Mijatovic erhält im Krönungssaal des Aachener Rathauses die "Médaille Charlemagne pour les médias européens", die Karlsmedaille für die europäischen Medien. Sie wird sowohl für persönliche Verdienste als auch für Verdienste der für die Freiheit der Medien zuständigen Institution bei der OSZE gewürdigt.
Gäste können an der Feier nach Anmeldung bei der Protokollabteilung der Stadt Aachen teilnehmen!
Mehr Infos: http://bit.ly/Karlsmedaille-2015

Sa. 09.05. – 8 Uhr: Fahrt zum Europafest in Brüssel
EUROPE DIRECT Aachen organisiert wieder eine kostenlose Fahrt nach Brüssel in das Europa-Viertel. Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union, der Europäische Rat, die Europäische Kommission, der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss und der Ausschuss der Regionen laden zu Information und Unterhaltung ein. Wegen der großen Nachfrage werden Anmeldungen von Personen, die in den letzten Jahren noch nicht mit uns nach Brüssel gefahren sind, bevorzugt.
Bitte lesen Sie die Infos zur Anmeldung: http://bit.ly/bruessel-2015

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

EU bleibt größter Geber von Entwicklungshilfe
Die EU und ihre Mitgliedstaaten bleiben die weltweit größten Geber von Entwicklungsunterstützung.
Unter anderem hat Deutschland seine Ausgaben für die öffentliche Entwicklungszusammenarbeit von 0,38 Prozent des Bruttonationaleinkommens im Jahr 2013 auf 0,41 Prozent im Jahr 2014 erhöht.
Mehr Infos: http://bit.ly/EntwicklungshilfeEU

Internationaler Tag der Roma: Kommission fordert mehr Integration
Am Vortag des Internationalen Tags der Roma am 8. April haben Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Kommission, und die EU-Kommissarinnen Marianne Thyssen, Vera Jourová und Corina Creţu die EU und die Mitgliedstaaten dazu aufgerufen, entschlossen gegen Diskriminierung der Roma vorzugehen und ihre Integration voranbringen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Roma-Integration

Gleiche Sommerzeit für Europa ist effizient und kostensparend
Die Einrichtung einer gemeinsamen Sommerzeit durch die Europäische Gemeinschaft 1981 zielte darauf ab, den gemeinsamen Binnenmarkt funktionsfähig zu machen. Dafür ist eine harmonisierte Zeitzonenregelung unabdingbar – vor allem für das Transport- und Logistikwesen sowie die Industrie.
Die Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten befürwortet den Status-Quo, also die Zeitumstellung im März und Oktober.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Sommerzeit

Ende der Milchquoten: Chance für europäische Landwirte.
Am 31. März 2015 lief die EU-weite Milchquotenregelung aus. Damit können die europäischen Landwirte künftig flexibler auf die wachsende Nachfrage in Europa und auf dem Weltmarkt reagieren.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Milchquoten


Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 19.03.2015

Liebe Europa-Interessierte,

die geplante Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der EU und den USA, kurz TTIP, wird in breiten Teilen der Gesellschaft intensiv und kontrovers diskutiert. Der Europaverein GPB in Eschweiler lädt daher, in Kooperation mit EUROPE DIRECT Aachen, zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung im Eschweiler Hotel de Ville ein.

Nachdem im Rahmen der zweiteiligen Veranstaltungsreihe bereits am 26.02.2015 die amerikanische Position im Verhandlungsprozess dargestellt und diskutiert wurde, folgt nun mit einer Darstellung der europäischen Sichtweise der zweite Teil: Am 26.03.2015 sollen gemeinsam mit der Referentin, Dr. Sabine Stephan, Referatsleiterin der Ökonometrie beim Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans Böckler Stiftung, die Chancen und Risiken, die TTIP für die EU bringen könnte, erörtert werden.

