EUROPE DIRECT Aachen

Unser Newsletter: EUROPE DIRECT Infomails

Unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter, genannt "Infomail", versenden wir ca. 1-3 Mal pro Monat.

Darin finden Sie aktuelle Entwicklungen der EU-Politik, (eu)regionale Neuigkeiten und Einladungen zu unseren Veranstaltungen z.B. Europa am Dienstag, Mein Europa oder kostenlose Studienfahrten.

Frieden in Europa - Drei Veranstaltungen von EUROPE DIRECT Aachen
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 13.05.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

Europäische Bürger*innen aus allen Ecken der EU waren aufgerufen, bei der "Konferenz zur Zukunft Europas" ihre Ideen einzubringen und zu bewerten. Wir lassen am Dienstag Teilnehmende an den Foren mit jeweils 200 europäischen Bürger*innen, die nach dem Zufallsprinzip aus den 27 Mitgliedstaaten ausgewählt wurden, zu Wort kommen. Welche Empfehlungen an die Europäische Union haben sie erarbeitet? Und wie geht es jetzt weiter?

Freitag geht es im Grashaus um den Frieden: Wie müssen die städtischen Räume der Stadt gestaltet sein, um ein Maximum an Vertrauen, zwischenmenschlicher Begegnung und friedfertiger Kooperation zu entfalten? Welche Räume, Plätze und Orte können Grundlage urbaner Friedenszonen sein?

Leider kann man in der Ukraine und auch in Belarus nicht von Frieden sprechen. Wir laden Sie ein zu einem Einblick der Belarus-Expertin Olga Dryndova. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Einladung zum Karlspreisrahmenprogramm
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 05.05.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

am Himmelfahrtstag werden die belarussischen führenden politischen Aktivistinnen Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskaja und Veronica Tsepkalo mit dem Internationalen Karlspreis zu Aachen ausgezeichnet. Die oppositionellen Frauen aus Belarus, die teilweise nur zufällig in die Politik gekommen sind, sind zu Symbolfiguren im Widerstand gegen Alexander Lukaschenko geworden, der immer öfter als "Europas letzter Diktator" bezeichnet wird. Die Festrede zur Karlspreisverleihung hält Bundesaußenministerin Annalena Baerbock.

Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zu Veranstaltungen des Karlspreisrahmenprogramms ein, hier speziell eine Auswahl von Events, bei denen wir beteiligt sind. Direkt morgen geht es los mit einer Veranstaltung zur triliteralen Kooperation im Weimarer Dreieck. Am 16. Mai geht es weiter mit einer Diskussion, wie ein Weg der Verständigung zwischen Ost und West aussehen kann. In der darauffolgenden Woche betrachten wir, wie es um die Menschenrechte und das Rechtssystem in Belarus steht. Besuchen Sie außerdem unseren Infostand auf dem Katschhof am 25. und 26. Mai!

Alle Veranstaltungen des Karlspreisrahmenprogramms finden Sie hier.

Einladungen: Frankreich-Wahl // Europafest in Brüssel
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 21.04.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

neben all den schrecklichen Nachrichten über den Ukraine-Krieg nähern wir uns jedoch auch dem Mai, der traditionell im Zeichen Europas steht: Am 9. Mai ist Europatag.
Aus diesem Anlass laden die EU-Institutionen in Brüssel am Samstag, den 7. Mai nach zwei Jahren Pandemie wieder zu einem Europafest und Tag der offenen Tür ein. EUROPE DIRECT Aachen organisiert eine kostenlose Busfahrt!

Ein anderes Europafest ist am 7. Mai in Vaals: das Drei-Länder-Fest.
Sie sind herzlich eingeladen zu Infos und Unterhaltung aus der Euregio Maas-Rhein.

Verpassen Sie aber auch nicht unsere virtuelle Reise nach Norwegen und die Analyse der Wahl in Frankreich. Sie können über Frankreich seit langer Zeit mal wieder in Präsenz im Grashaus diskutieren (mit Mund-Nase-Schutz). Oder Sie nehmen online teil.

Einladungen: Russland // Zeitenwende
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 29.03.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

der Krieg in der Ukraine bestimmt auch das europapolitische Handeln in großem Umfang.
Wir laden Sie zu zwei Perspektiven auf die Situation ein. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Am Montag können Sie sich online mit Gemma Pörzgen austauschen.
Sie wuchs in Moskau und Bonn auf und lebt seit 2006 als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Ihre Themenschwerpunkte sind Osteuropa und Medienpolitik.

