Treffpunkt Europa

treffpunkteuropa.de ist das Onlinemagazin der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Deutschland e.V. Es erscheint siebensprachig und wurde 2012 mit dem Europäischen Bürgerpreis ausgezeichnet. Die JEF setzt sich überparteilich für ein föderal geeintes und demokratisches Europa ein. Beim Magazin mitmachen
  1. Ein Gespräch mit Malte Steuber, Bundesvorsitzender der JEF, und Stella Meyer, Bundesschatzmeisterin, über die Europawahl, Visionen und den 70. Geburtstag der JEF

    - EUD Bürgerdialoge und JEF / ,
  2. Für die Zeit ab September 2019 suchen wir fünf neue Redakteur*innen, die im besten Fall im Juli bereits zur Einarbeitung in der Redaktion mitmischen und anschließend nach der Sommerpause mit uns ins neue Redaktionsjahr ab September starten: Du hast Zeit und Lust, dich ehrenamtlich in einem jungen, motivierten Team für ein mehrsprachiges europapolitisches Onlinemagazin zu engagieren? Dann freuen wir uns darauf, von dir zu hören! Wer wir sind treffpunkteuropa.de ist das Onlinemagazin der Jungen (...)

    - In eigener Sache: treffpunkteuropa
  3. Redegewandt, mutig, inspirierend: Yasmine Ouirhrane ist „Junge Europäerin des Jahres“, ein Titel, der einen außergewöhnlichen Beitrag zur internationalen Verständigung und zu europäischen Werten auszeichnen soll. Die 23-jährige Yasmine, eine italienische Staatsbürgerin und Studentin an einer angesehenen Hochschule in Frankreich, prägt aktiv den Diskurs eines hoffnungsvolleren, toleranteren Europas. Ihre zahlreichen Projekte fördern die Gleichstellung der Geschlechter, bessere Chancen für Flüchtlinge (...)

    - Jugend und Bildung
  4. Während eine Schlagzeile über Rettungsaktionen von Migrant*innen im Mittelmeer der anderen folgt, gibt es einige Diskussionen zur Legalität eben solcher, die nicht von Regierungen organisiert sind und darüber, ob diese die Migration aus Nordafrika weiter ankurbelt. Laura Schmeer von „Eyes on Europe“ überprüft die Fakten der häufigsten Irrtümer und solcher, die es vielleicht nicht sind. Im Juni 2018 haben Italien und Malte der Aquarius verweigert, an ihren Häfen anzulegen. Die Aquarius ist ein (...)

    - Politik in den EU-Mitgliedsstaaten / ,
  5. Der Europarat begeht 2019 sein 70-jähriges Jubiläum. Seit 70 Jahren fordert Europa Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit. Aufgrund der drastischen Haushaltskürzungen des Jugendsektors im Europarat schließen sich nicht alle der freudigen Party an. Die internationale Organisation (nicht zu verwechseln mit dem Rat der Europäischen Union oder dem Europäischen Rat) ist für ihren europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bekannt. Weniger bekannt sind seine Aktivitäten zur Erreichung seiner (...)

    - Jugend und Bildung / ,
  6. Unsere Kolleg*innen von „The New Federalist“, der englischsprachigen Schwesterzeitschrift von treffpunkteuropa.de, berichten von wichtigen Ereignissen, die sich in der vergangenen Woche in Europa zugetragen haben, darunter einige, die eventuell untergegangen sind. Fehlt aus eurer Sicht etwas? Hinterlasst einen Kommentar auf der Facebook-Seite von „The New Federalist“. Überraschend Pro-EU-Regierung in Moldawien gebildet In dieser Woche hat die Pro-EU-Fraktion ACUM („Jetzt“) unter der Führung (...)

    - Meldungen aus Europa
  7. Ein aktueller UN-Bericht prognostiziert gravierendes Artensterben. Zugleich kann Deutschland seine Klimaziele nicht einhalten und muss deshalb voraussichtlich Emissionsrechte im Wert von rund 300 Millionen Euro erwerben. Worauf warten wir noch? Die Bundesrepublik braucht eine CO2-Steuer, findet treffpunkteuropa.de-Autorin Alina te Vrugt. In Deutschland wird eine neue CO2-Steuer diskutiert, die Unternehmen und Verbraucher*innen veranlassen soll, weniger Emissionen zu produzieren. Eine (...)

    - Umwelt, Gesundheit und Soziales
  8. Wie Europa in den nächsten fünf Jahren gestaltet wird, hängt nicht nur vom Europäischen Parlament ab - sondern auch in hohem Maße von den Staats-und Regierungschef*innen. An sie wendet sich der JEF-Bundesvorsitzende Malte Steuber in diesem „Brief an Europa“ und fordert mutige Politik für europäische Demokratie.

    - Ein Brief an Europa / , ,
  9. Auf Chinesisch werden sie huayi genannt. Ihre Eltern sind huaqiao. Zwischen 20 und 35 Jahre sind die meisten von ihnen alt. In Spanien ist ihre Identität noch ungeklärt. Sie sind Söhne und Töchter der chinesischen Migrant*innen, die während der 80er und 90er Jahre in dem sonnigen europäischen Land ankamen. Manche unter ihnen fühlen sich wie spanische Durchschnittsbürger; letzten Endes sind sie in Spanien ja geboren und aufgewachsen. Die meisten aber hegen nicht dasselbe Gefühl - wegen ihrer (...)

    - Gesellschaft, Kultur und Geschichte / , , , , ,
  10. Die CO2-Steuer spaltet deutsche Parteien. Die Sorge, die dabei im Raum steht: Eine weitere Steuer könnte Bürger*innen und insbesondere einkommensschwache Haushalte zusätzlich belasten. treffpunkteuropa.de-Autor Florian Bauer erklärt, warum das nicht sein muss und was Effort Sharing auf europäischer Ebene ist. Mit erstaunlicher Geschwindigkeit hat das Thema CO2-Besteuerung jüngst mediale Aufmerksamkeit in Deutschland erhalten. Dies ist sicher auch dem Engagement von Greta Thunberg und weiteren (...)

    - Umwelt, Gesundheit und Soziales