• Einladung: 'Tag der Integration' am So. 03.09.2017

    Tag der Integration am 03.09.2017 im Aachener Eurogress

    Lebendig, tolerant und weltoffen:
    So präsentiert sich Aachen beim Tag der Integration.

    Die Veranstalter laden Sie herzlich ein, an diesem Ereignis teilzuhaben. Ihre Gastgeber sind Initiativen, Vereine, Einrichtungen und Firmen aus Aachen und Umgebung. Sie haben gemeinsam ein attraktives Programm für Sie vorbereitet.

    Lassen Sie sich begeistern von vielseitigen kulturellen Darbietungen, von Tanz und Musik, von köstlichen internationalen Speisen und von Sportvorführungen und Vorträgen. Lassen Sie sich informieren und inspirieren, erfahren Sie hautnah, wie das friedliche Zusammenleben der Religionen und Kulturen bei uns aussieht. Lernen Sie Menschen kennen, die sich für gelingende Integration einsetzen. Erfahren Sie mehr über Angebote von Firmen, Behörden, sozialen Einrichtungen und religiösen Gemeinschaften. Ein buntes und spannendes Familienprogramm mit Zirkuskünstlern, Artisten, Sportlern, Tänzern, Chören aus aller Welt und vieles mehr erwartet Sie.

    EUROPE DIRECT Infostand: Vielfältige Information über EU-Bürgerrechte und EU-Politik im Eurogress

    Bei EU-Bürgerrechten geht es um die Rechte, die die Menschen in der Europäischen Union automatisch haben, die aber nicht allen bewusst sind. Über 500 Millionen Europäerinnen und Europäer profitieren täglich davon – genau wie die europäische Wirtschaft.

    Um Sie über Ihre Rechte und Möglichkeiten im Rahmen der Unionsbürgerschaft zu informieren, beteiligt sich das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen am diesjährigen 'Tag der Integration' am Sonntag, 03.09.2017 von 11:30 - 17:30 Uhr im Eurogress in der Monheimsallee in Aachen.

    Sie sind herzlich eingeladen!

    EUROPE DIRECT Aachen informiert Jung und Alt mit vielfältigen Materialien wie Broschüren und Postern über die Rechte und Möglichkeiten in der EU und die EU-Politik.

    Melden Sie sich beim Infostand für kostenlose Studienfahrten zu EU-Institutionen an. Machen Sie mit bei Europa-Quiz mit vielen Preisen.

    Der Eintritt ist frei! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Wissen Sie schon, wie Ihre Rechte als EU-Bürger aussehen?

    Die Unionsbürgerschaft ist kein leeres Konzept, sondern ein konkreter Status, mit dem eine Reihe von Rechten verknüpft sind: von A wie 'Aktives Wahlrecht' bis Z wie 'Zugang zur Sozialversicherung im Ausland'.

    Der EU ist es wichtig, dass Sie über Ihre Rechte als EU-Bürger/-in Bescheid wissen, denn nur so haben Sie in Ihrem Alltag wirklich etwas davon. Mit ihrem Bericht über die Unionsbürgerschaft trägt die EU zur Aufklärung bei.  Festgelegt sind die EU-Bürgerrechte im zweiten Teil des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union sowie in Kapitel V der Charta der Grundrechte der EU.

    Recht auf Freizügigkeit und freie Wahl des Wohnortes innerhalb der EU sowie Recht auf Nichtdiskriminierung aufgrund Ihrer Staatsangehörigkeit

    Als EU-Bürger/-in haben Sie das Recht, in der EU ungehindert zu reisen und Ihren Wohnort frei zu wählen. Dieses Recht unterliegt allerdings gewissen Bedingungen. So müssen Sie sich beispielsweise bei der Einreise in ein anderes EU-Land gegebenenfalls ausweisen oder – wenn Sie für mehr als drei Monate in einem anderen EU-Land leben – bestimmte Bedingungen erfüllen, je nachdem, ob Sie dort zum Beispiel arbeiten oder studieren.
    http://europa.eu/youreurope/citizens/travel/index_de.htm

    Aktives und passives Wahlrecht

    Wenn Sie in einem anderen EU-Land als Ihrem Herkunftsland leben, dürfen Sie in diesem Land unter denselben Bedingungen wie Staatsangehörige dieses Landes für die Kommunalwahlen und Wahlen zum Europäischen Parlament kandidieren.
    http://europa.eu/youreurope/citizens/residence/worker-pensioner/elections/index_de.htm

    Petitionsrecht

    Bei Anliegen oder Beschwerden haben Sie das Recht, Petitionen an das Europäische Parlament zu richten. Dabei kann es sich um ein persönliches Bedürfnis, eine persönliche Beschwerde oder um ein Thema von öffentlichem Interesse handeln. Die Angelegenheit muss in den Tätigkeitsbereich der EU fallen und Sie unmittelbar betreffen.