Am nächsten Abend ist der niederländische Historiker und Politikberater René Cuperus unser Gast bei 'Europa am Dienstag': Er ist für das Clingendael International Institute und das Deutschland Institut der Universität Amsterdam tätig. Er wagt einen Blick auf das mögliche Europa nach dem Ukraine-Krieg. 

Einladungen: Ukraine // Künstliche Intelligenz
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 01.03.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

mit der Invasion russischer Truppen in der Ukraine ist der Krieg in Europa zurück. Europa und die Welt sind geschockt, müssen sich nun aber schnell neu sortieren. Welchen Platz wird Europa in der Welt einnehmen und mit welchen Mitteln und Strategien wird es sich behaupten können?
Über diese Fragen diskutiert am Mi. 02.03. um 18 Uhr Dr. Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, mit anderen Experten in einer Online-Veranstaltung von EUROPE DIRECT Magdeburg. Mehr Infos zur Ukraine und die Zugangsdaten finden Sie hier: https://ogy.de/Ukraine-02-03-2022

Am Mi. 09.03. geht es um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und auch des Ukraine-Kriegs.

Bei 'Europa am Dienstag' greifen wir das Thema "Künstliche Intelligenz" auf. Prof. Holger Hoos wird uns als ein Pionier bei den Algorithmen für anspruchsvolle Probleme in der Künstlichen Intelligenz (KI) auf den neuesten Stand bringen. Ihre Fragen sind willkommen!

Einladung: Wie kann die EU klimaneutral werden?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 31.01.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

bei allen Sorgen wegen Corona möchten wir mit Ihnen zusammen auf eine andere große Herausforderung blicken: Bis 2050 will die EU klimaneutral sein.
Um dieses Langfristziel zu erreichen, hat die EU-Kommission mit dem Gesetzespaket "Fit für 55" ein ambitioniertes und breites Bündel an Maßnahmen vorgelegt. Marc Ringel, Professor für Umweltökonomie und Energiewirtschaft, wird uns am 8. Februar die europäische Klimaschutzpolitik erklären.
Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Zuvor können Sie sich diese Woche Donnerstag beim EU-Infoabend ganz allgemein über den Aufbau der EU und das Zusammenspiel der EU-Insititutionen informieren.

In eigener Sache

Für die Reihe 'Mein Europa' suchen wir junge Leute, die uns bei der Online-Moderation unterstützen.
Gerne weiter leiten ...

Wie finanziert die EU die Bewältigung der Corona-Krise?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 12.01.2022
 
Liebe Europa-Interessierte,

das Team von EUROPE DIRECT Aachen wünscht ein gutes und gesundes neues Jahr!

Wir starten nächsten Dienstag mit einem Diskussionsabend über den EU-Haushalt und die Bewältigung der Corona-Krise. Eine Mitarbeiterin der EU-Kommissionsvertretung in Berlin wird uns erklären, wie die EU mit dem Programm "Next Generation EU" die Wirtschaft der von der Corona-Krise besonders gebeutelten Staaten in Schwung bringen will. Übrigens soll ein Großteil des Geldes gezielt in die Digitalisierung und den Klimaschutz investiert werden. 
Fragen Sie die Expertin Nora Hesse!

Einige Tage später können Sie ein "EUsupergirl" kennenlernen.
Wer und was dahinter steckt? Entdecken Sie es bei 'My Europe - UK'.

Liebe Europa-Interessierte,

das EUROPE DIRECT Team geht in die Weihachtspause und bedankt sich bei allen, die an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben oder Serviceleistungen von uns in Anspruch genommen haben. Zudem gilt der Dank allen Helfer*innen und Veranstaltungspartnern für die gemeinsamen Aktivitäten in dieser schwierigen Zeit.

Rechtzeitig zum Jahresende ist unsere Homepage mit einem modernen Aussehen, besserer Bedienbarkeit und mehr Funktionen fertig gestellt worden.
Schauen Sie sich doch mal um!

Wir haben viele interessante Europa-Veranstaltungen in Planung.
Bereits jetzt kann man sich für sechs Online-Veranstaltungen im Januar und Februar anmelden.

