• EUROPE DIRECT Aachen wünscht schöne Sommerferien!
    EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 14.07.2017

    Liebe Europa-Interessierte,

    die Sommerferien sind da und für viele bedeutet Ferienzeit auch Reisezeit. Deshalb hat das Team von EUROPE DIRECT Aachen für Sie auf unserer Website eine Reihe von Informationen und Informationsquellen zusammengestellt, die Fragen zum Reisen im EU-Ausland beantworten.

    Eine wichtige Neuregelung, für die die EU lange gekämpft hat, ist seit dem 15.06.2017 die Abschaffung der Roaming-Gebühren, die beim Telefonieren und der Nutzung des mobilen Internets anfielen. Die SIM-Karten können nun ohne zusätzliche Gebühren in den EU-Mitgliedsländern genutzt werden. Das betrifft Anrufe aus dem EU-Ausland, SMS und auch das Datenroaming.

    Mehr Infos: http://bit.ly/Reisen-in-der-EU

     

    Schöne Sommerferien!

    Unser Team wünscht eine sonnige und erholsame Zeit. In den Sommerferien vom 17.07. bis 29.08.2017 ist das EUROPE DIRECT Büro jeweils nur von Montag bis Mittwoch geöffnet (und am Donnerstag und Freitag geschlossen). Ab dem 30.08.2017 gelten dann wieder die vollen Öffnungszeiten!

    Ausnahme: Am Mo. 17.07.2017 bleibt das EUROPE DIRECT Büro im Grashaus wegen einer Veranstaltung auch geschlossen.

     

    Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

    Juncker nach G20-Gipfel in Hamburg
    Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk vertraten die Europäische Union auf dem G20-Gipfel am 7. -8. Juli in Hamburg. Juncker hat den Gipfel genutzt, um das anhaltende Engagement der EU für die Verteidigung unserer gemeinsamen Werte - Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit - weltweit einzutreten. "Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, um zu dem simplen Mittel des Protektionismus zurückzukehren", sagte Juncker am Freitag zum Auftakt des G20-Gipfels.
    Mehr Infos: http://bit.ly/juncker-g20-hamburg

    Soforthilfe für Flüchtlingsversorgung für Griechenland und Bulgarien
    Die EU-Kommission hat am 10. Juli, weitere Soforthilfe zur Verbesserung der Aufnahmebedingungen auf den griechischen Inseln und in Bulgarien bereitgestellt. Nach Griechenland fließen weitere 6,48 Mio. Euro, nach Bulgarien 1,22 Mio. Euro.
    Mehr Infos: http://bit.ly/Fluechtlingsversorgung

    Strengere Grenzwerte zum Schutz der Arbeitnehmer
    Die EU-Kommission hat am 11. Juli die Einigung von EU-Parlament und Rat zur Festlegung neuer oder strengerer Arbeitsplatzgrenzwerte für mehrere krebserregende chemische Stoffe begrüßt, zum Beispiel den auf Baustellen verbreiteten Quarzfeinstaub.
    Mehr Infos: http://bit.ly/Grenzwerte

    EU und Japan erzielen Grundsatzeinigung
    Die Europäische Union und Japan haben am Donnerstag, 06. Juli, eine grundsätzliche Einigung über die wesentlichen Elemente eines Wirtschaftspartnerschaftsabkommens erzielt. Nach vierjährigen Verhandlungen ist damit der Weg für eines der weltweit größten Handelsabkommen mit einem speziellen Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzübereinkommen geebnet.
    Mehr Infos: http://bit.ly/EU_Japan

    Estland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft
    Zum 01. Juli 2017 hat Estland erstmalig den Vorsitz im Rat der Europäischen Union - kurz die EU-Ratspräsidentschaft - übernommen. Estland ist der erste Staat der Trio-Ratspräsidentschaft bestehend aus den Estland (Juli 2017 – Dezember 2017), der Bulgarien (Januar 2018 – Juni 2018) und Österreich (Juli 2018 – Dezember 2018).
    Mehr Infos: http://bit.ly/Ratspraesidentschaft_Estland

    Kroatien ab sofort Teil des Schengen-Informationssystems
    Ab Dienstag, 28. Juni, ist Kroatien mit dem Schengen-Informationssystem verbunden. Das Schengener Informationssystem (SIS) unterstützt die Kontrollen an den Außengrenzen der Länder des Schengen-Raums und die Zusammenarbeit der Strafverfolgungs- und Justizbehörden.
    Mehr Infos: http://bit.ly/Schengen-Kroatien

     

    Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

    Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.