    Beschwerderecht

    Beim europäischen Bürgerbeauftragten können Sie sich über Missstände bei der Tätigkeit der Organe oder Einrichtungen der EU beschweren.
    Sie können sich auch direkt an die Organe und beratenden Einrichtungen der EU wenden und haben das Recht, eine Antwort in einer der 23 EU-Amtssprachen zu erhalten.

    Recht auf konsularischen Schutz

    Wenn Sie sich in einem Land außerhalb der EU aufhalten und Hilfe benötigen, genießen Sie als EU-Bürger/-in den konsularischen und diplomatischen Schutzeines jeden EU-Landes, und zwar unter denselben Bedingungen wie die Einwohner/-innen des betreffenden Landes. Das bedeutet, dass Sie in Situationen wie einem Todesfall, Unfall, Krankheit, Festnahme, Inhaftierung, Gewaltverbrechen oder Rückführung in das Heimatland auf Hilfe zählen können.

    Europäische Bürgerinitiative

    Im Rahmen der Europäischen Bürgerinitiative können Sie die Europäische Kommission auffordern, einen Vorschlag für einen Rechtsakt zu unterbreiten. Die Initiative muss von mindestens einer Million Bürgerinnen und Bürger aus mindestens einem Viertel der EU-Länder unterzeichnet werden.

     
    Grundrechte

    Die EU stützt sich auf die Werte der Würde des Menschen, der Freiheit, der Demokratie, der Gleichheit, der Rechtsstaatlichkeit sowie der Wahrung der Menschenrechte. Dies schließt auch die Rechte von Menschen ein, die Minderheiten angehören.
    http://ec.europa.eu/justice/fundamental-rights/index_de.htm

     
    Andere grenzüberschreitende Rechte

    Zugang zur Sozialversicherung

    Wenn Sie innerhalb der EU umziehen, zahlen Sie nur in jeweils einem Land Sozialversicherungsbeiträge, auch wenn Sie in mehreren Ländern arbeiten. Im Allgemeinen erhalten Sie auch Ihre Sozialversicherungsleistungen ausschließlich von diesem Land.

    Gesundheitsversorgung im Ausland

    Nach dem EU-Recht können Sie sich in einem anderen EU-Land einer medizinischen Behandlung unterziehen und haben eventuell Anspruch auf Kostenrückerstattung durch Ihre Krankenkasse im Heimatland.

    Studium im Ausland

    Als EU-Bürger/-in haben Sie das Recht, in jedem EU-Land unter denselben Bedingungen zu studieren wie Staatsangehörige dieses Landes.

    Einkaufen im Internet

    Das EU-Recht schützt Sie, wenn Sie in Europa online einkaufen.

    Passagierrechte, Fluggastrechte, Rechte von Bahnreisenden

    Wenn Sie Probleme mit internationalen Bahnreisen oder mit Flügen aus der EU oder in die EU mit einem Luftfahrtunternehmen der EU haben, haben Sie eventuell Anrecht auf Rückerstattung und möglicherweise sogar auf Entschädigung.

    Günstigere Mobiltelefontarife

    Wenn Sie Ihr Handy im EU-Ausland benutzen, kann Ihr Betreiber Ihnen nicht beliebig viel dafür berechnen.

     
    Aktuelle Verbraucherschutz-Maßnahmen der EU

    10 Maßnahmen zugunsten von 500 Millionen Verbrauchern: Erfahren Sie mehr über die zehn größten Erfolge, die Ihre alltäglichen Belange betreffen und unsere gemeinsamen europäischen Werte widerspiegeln.

     

    Rechte von Drittstaatsangehörigen in der EU - Die EU Blue Card

    Die Blau Karte EU ebnet als Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis für hoch qualifizierte Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten den Weg in die Europäische Union. Für Angehörige von EU-Staaten gilt Freizügigkeit hinsichtlich ihres Aufenthalts in der EU.