Mehr Infos und viele Internetlinks zu TTIP: http://bit.ly/TTIP-Dialog-2

Aus Planungsgründen ist eine Anmeldung beim Europaverein notwendig:
Europaverein GPB e.V.
Telefon/Fax 02403 / 36106
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weitere Veranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen:

20.04.2015 – 18:30 Uhr: "Wer macht was in Brüssel?"
Mehr als 60 % aller Entscheidungen auf kommunaler Ebene sind von europäischen Verordnungen mitbestimmt. Ein VHS-Infoabend des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen bietet viele anschauliche EU-Informationen.
Mehr Infos und: http://bit.ly/VHS-Infoabend-2015

Aus organisatorischen Gründen am selben Abend:
20.04.2015 – 19 Uhr: Vortrag: "Und die Ukraine geht uns doch was an!"
Im Vortrag von Dr. Detlev Preuße, langjähriger Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung, werden Parallelen des aktuellen Ukrainekonflikts zu den mittel- und osteuropäischen Freiheits-und Unabhängigkeitsbewegungen vor 25 Jahren beleuchtet.
Mehr Infos: http://bit.ly/Ukrainekonflikt-Parallelen


Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf zur Vorratsdatenspeicherung
Die EU-Kommission plant keine neue Initiative zur Vorratsdatenspeicherung auf europäischer Ebene. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte anerkannt, dass einige Einschränkungen der Grundrechte im Sinne eines allgemeinen Interesses gerechtfertigt sein könnten, betonte aber gleichzeitig die Notwendigkeit, den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu respektieren.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Vorratsdatenspeicherung

'Via Euregio'-TV mit neuen Partnern verlängert
Das euregionale TV-Magazin 'Via Euregio', wurde für ein weiteres Jahr verlängert. Was 2011 als grenzüberschreitende Zusammenarbeit sieben lokaler und regionaler TV-Sender begann, wird nun unter Hinzunahme des Zeitungsverlags Aachen, sowie NRWT.TV fortgesetzt. Einmal im Monat strahlen die Kooperationspartner eine gemeinsame Fernsehsednung aus Beiträgen der einzelnen Sender aus.
Mehr Infos: http://bit.ly/ViaEuregio


Kommission schließt wegweisendes Steuerabkommen mit der Schweiz ab
Die Europäische Kommission hat die Verhandlungen über ein Abkommen mit der Schweiz zur Steuertransparenz abgeschlossen. Ab 2018 werden die EU-Mitgliedstaaten und die Schweiz automatisch Kontendaten austauschen. Damit können EU-Bürger nicht mehr länger undeklarierte Einkommen auf Schweizer Konten vor dem Finanzamt verstecken.
Mehr Infos: http://bit.ly/SteuerabkommenSchweiz



EU Nachrichten Nr. 5 vom 19.03.2015:


Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_05_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Besteuerung von Unternehmen

EU-Staaten sollen Licht ins Dunkel bringen
Während der Einzelhändler oder der Restaurantbesitzer an der Ecke ein Viertel oder mehr ihrer Einkünfte an das Finanzamt abgeben, schultern etliche Großunternehmen in der EU nur einen Bruchteil dieser Sätze, weil sie vorzugsweise in den Mitgliedstaaten Steuern zahlen, wo das für sie am günstigsten ist, und teils noch Sonderregeln in Anspruch nehmen.

KURZ UND KNAPP

e-SENS
Grenzüberschreitende Dienstleistungen im europäischen Binnenmarkt

IM FOKUS

Interbankenentgelte
Gebühren für Zahlung mit Kredit- und EC-Karte werden gedeckelt

Neue Chancen für Landwirte
EU schafft Milchquote ab

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 06.03.2015

Liebe Europa-Interessierte,

die Deutsch-Französischen Beziehungen sind Vielen bekannt als enges Bündnis und Motor der europäischen Integration. Doch was hat sich an diesem Verhältnis in den letzten Jahren verändert; etwa durch aktuelle politische Entwicklungen in Frankreich und den scheinbaren Aufstieg des Front National? Haben sich die Beziehungen so weit abgekühlt, dass der starke Motor zur ‘lahmen Ente‘ geworden ist? Und wenn ja, wie stehen die Chancen für eine Wiederannäherung?

Alle, die sich für diese Fragestellungen interessieren, sind sehr herzlich zu der von EUROPE DIRECT Aachen in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Kulturinstitut organisierten Diskussionsveranstaltung ‘Die Deutsch-Französischen Beziehungen‘ eingeladen.

Gesprächspartner auf dem Podium sind Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl an der Universität zu Köln) und Siebo M.H. Janssen (Politikwissenschaftler/Historiker). Sie werden die französische Europapolitik und mögliche Ursachen der Entfremdung ebenso ansprechen wie die potentielle Annäherung nach dem Waffenstillstand in der Ukraine.