Wir hoffen, dass die Pandemie bald wieder Präsenz-Veranstaltungen erlauben wird.
So wäre zum Beispiel ein Karlspreis-Europafest auf dem Katschhof zu Ehren der drei belarussischen Bürgerrechtlerinnen sehr schön.
Wir geben die Hoffnung nicht auf!

Das Informationszentrum EUROPE DIRECT Aachen ist bis zum 5. Januar geschlossen.
Ab dem 6. Januar erreichen Sie uns im Grashaus wieder zu den gewohnten Zeiten.
Dann für drei Monate mit Verstärkung durch die studentische Praktikantin Pia Staritz.

Das gesamte Team wünscht allen schöne Weihnachtstage und einen guten Übergang ins Jahr 2022!
Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens // T-Shirts zu verschenken
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 30.11.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

wie schon in früheren Jahren widmen wir uns im Dezember bei 'Europa am Dienstag' einem euregionalen Thema. Am 07.12. um 19 Uhr stellt Dr. Herbert Ruland online die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens vor. Er beleuchtet lebendig das ständige politische Hin und Her dieses Gebietes und wie die einheimische Bevölkerung dies erlebt und oft erlitten hat. Häufige Staatenwechsel bedeuteten auch die Zugehörigkeit zu verschiedenen Sozial- und Kulturkreisen. Das hat maßgebliche Auswirkungen auch auf das Alltagsleben der hiesigen Bevölkerung.

Angesichts der jetzigen Entwicklung der Corona-Pandemie blicken wir dankbar auf das schöne Europafest im Hof des Grashauses am 09.10. zurück. Impressionen und Interviews mit Europa-Aktiven können in mehreren Videos angeschaut werden. Beim Fest wurden T-Shirts mit dem Grashaus-Vogel "Gilbert" bedruckt. Einige wenige der T-Shirts (vor allem in Kindergrößen) sind noch übrig und wir verschenken diese. Bei Interesse schauen Sie nach den vorhandenen Größen und mailen uns Ihren Namen, die gewünschte T-Shirt-Größe und wann Sie es abholen möchten. Nur so lange der Vorrat reicht.

Abgeholt werden können diese T-Shirts (unter Beachtung der 2G-Regel) zu unseren Öffnungszeiten, die wir vor Weihnachten etwas reduzieren müssen: Vom 30.11. bis 16.12. sind wir von Dienstag bis Donnerstag (12 bis 16 Uhr) für Sie im Grashaus erreichbar. Danach geht es im neuen Jahr ab dem 05.01. zu den üblichen Zeiten wieder weiter.

Digitales Europa: Was passiert mit unseren Daten?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 02.11.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

der Begriff "Digitalisierung" hat sich im vergangenen Jahrzehnt zu einem Sammelbegriff für viele unterschiedliche Bereiche entwickelt. Auch die Digitalstrategie der EU fasst verschiedene Ziele zusammen. Der Schwerpunkt soll dabei vor allem auf Daten, Technologie und Infrastruktur sowie dem Ausbau der digitalen Souveränität und eigenen Standards liegen. Mit der Veranstaltungsreihe "Digitales Europa" nimmt EUROPE DIRECT Aachen einzelne Teilbereiche der Digitalstrategie in den Fokus und diskutiert mit Expertinnen und Experten.

Den Anfang macht am Montag um 19 Uhr der Europaabgeordnete Axel Voss mit dem Thema "Unsere Daten". Wie steht es um die Überarbeitung der Datenschutz-Grundverordnung? Was unterscheidet den europäischen Datenschutz von anderen? Wieso ist Cybersicherheit überhaupt wichtig und was hat es mit der europäischen Datenstrategie auf sich? Diese und viele weitere Fragen werden diskutiert, um einen Einblick in die Prozesse rund um unsere Daten zu bekommen.

Ost-Europa: Ist die Rechtsstaatlichkeit in Gefahr?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 19.10.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

die Situation von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in einigen Ländern des östlichen Europas ist in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, vor allem in Ungarn und Polen. Es ist der Versuch von Regierungen, Presse und Justiz unter ihre direkte Kontrolle zu bringen und deren Unabhängigkeit auszuhöhlen. Damit werden die Gewaltenteilung und das Gleichgewicht der Kräfte im Staat bedroht.
Bei 'Europa am Dienstag' greifen wir diese Problematik zusammen mit dem bekannten Journalisten Detlef Drewes auf.