    Kurzlink auf diese Seite: http://bit.ly/tag-der-integration-2017

  • Tag der Integration 2017

    17 09 03 Tag der Integration

    Tag der Integration 2017

    Heute nahm das Team von EUROPE DIRECT Aachen mit einem Infostand am 11. 'Tag der Integration' im Eurogress Aachen teil. Das Thema Integration ist derzeitig ein stark diskutiertes Thema, welches vor allem durch die Flüchtlingsbewegung an Brisanz zugenommen hat.
    Neben vielen verschiedenen Ständen rund um das Thema Integration und Völkerverständigung, war auch das EUROPE-DIRECT Informationsbüro der Stadt Aachen mit einem Stand vertreten. Am Stand informierte das Team von EUROPE DIRECT zwischen ca. 11.30 bis 17.30 Uhr vielfältig über Europa im Allgemeinen und auch speziell über Themen wie Asyl, Flucht, Rechte der EU und Aufenthalte im Ausland. Viele Menschen zeigten sich sehr interessiert an den verschiedenen Informationsbroschüren, wobei besonders die Broschüren, welche Kindern die EU näher bringen, sehr beliebt waren. Das Team von EUROPE DIRECT Aachen warb auch für kommende Veranstaltungen, wie beispielsweise für die Fahrt zum europäischen Gerichtshof in Luxemburg Anfang Oktober.

    Zur Repräsentation einer Kultur gehören in aller Regel auch Essensgewohnheiten. So gab es neben verschiedenen Informationsständen, Musik – und Tanzdarbietungen auch viele Stände, an denen Nahrungsmittel probiert werden konnten. Es wurden Speisen aus vielen verschiedenen Teilen der Welt angeboten, zum Beispiel aus Vietnam, Russland, Iran und verschiedenen afrikanischen Ländern. Frei nach dem Motto "Integration geht durch den Magen".

    Neben den kulinarischen Köstlichkeiten gab es auch ein umfangreiches Bühnenprogramm. Insgesagt 19 verschiedene Darbietungen verschiedener Gruppen, von sportlich bis musikalisch, aus vielen verschiedenen Ländern sowie aus der Region bereicherten den Tag.

  • Workshop für Geflüchtete zur Europäische Union im Grashaus

    17 09 06 Flüchtling Low Tec 2Im Projekt der low-tec - Gesellschaft für Arbeitsmarktförderung mbH "Perspektive für Flüchtlinge" und lernen Flüchtlinge den deutschen Arbeitsmarkt in Theorie und Praxis kennen. Dabei werden berufliche, sprachliche, soziale sowie kulturelle Kompetenzen vermittelt.

    In diesem Rahmen wurde von EUROPE DIRECT Aachen heute ein Workshop für acht Geflüchtete im Alter zwischen 27 und 45 Jahren aus ganz verschiedenen Ländern (u.a. Russland, Nigeria, Guinea, Bangladesch) organisiert. Das Ziel war es, das Thema Europa und EU näher zu bringen.

    Durch Winfried Brömmel erfuhren die Teilnehmer zunächst, was EUROPE DIRECT ist, etwas über dessen Aufgaben sowie etwas über die Geschichte des Grashauses. Im Anschluss lernten die jungen Männer etwas über die Europäische Union, wobei die Entstehungsgeschichte, Entwicklung, Ziele, Symbole, Mitgliedsstaaten und deren Hauptstädte näher erläutert wurden. Die Teilnehmer zeigten sich sichtlich interessiert an der Thematik und stellten viele Fragen.

    Darauffolgend behandeltetn Eva Onkels, Thomas Eisen und Herr Brömmel in Kleingruppen die Themen Grundrechte und Wahlen. Hier konnten die Teilnehmer selbst aktiv werden, indem sie zum Beispiel bei dem Thema Grundrechte das für sich wichtigste Grundrecht aussuchen und ihre Entscheidung begründen konnten. Beim Thema Wahlen wurde zunächst erklärt, wie diese in Europa funktionieren, im Anschluss wurde aber auch über Wahlen und politische Tendenzen in unterschiedlichen Ländern gesprochen.

    Zum Abschluss konnten sich die Teilnehmer mit verschiedenen Infomaterialien zum Thema Europäische Union, Flucht und Asyl und zur Bundestagswahl in einfacher Sprache eindecken.