Dienstag, 17.03.2015 19:00 Uhr, im Gartensaal des Institut Francais
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich!
Mehr Infos: http://bit.ly/D-F-2015

Zukunft und Gegenwart der EU sollen bald auch regelmäßig mit jungen Menschen im Grashaus als ‘Station Europa‘ der Route Charlemagne diskutiert werden. Ein weiterer wichtiger Termin im Kalender von EUROPE DIRECT Aachen ist darum die Eröffnung des Grashauses am 09.05.2015. Damit die Feier ein Erfolg wird, rufen die Veranstalter nun zur Mitgestaltung auf: Bis zum 16. März können sich Aachener Vereine melden, um sich mit einem europäischen Beitrag an der Gestaltung des Straßenfestes zu beteiligen.
Mehr Infos: http://bit.ly/Grashaus-Fest_mitgestalten

Weitere Veranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen:

26.03.2015 – 19 Uhr: TTIP im Dialog – Teil2
Im Eschweiler Hotel de Ville wird im Rahmen einer zweiteiligen Reihe über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft informiert und diskutiert. Zum Abschluss trägt Dr. Sabine Stephan, Referatsleitung der Ökonometrie beim Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans Böckler Stiftung, vor.
Mehr Infos und viele Internetlinks zu TTIP: http://bit.ly/TTIP-Dialog-2

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Workshop für Jugendliche zu Flüchtlings- und Migrationsfragen
Am 14.03.2015 findet der kostenlose Workshop "SIMigration" zum Thema Migration/Flüchtlinge statt, der einen Einblick in die Thematik gibt und einen Dialog zwischen den Teilnehmenden und Vertretern aus Verwaltung und Politik ermöglicht.
Mehr Infos: http://bit.ly/SIMigration

EU-Kommission nimmt Bürgerinitiative gegen Tierversuche entgegen
Über eine Million europäische Bürger unterzeichneten die Initiative Stop Vivisection, um die EU aufzufordern, Tierversuche zu verbieten. Die Kommission wird die Initiatoren einladen und ihnen Gelegenheit geben, ihre Ideen vorzustellen. Zudem werden sie im EU-Parlament angehört.
Mehr Infos: http://bit.ly/europäische-Bürgerinitiative

78,9 Mio. Euro für Deutschland aus dem EU-Fonds für die am stärksten von Armut Betroffenen
Die Kommission hat das operationelle Programm Deutschlands für den Zeitraum 2014-2020 zur Nutzung des neuen Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten von Armut Betroffenen gebilligt. Ergänzt werden die Mittel um 13,9 Mio. Euro aus nationalen Mitteln.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Unterstützungen

Umweltbericht 2015: Zustand der Umwelt besser, aber viel bleibt zu tun
EU-Bürgerinnen recyceln mehr, atmen bessere Luft und haben reineres Wasser; Zudem ist die "grüne" Wirtschaft um 50 Prozent gewachsen. Das zeigt der "Bericht über den Zustand und die Perspektiven der Umwelt in Europa" der Europäischen Umweltagentur. Die Autoren fordern trotzdem eine stärkere Integration unterschiedlicher Politikbereiche für die Umweltpolitik.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Umweltbericht2015

EU Nachrichten Nr. 4 vom 05.03.2015:

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu-nachrichten__04_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Strategie zum Aufbau einer Energieunion
Sichere und saubere Versorgung angestrebt
Erneuter Streit zwischen Russland und der Ukraine um Gaslieferungen, Absage des Pipelineprojekts „South Stream“ durch Moskau: Für EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker verdeutlichen die aktuellen Ereignisse, welche Vorteile eine „Energieunion“ in Europa hätte. „Viele EU-Bürgerinnen und -Bürger befürchten, dass für sie nicht mehr genügend Energie da sein könnte, damit sie ihre Wohnungen heizen können“, sagte Juncker. „Jetzt geht es darum, dass Europa gemeinsam handelt – auf lange Sicht. Ich will, dass die Energie, die die Grundlage unserer Wirtschaft bildet, krisenfest, zuverlässig, sicher sowie zunehmend erneuerbar und nachhaltig ist."