    Flipbook:
    https://cdn.flipsnack.com/widget/v2/flipsnackwidget.html?hash=fdu9qtkxy&bgcolor=EEEEEE&t=1499953013

    PDF: https://ec.europa.eu/germany/file/eunachrichten122017webpdf_de

    Darin u.a.:

    G20-Gipfel und Handelsabkommen mit Japan
    EU vertritt ihre Werte auf globaler Ebene
    Die EU zählt zu den größten Wirtschaftsräumen der Welt. Da die Europäer ihre Wirtschaftspolitik miteinander abstimmen, haben die Vertreter der EU -Institutionen auch beim G20-Gipfeltreffen Sitz und Stimme. EU -Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates, nutzen die Tage in Hamburg, um für die grundlegenden EU -Werte wie Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einzutreten.

    Kurz & Knapp
    Kulturgüter aus Drittstaaten
    EU-Kommission will illegalen Handel unterbinden

    Im Fokus
    Migrationspolitik
    EU-Aktionsplan soll Italien entlasten

    Vergabe von EU-Beihilfen
    Neues Regelwerk soll Zugang zu Fördermitteln erleichtern

    Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?
    www.newsletter.europedirect-aachen.de

     

  • Fahrt zur Europäischen Agentur für Flugsicherheit am 28.09.2017
    EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 23.08.2017

    Liebe Europa-Interessierte,

    viele Reisen werden mit dem Flugzeug gemacht. Wie aber wird die technische Sicherheit in der zivilen Luftfahrt in Europa organisiert?

    Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen bietet wieder eine kostenlose Exkursion zur Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Köln an. Die EASA steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Ziel ist die Förderung der höchstmöglichen gemeinsamen Sicherheits- und Umweltstandards in der Zivilluftfahrt.

    Sie können die spannende Arbeit der EASA vor Ort kennen lernen. Mit der Deutschen Bahn wird die Fahrt am Donnerstag 28.09.2017 gemeinsam von Aachen nach Köln gehen, wo der Sitz EASA in der ehemaligen Bundesbahndirektion am Rhein ist.

    Die Anzahl der Plätze für die Fahrt zur EASA sind aus organisatorischen Gründen auf 25 beschränkt.
    Weitere Informationen und Online-Anmeldung: http://bit.ly/EASA_2017

     

    Medienworkshop für Regionaljournalisten am 09.10.2017

    Die digitale Zukunft der EU: Was heißt das für NRW und Aachen?
    Fakten, Hintergründe, Recherchetipps für Regionaljournalisten

    Welche Chancen bietet der Europäische Digitale Binnenmarkt Unternehmern und Verbrauchern? Welche Risiken sind zu beachten? Wie begleitet die EU diese Prozesse der Digitalisierung? Welche innovativen digitalen Geschäftsmodelle gibt es in Aachen?

    Diesen und weiteren Fragen wird auf den Grund gegangen bei einem kostenlosen Medienworkshop, den das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Kooperation mit dem EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen durchführt.
    Infos und Online-Anmeldung (nur für Journalisten): http://bit.ly/Medienworkshop-Aachen

     

    Schöne Rest-Sommerferien!

    Unser Team wünscht eine sonnige und erholsame Zeit. Noch bis zum Mittwoch, 29.08.2017 ist das EUROPE DIRECT Büro jeweils nur von Montag bis Mittwoch geöffnet (und am Donnerstag und Freitag geschlossen). Ab dem 30.08.2017 gelten dann wieder die vollen Öffnungszeiten!