KURZ UND KNAPP

Griechenland
EU verlängert Hilfsprogramm

IM FOKUS

Umweltbericht
Wasser, Luft und Boden sind noch immer zu stark beansprucht

Digitale Wirtschaft
Drei Viertel der EU-Bürger sind regelmäßig im Internet unterwegs

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 20.02.2015

Liebe Europa-Interessierte,

die Reihe 'Ostwärts' neigt sich in diesen Tagen ihrem Ende zu. Wir blicken zurück auf mehr als drei Monate mit zahlreichen interessanten Vorträgen, Lesungen und Filmvorführungen, die großen Anklang beim Publikum fanden. EUROPE DIRECT Aachen und die Europäischen Horizonte freuen sich auf weitere zukünftige Kooperationen mit dem Ludwig Forum und zahlreiche Besucher.

Am Sonntag, den 22.02.2015, bietet sich die letzte Gelegenheit, die Ausstellung zur Reihe zu besichtigen. Zudem findet an diesem Nachmittag ein Vortrag des Autors Stefan Weidner statt, der nicht nur wegen seiner Aktualität spannend zu werden verspricht. Unter dem Thema “Ins Griechenland des Ostens. Ein Reise-Essay über Lemberg und die Ukraine“ fasst der Chefredakteur der Kulturzeitschrift “ Fikrun wa Fann/Art&Thought“, Literaturkritiker und Übersetzer seine Erfahrungen bei der Reise nach Lemberg/Lviv und der Suche nach den gesamteuropäischen Wurzeln der Krise in der Ukraine zusammen. Während vom aktuellen Konflikt dort in Wahrheit wenig zu sehen ist, stößt der Reisende zu seiner Überraschung auf zahlreiche jüdische Spuren und einen anderen Schriftsteller, der 1924 Lemberg besucht hat: Alfred Döblin. Vor dem Hintergrund von Döblins hellsichtigem Bericht durchleuchtet Stefan Weidner die wechselhafte Geschichte Osteuropas.

Eintritt frei, Infos: http://bit.ly/GriechenlandDesOstens
Mehr Infos zur Reihe 'Ostwärts': http://bit.ly/Ostwaerts-2014

Weitere Veranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen:

26.02.2015 – 19 Uhr: TTIP im Dialog – Teil 1
Im Eschweiler Hotel de Ville wird im Rahmen einer zweiteiligen Reihe über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft informiert und diskutiert. Den Auftakt bildet in der nächsten Woche ein Abend mit dem US-amerikanischen Generalkonsul Stephen A. Hubler.
Mehr Infos und viele Internetlinks zu TTIP: http://bit.ly/TTIP-Dialog-1

Aus Planungsgründen wird um Ihre Anmeldung beim Europaverein gebeten:
Europaverein GPB e.V.
Telefon/Fax 02403 / 36106
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Erasmus+: Drei Milliarden Euro für Studiendarlehen im Ausland
Für Studierende, die ein Masterstudium in einem am EU-Bildungsprogramm Erasmus+ beteiligten Land absolvieren wollen, haben Kommission und Europäische Investitionsbank (EIB) ein Darlehensprogramm in Höhen von 3 Mrd. Euro aufgelegt.
Mehr Infos: http://bit.ly/Studiendarlehn

TTIP-Transparenz
Die Europäische Kommission am 10.02.2015 ihre Verhandlungstexte in Sachen regulatorische Zusammenarbeit mit den USA veröffentlicht. Die Texte selbst und ausführliche Erklärungen dazu stehen seit heute auf der Website der Kommission, ein weiterer Beleg für die Transparenz der Kommission in den TTIP-Verhandlungen.
Mehr Infos: http://bit.ly/TTIP_Verhandlungen

Energie und Geld sparen dank mehr Energieeffizienz von Kochgeräten
Ab 20. Februar 2015 können Haushalte in Europa dank neuer Ökodesign-Vorschriften beim Kochen zusätzlich Energie und Geld sparen bei Produkten, die neu in den Handel gebracht werden.
Mehr Infos: http://bit.ly/Energieeffizienz-Kochgeräte

EU fördert Ladestationen für Elektroautos an deutschen Autobahnen
Entlang der wichtigsten Autobahnen, die die Niederlanden, Dänemark, Schweden und Deutschland verbinden, soll ein offen zugängliches Netz von Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge entstehen
Mehr Infos: http://bit.ly/Ladestationen-Elektroautos

EU-Außenminister beraten über Ukraine-Konflikt
Die EU-Außenminister sprachen am 09.02.2015 in Brüssel über die diplomatischen Bemühungen in der Ukraine-Krise. Auf der Tagesordnung standen auch die Krise in Nahost, der Kampf gegen den Terror sowie eine Diskussion über die Beziehungen zwischen EU und Afrika.
Mehr Infos: http://bit.ly/Ukraine-Konflikt

EU Nachrichten Nr. 3 vom 19.02.2015:

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_03_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Aufbau einer Kapitalmarktunion beginnt
Neue Finanzquellen für EU-Unternehmen
Mit ihrem Investitionsplan für mindestens 315 Mrd. Euro will die EU-Kommission mehr private Geldgeber zu Investitionen in der EU motivieren. Jetzt geht sie den zweiten Schritt. Eine Kapitalmarktunion soll in der EU entstehen, durch die viele der noch bestehenden Hindernisse für Investitionen in anderen Mitgliedstaaten beseitigt werden und die Europas Unternehmen den Zugang zu neuen Finanzierungsquellen öffnet, die diese für neue Projekte dringend benötigen.

KURZ UND KNAPP

TTIP
Weitere Verhandlungstexte veröffentlicht

IM FOKUS

EU-Förderprogramme
EFRE- und ESF-Mittel für 2014 bis 2020 sind genehmigt

Eurobarometer
Deutsche sehen Einwanderungspolitik als wichtigste EU-Aufgabe

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 06.02.2015

Liebe Europa-Interessierte,

die geplante Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der EU und den USA, kurz TTIP, wird in breiten Teilen der Gesellschaft intensiv und kontrovers diskutiert. Aus diesem Grund lädt der Europaverein GPB in Eschweiler mit Kooperationspartner, darunter auch EUROPE DIRECT Aachen, zu zwei Informations- und Diskussionsveranstaltungen im Eschweiler Hotel de Ville ein.

Die zweiteilige Veranstaltungsreihe ist angelegt, sowohl die amerikanische als auch die europäische und wissenschaftliche Seite kennenzulernen. Den Auftakt macht am 26.02.2015 um 19 Uhr der US-amerikanische Generalkonsul Stephen A. Hubler.

Mehr Infos und viele Internetlinks zu TTIP: http://bit.ly/TTIP-Dialog-1

Aus Planungsgründen ist eine Anmeldung beim Europaverein notwendig:
Europaverein GPB e.V.
Telefon/Fax 02403 / 36106
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die zweite Veranstaltung wird einen Monat später am 26.03.2015 Informationen und Erörterung aus europäischer Sicht bieten. Als Referentin steht Dr. Sabine Stephan zur Verfügung, Referatsleitung der Ökonometrie beim Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans Böckler Stiftung.


In eigener Sache:

EUROPE DIRECT wegen Karneval geschlossen
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen ist wegen allgemeinen Karnevalstrubels von Fettdonnerstag (12.02.) bis Rosenmontag (16.02.) geschlossen. Ab dem 17.02. geht es wie gewohnt zu den Öffnungszeiten weiter. Oche Alaaf!


Weitere Veranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen:

22.02.2015 - 15:00 Uhr: Lesung: "Griechenland des Ostens"
Im Rahmen der Reihe 'Ostwärts' im Ludwig Forum: Ein Reise-Essay über Lemberg und die Ukraine von Stefan Weidner. Auf der Suche nach den gesamteuropäischen Wurzeln der Krise in der Ukraine ist Stefan Weidner im Frühjahr 2014 nach Lemberg/Lviv gereist. Während vom aktuellen Konflikt dort in Wahrheit wenig zu sehen ist, stößt der Reisende zu seiner Überraschung auf zahlreiche jüdische Spuren und einen anderen Schriftsteller, der 1924 Lemberg besucht hat.
Eintritt frei, Infos: http://bit.ly/GriechenlandDesOstens
Mehr Infos zur Reihe 'Ostwärts': http://bit.ly/Ostwaerts-2014


Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Startschuss für die Europäische Energieunion
Die Europäische Kommission hat mit einer Orientierungsdebatte den Startschuss für eine Europäische Energieunion gegeben. Ziele sind die Energieversorgungssicherheit, Vollendung des Energiebinnenmarkts und Reduzierung der CO2-Emissionen der Wirtschaft.
Mehr Infos: http://bit.ly/Energieunion