     

    Weitere Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

    Air Berlin: Airline stellt Insolvenzantrag - Damit müssen Fluggäste jetzt rechnen
    Deutschlands zweitgrößte Fluglinie ist pleite. Ein entsprechender Antrag wurde am 15.08.2017 beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg gestellt. In einer ersten Stellungnahme sicherte die Bundesregierung der Fluggesellschaft einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro zu, mit dem der Flugverkehr für die nächsten drei Monate gesichert sei. Was Reisende jetzt wissen müssen: Hinweise vom Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ).
    Mehr Infos: http://bit.ly/Air_Berlin_Fluggaeste

    Kommission leitet Prüfung der geplanten Übernahme von Monsanto durch Bayer ein
    Die Kommission hat eine eingehende Prüfung eingeleitet, um die geplante Übernahme von Monsanto durch Bayer nach der EU-Fusionskontrollverordnung zu würdigen. Die Kommission ist besorgt darüber, dass der Zusammenschluss den Wettbewerb in Bereichen wie Pestiziden, Saatgut und agronomischen Merkmalen beeinträchtigen könnte.
    Mehr Infos: http://bit.ly/monsantobayer

    Fall Akhanli: Kommission vertraut auf Rechtsstaat in Spanien
    Nach der Haftentlassung des deutschen Autors Dogan Akhanli in Spanien hat die Europäische Kommission die Türkei vor einem Missbrauch internationaler Organisationen wie Interpol gewarnt. „Die Europäische Kommission hat volles Vertrauen in die spanischen Behörden, dass sie diesen Fall nach dem Gesetz behandeln. Glücklicherweise ist die EU auf Rechtsstaatlichkeit gegründet“, sagte ein Kommissionssprecher in Brüssel.
    Mehr Infos: http://bit.ly/fall-akhanli

    EU-Kommission prüft Bewerbungen um EU-Agenturen aus London
    23 Städte haben sich um die Ansiedlung der derzeit in London ansässigen Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) beworben. Da die Bewerbungsfrist Ende Juli abgelaufen ist, wird die EU-Kommission nun mit der Auswertung der Bewerbungen beginnen.
    Mehr Infos: http://bit.ly/agenturen-london

    Europäer sehen Zukunft der EU und Wirtschaftslage wieder optimistischer
    Eine wachsende Mehrheit der Deutschen und der Europäer schätzt die Zukunft der Europäischen Union positiv ein. Auch das Vertrauen in die Europäische Union wächst – es ist auf dem höchsten Stand seit 2010. Der Anteil der Europäerinnen und Europäer, die die Wirtschaftslage ihres Landes optimistisch beurteilen, ist deutlich gestiegen. Gleichzeitig ist die Unterstützung für den Euro so hoch wie seit 2004 nicht mehr.
    Mehr Infos: http://bit.ly/17-eurobarometer

    EU-Kommission genehmigt Beihilfen für schnelles Internet
    Die EU-Kommission hat Lösungen für Hochgeschwindigkeitsinternet in Deutschland gebilligt. Konkret wurden drei virtuelle Zugangsprodukte in Deutschland genehmigt, die die Nutzung der sogenannten Vectoring-Technologie in staatlich geförderten Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen ermöglichen. Dadurch kann die Netzanbindung in ländlichen Gebieten gefördert werden und gleichzeitig der Wettbewerb im Binnenmarkt erhalten bleiben.
    Mehr Infos: http://bit.ly/Breitbandbeihilfe

    Legislativity - Ein Spiel zur EU
    Spielerisch erklärt das Brettspiel, wie der Gesetzgebungsprozess in der EU funktioniert, wer die einzelnen Akteure sind und welche Aufgaben bewältigt werden müssen, bevor ein Gesetz in Kraft treten kann. Ziel des Spiels ist für alle Spieler, ein Gesetz durchzubringen. Dabei kann auch eine plötzliche Räumung des Plenarsaals im Weg stehen.
    Mehr Infos: http://bit.ly/Legislativity

    Robert Moonen im Video bei 'Europe at eye level'
    Ein echtes Öcher Urgestein kommt im neuesten 'Europe at eye level'-Video zu Wort. Robert Moonen, Stadionsprecher und Verwaltungsratsmitglied des Traditionsvereins Alemannia Aachen, erzählt seine europäischen Anekdoten aus der Zeit, in der er in Eupen (Belgien) Schallplatten erwarb um diese in Aachen aufzulegen. Dann geht es noch um sechs Gewehre in einer Schießbude – lassen Sie sich überraschen.
    Mehr Infos und Videos: www.eyelevel.europedirect-aachen.de

    Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?
    www.newsletter.europedirect-aachen.de