Europas Kulturhauptstädte 2015: Pilsen und Mons
Auch 2015 dürfen sich wieder zwei europäische Städte mit dem Titel "Kulturhauptstadt Europas" schmücken: Pilsen (Tschechien) und Mons (Belgien).
Über das gesamte Jahr finden in beiden Städten kulturelle Veranstaltungen verschiedenster Art statt.
Mehr Infos: http://bit.ly/PilsenMons2015

Syrienkrise: EU erhöht ihre Hilfe um 136 Millionen Euro
Die Europäische Union hat ihre humanitäre Unterstützung für Flüchtlinge innerhalb Syriens sowie in den Nachbarländern um 136 Mio. Euro aufgestockt.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Hilfe-Syrien

Start der achten TTIP-Verhandlungsrunde
Die Gespräche über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA werden vom 2. bis 6. Februar 2015 in Brüssel fortgesetzt.
Mehr Infos: http://bit.ly/TTIP-Runde-8

Jugendkarlspreis - Bewerbung noch bis 23.02. möglich
Die Anmeldefrist für den diesjährigen Europäischen Karlspreis für die Jugend ist verlängert worden. Bis zum 23. Februar 2015 haben Kandidaten noch die Gelegenheit am Wettbewerb für die Auszeichnung teilzunehmen. Die Einreichung von Projektvorschlägen ist einfach und unkompliziert.
Mehr Infos: http://bit.ly/cyp-2015


EU Nachrichten Nr. 2 vom 05.02.2015:

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_02_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Werbung für EFSI in Deutschland
Hindernisse für Zukunftsinvestitionen beseitigen
Mit ihrer Investitionsoffensive will die Europäische Kommission mehr private Geldgeber zu Investitionen in zukunftsweisende und wachstumsfördernde Projekte animieren. Auf seiner Rundreise durch alle EU-Staaten kam Jyrki Katainen, der für Arbeitsplätze, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Ende Januar nach Berlin und Frankfurt: Er wollte herausfinden, was Unternehmen und Anleger gerade in Deutschland zu mehr Investitionen bewegen könnte.

KURZ UND KNAPP

Griechenland 3
Finanzprobleme nur im europäischen Rahmen lösbar

IM FOKUS

Jugendbeschäftigungsinitiative
EU-Kommission will mehr Geld vorstrecken

Sicherheit im World Wide Web
Reform des Datenschutzrechts ist Grundvoraussetzung für digitalen Markt

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 23.01.2015

Liebe Europa-Interessierte,

nachdem der Umzug des EUROPE DIRECT Informationsbüros in das frisch renovierte Grashaus am Ende des vergangenen Jahres reibungslos verlaufen ist, wurde in die neuen Räumlichkeiten am 15.01. die Presse eingeladen. Gleichzeitig konnte das 10-jähige Bestehen des EUROPE DIRECT in Aachen gefeiert werden.

Im neuen Büro empfingen EUROPE DIRECT-Leiter Winfried Brömmel und seine Mitarbeiterinnen Oberbürgermeister Marcel Philipp, Dr. Stephan Koppelberg (Leiter EU-Kommissionsvertretung in Bonn), Dieter M. Begaß (Fachbereichsleiter), Andreas Düspohl (Leiter des Grashauses), Dr. Jürgen Linden und Bernd Vincken (Karlspreis) sowie Pressesprecher Bernd Büttgens.

EUROPE DIRECT und die Karlspreisstiftung sind die ersten Nutzer, die sich nach gut anderthalbjähriger Umbauphase des ursprünglichen Rathauses in der "Station Europa" der Route Charlemagne eingerichtet haben.
Mehr Infos und Fotos: http://bit.ly/10-Jahre-ED

Die nächste Veranstaltung von EUROPE DIRECT Aachen:

25.01.2015 – 15:00 Uhr: Film "Wałęsa– Mann der Hoffnung" von Andrzej Wajda
Der polnische Starregisseur Andrzej Wajda hat 2013 das Leben seines Freundes Wałesa als dritten Teil seiner Danzig-Trilogie verfilmt. Der Film "Wałęsa – Mann der Hoffnung", dessen Start in Polen als historisches Ereignis gefeiert wurde, war in deutschen Kinos aber bislang nicht zu sehen und wird im Ludwig Forum im Original mit Untertiteln gezeigt.
Eintritt frei, Infos: http://bit.ly/Film-Walesa
Mehr Infos zur Reihe "Ostwärts": http://bit.ly/Ostwaerts-2014

Weitere interessante Veranstaltung:

26.01.2015 - 18:00 Uhr: Eine Karriere bei der EU?
Alumnus und EU-Beamter informiert an RWTH Aachen
Die Vortragsreihe ‘Back to University’ kommt nach Aachen.
Wie wird man EU-Beamter? Was sind mögliche Karrierewege? Welche Kenntnisse und Fähigkeiten muss man mitbringen und welche Tätigkeitsfelder erwarten einen bei der EU?
Dr. Carl-Christian Buhr, Mitglied im Kabinett von EU-Kommissar Phil Hogan und Alumnus der RWTH Aachen, berichtet u.a. von seinem persönlichen Werdegang, den Beweggründen bei der Europäischen Union zu arbeiten sowie von Leben und Arbeiten in Brüssel.
Mehr Infos: http://bit.ly/BackToUniversity

Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen:

Litauen ist 19. Euroland
Einführung des Euro am Neujahrstag: Mit der Einführung in Litauen fünfzehn Jahre nach Einführung der einheitlichen Währung werden nun rund 337 Mio. Europäer in 19 Staaten über den Euro verfügen.
Mehr Infos: http://bit.ly/EuroLitauen

Europäisches Jahr für Entwicklung 2015
Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft: Die Europäische Union hat das Europäische Jahr für Entwicklung eingeläutet. Das Motto lautet „Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft".
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Jahr-2015

Lettland übernimmt EU-Ratsvorsitz
Zum 1. Januar 2015 übernahm Lettland die EU-Ratspräsidentschaft von Italien. Lettland ist seit 2004 Mitglied von EU und NATO. Der Euro wurde dort am 1. Januar 2014 eingeführt. Das kleine baltische Land führt zum ersten Mal in der Geschichte die Geschäfte der EU.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Ratsvorsitz-2015-1

EU verstärkt Ebola-Forschung
Mit acht neuen Forschungsprojekten zur Entwicklung von Impfstoffen und Tests zur Schnelldiagnose intensiviert die EU den Kampf gegen Ebola. Forschungskommissar Carlos Moedas wies darauf hin, dass es bisher keine zugelassenen Impfstoffe oder Medikamente gibt und die EU die Forschung zu Ebola dringend ausbauen muss.
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Ebola-Forschung

EU Nachrichten Nr.22 vom 22.01.2015:

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland. Sie können den Newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

http://ec.europa.eu/deutschland/pdf/eu_nachrichten/eu_nachrichten_01_2015web.pdf

Falls sich der Newsletter nicht öffnet, kopieren Sie bitte den Link und fügen ihn in Ihren Browser ein.

Darin u.a.:

Richard Kühnels Ausblick auf 2015
Ein Jahr voller Herausforderungen
Das Jahr hat turbulent begonnen. Dass Europa und die Welt 2015 in ruhigeres Fahrwasser gelangen, kann heute nur gehofft werden, schreibt Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, in seinem Ausblick. Die neue Kommission unter Jean-Claude Juncker wird in den kommenden 12 Monaten ihre wichtigsten Projekte angehen.

KURZ UND KNAPP

Schutz gegen Terrorismus
Engere Zusammenarbeit und mehr Prävention

IM FOKUS

Investitionsfonds EFSI
Guten Ideen aus Europa zum Durchbruch verhelfen

„Jahr der Entwicklung“
Bilanz und Ausblick für Entwicklungshilfe

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 06.01.2015

Liebe Europa-Interessierte,

zu Beginn des neuen Jahres präsentieren Ihnen EUROPE DIRECT Aachen und die Europäischen Horizonte mit Katja Petrowskaja eine preisgekrönte ukrainische Schriftstellerin, die derzeit viel Beachtung bei ihren Lesungen und in der Presse findet.

Die Autorin wurde 1970 in Kiew geboren und studierte Literaturwissenschaften in Estland und Russland. Seit 1999 lebt sie in Berlin, 2014 erschien ihr preisgekröntes Debut 'Vielleicht Esther': Die Familiengeschichte, die Katja Petrowskaja in kurzen Kapiteln erzählt, hätte ein tragischer Epochenroman werden können: der Student Judas Stern, ein Großonkel, verübte 1932 ein Attentat auf den deutschen Botschaftsrat in Moskau. Sterns Bruder, ein Revolutionär aus Odessa, gab sich den Untergrundnamen Petrowski. Ein Urgroßvater gründete in Warschau ein Waisenhaus für taubstumme jüdische Kinder …

Statt ihren gewaltigen Stoff episch auszubreiten, schreibt die Autorin von ihren Reisen zu den Schauplätzen, reflektiert über ein zersplittertes, traumatisiertes Jahrhundert und rückt Figuren ins Bild, deren Gesichter nicht mehr erkennbar sind. Ungläubigkeit, Skrupel und ein Sinn für Komik wirken in jedem Satz dieses eindringlichen Buches.

Die deutschsprachige Lesung findet im Rahmen der Reihe 'Ostwärts' am Donnerstag, 08.01.2015 um 18:30 Uhr im Ludwig Forum für Internationale Kunst (Jülicher Straße 97-109, Aachen) statt.
Eintritt frei, Infos: http://bit.ly/Ostwaerts-Petrowskaja

Die weiteren nächsten Veranstaltungen in der Reihe 'Ostwärts':

Mehr Infos zur Reihe: http://bit.ly/Ostwaerts-2014

11.01.2014 – 15:00 Uhr: Film 'Musicbox – Die ganze Wahrheit'
Constantin Costa-Gavras, USA 1989
Der vor 40 Jahren in die USA emigrierte Ungar Mike Laszlo wird grausamer Kriegsverbrechen während der Nazi-Zeit beschuldigt. Ihm droht die Abschiebung. Seine Tochter Ann, eine erfolgreiche Anwältin, glaubt fest an seine Unschuld. Sie übernimmt die Verteidigung ihres Vaters und kämpft leidenschaftlich für seine Rehabilitation. Dank ihrer geschickten Prozessführung erwirkt sie einen Freispruch. Erst eine Musicbox bringt die schreckliche Wahrheit ans Licht.
Nur Museumseintritt, Infos: http://ludwigforum.de/event/musicbox-die-ganze-wahrheit/

15.01.2014 – 18:30 Uhr: Vortrag '25 Jahre 1989: Osteuropa zwischen Euphorie und Ernüchterung' von Aron Buzogány
Dr. Aron Buzogány ist Politikwissenschaftler am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. Nach der Promotion war er im Jahr 2013-2014 Vertretungsprofessor für Politische Ökonomie Osteuropas an der LMU München. Er thematisiert den Aufbruch in Osteuropa zu Demokratie, Marktwirtschaft und EU-Integration, aber auch die Enttäuschung und das Bedürfnis nach neuen politischen Narrativen.
Eintritt frei, Infos: http://bit.ly/OstwaertsBuzogany


Neuigkeiten aus dem EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen

Umzug ins Grashaus
Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen öffnete gestern seine Pforten im neu gestalteten Grashaus (Fischmarkt 3, Aachen), vielen bekannt als früheres Aachener Stadtarchiv. Es war ein Kraftakt, um knapp 100 Umzugskartons zu packen, vom Haus Löwenstein zum Grashaus zu transportieren und dort wieder auszupacken. Aber die Mühe lohnte sich, denn nun befindet sich das EUROPE DIRECT Büro in der "Station Europa" der Route Charlemagne.

Noch ist so manches provisorisch und wird nach und nach fertig gestellt, so z.B. die Beschilderung oder noch fehlende Regaltüren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Anfragen. Beachten Sie bitte die neuen Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 12 bis 16 Uhr,
Freitag von 10 bis 14 Uhr
und nach Vereinbarung

Mehr Infos: http://bit.ly/ED-Grashaus


Neu gestaltete Homepage von EUROPE DIRECT Aachen
Die schnelle Entwicklung des Internets zieht auch bei EUROPE DIRECT Aachen Folgen nach sich. Zusammen mit dem Umzug des EUROPE DIRECT Büros in das Grashaus wurde auch die Homepage aufgefrischt.

Neben äußerlichen Änderungen (Schriften, Farben usw.) wurde die Menüführung verbessert und sind auf der Startseite nun die wichtigsten und am meisten nachgefragten Infos direkt in "Tabs" verfügbar. Zudem ist die Homepage nun auch sehr gut auf Smartphones oder Tablet-PCs zu benutzen ("Responsive Webdesign"). Für Insider: das Content-Management-System baut nun auf Joomla 3.3 auf.

Homepage: www.europedirect-aachen.de

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de