Und einen Tag später können Sie mit uns eine virtuelle Reise nach Frankreich unternehmen. Die Reihe 'Mein Europa' wird wie immer unterhaltsam von jungen Menschen aus dem Ausland präsentiert.

Europafest am Grashaus am 9. Oktober!
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 05.10.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

am Samstag gibt es von 11 bis 17 Uhr ein großes Open-Air-Europafest im Hof des Grashauses. Alle sind eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Programm ist bunt und vielfältig: Neben kostenlosem Infomaterial über Europa gibt es ein EU-Quiz mit Verlosung. Der erste Preis ist Rundflug für zwei Personen über die Eifel. Stündlich werden Führungen durch das Grashaus angeboten. Ab 14 Uhr verwöhnt das mobile Café Helmut die Gäste gratis mit Kaffeespezialitäten.

Kinder können Europamotive mit Buntstiften ausmalen. Man kann sich einen eigenen Button gestalten, z.B. mit alten Landkarten oder dem Grashaus-Vogel. Dieser Vogel wird auch vor Ort auf T-Shirts gedruckt - kostenlos zum Mitnehmen!

Ein Hingucker wird der große und bunte Europa-Wunschbaum, der letztes Jahr von über 100 Aachener Bürgerinnen und Bürgern zusammen gestrickt wurde. Interessenten können ihre Wünsche an die Europapolitik entweder auf eine Postkarte oder in digitaler Form in einem so genannten Padlet eintragen.

In mehreren Interviews wird die Europastadt Aachen beleuchtet. Neben den Akteuren im Grashaus stellen sich auch Europa-Initiativen und grenzüberschreitende Projekte innerhalb der Euregio Maas-Rhein vor.

Alle Infos: https://ogy.de/Europafest

Streitfall EU-Agrarreform: Was bringt sie für den Naturschutz?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 21.09.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

nach zähen Verhandlungen haben sich die EU-Staaten und das Europaparlament auf eine milliardenschwere Agrarreform geeinigt. Künftig soll mehr Geld für Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt werden. Ist die EU-Agrarreform ein großer Wurf oder nur eine Mogelpackung? Wie werden in Zukunft Subventionen an Umweltauflagen geknüpft? Welchen Beitrag leistet die zukünftige GAP zum Klima- und Naturschutz?

Dies werden wir bei 'Europa am Dienstag' beleuchten und diskutieren mit Prof. Friedrich Heinemann vom Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Franz-Josef Emundts als regionalen Vertreter vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND).

Zudem der Hinweis, dass beim EU-Seminar im Oktober noch Plätze frei sind.
Am besten schnell anmelden, die Anzahl ist begrenzt.

21 05 03 ED Infomail Head 1024

Braucht die EU einen demokratischen und sozialen Neustart?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 16.08.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

bei 'Europa am Dienstag' laden wir nach der Sommerpause zu einem lebendigen Online-Diskussionsabend ein. Die Autoren HERR & SPEER aus Berlin machen mit ihren "95 Thesen, die Europa retten" ein umfangreiches Diskussionsangebot und liefern konkrete Vorschläge, wie sich die EU grundlegend weiterentwickeln kann – hin zu einer demokratischeren, sozialeren, nachhaltigeren und machtbewussteren Union.

Mit der Veranstaltung können Sie sich an der "Konferenz zur Zukunft Europas" beteiligen, denn die Ergebnisse des Abends werden protokolliert und in die Plattform der Zukunftskonferenz eingegeben. Zudem haben die Gäste die Möglichkeit, nach der Veranstaltung weitere Kommentare und Anregungen in die Plattform einzutragen.


Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen
| alle

Di. 24.08. - 19 Uhr: Demokratischer und sozialer Neustart für die EU?
Die EU weckt nur noch selten Begeisterung. Mit Sorge beobachten die Autoren und Europaaktivisten HERR & SPEER diese Entwicklung. Wir wollen gemeinsam mit den Autoren ausgewählte Thesen diskutieren, u.a.
Braucht die EU ein echtes Zweikammersystem und sollte das Prinzip der Mehrheitsentscheidung konsequent gelten? Wird es Zeit für eine Sozialunion mit gemeinsamem Renteneintrittsalter und einheitlicher Mindestbesteuerung?
Anmeldung

Mi. 25.08. - 19 Uhr: My Europe - Finland (in English)
Janne Koivisto will take you on a trip to Finland. He is a 29-year-old designer by profession, born and raised in the Eastern part of Finland in a small agricultural town of Suonenjoki. Janne studied Design and Architecture and is working in the country's largest retail business chain S Group right now as a UX Designer. He will talk about this: Nokia is a generational experience for many that has defined much of the culture, market structure, and much more in Finland. In this presentation he ist going to look at some aspects that Nokia changed and defined in Finland before and after its expansion.
Anmeldung

Di. 07.09. - 19 Uhr: Populistische und separatistische Tendenzen in Europa
In Europa grassieren seit einiger Zeit spürbar Re-Nationalisierungsbestrebungen, begründet in verschiedenen Formen des Populismus, und als Teilfolgen immer stärker ausgeprägte Separatismus-Bestrebungen. Wie verhält sich die Europäische Union mit Blick auf diese "innenpolitischen" Probleme, auch mit Blick auf die eigene Rolle in der Welt? Fragen wie diese wollen wir mit Dr. Robert Flader im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren.
Anmeldung


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 07 15 LGBTIQ Grundrechte

21 07 13 NextGen Aufbauplan


EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Europäischer Grüner Deal
EU-Kommission legt Klimafahrplan bis 2030 vor
Die EU-Kommission macht Tempo beim Klimaschutz und zeigt auf, wie die EU ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 senken kann. Bis 2050 will Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt werden. "Der europäische Grüne Deal ist unsere Wachstumsstrategie in Richtung dekarbonisierte Wirtschaft", erklärte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei der Vorlage ihres Klimaplans.

Kurz & Knapp
Flutkatastrophe
Von der Leyen: "EU steht bereit zu helfen."

Im Fokus
Sicherheitsunion
EU stärkt Regeln gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Waldstrategie
Schutz der Wälder rückt in den Fokus der Klimastrategie

21 05 03 ED Infomail Head 1024

Rumänien im Blick - Luxemburg vor Augen
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 22.06.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

unsere nächste virtuelle Reise geht am Mittwoch nach Rumänien. In der Reihe 'Mein Europa' berichtet Radu Dumitrescu (auf Englisch) über sein Land und die Online-Gäste können aus verschiedenen Themen live auswählen.

Vor Augen haben wir auch eine reale Reise nach Luxemburg im Oktober. Ab sofort können Sie sich zu unserem Informationsseminar mit Übernachtung in Luxemburg anmelden! An drei Tagen lernen Sie die Funktionsweise und Arbeit der EU kennen; auch anerkannt als Bildungsurlaub!

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Di. 22.06. - 19 Uhr: Benelux: Immer noch pro Europa?
Wie sieht es aktuell innenpolitisch in den sogenannten "Benelux"-Staaten aus? Ist die Stimmung noch pro-europäisch? Die Veranstaltung widmet sich zudem den Fragen, warum die Niederlande ein Ursprungs(h)ort des sogenannten Euroskeptizismus sind und ob das Belgische Königreich aufgrund anhaltender Spannungen zwischen Flandern und der Wallonie perspektivisch auseinanderzubrechen droht.
Mit Dr. Robert Flader vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
Anmeldung

Mi. 23.06. - 19 Uhr: My Europe - Romania (in English)
Radu Dumitrescu is currently pursuing a doctoral degree in Political Science at the University of Bucharest and is funded by the Charlemagne Prize Academy. He will introduce his country, moreover the topic Romania and the EU. He will deepen into his Topic of the Heart "Manufacturing in Eastern Europe". Furthermore the audience will get the chance to vote on other topics.
Anmeldung | Trailer

Di. 05.10. bis Do. 07.10.: EU-Seminar 2021 mit Fahrt nach Luxemburg
Die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen und EUROPE DIRECT Aachen bieten in Kooperation ein dreitägiges Informationsseminar in Aachen und Luxemburg zur Funktionsweise und Arbeit der Europäischen Union an.
Anmeldung


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 06 17 Wifi 600 21 06 15 Reisekriterien 600

21 06 11 G7 Gipfel Bildung 600 21 06 18 Green Deal 600

21 05 03 ED Infomail Head 1024

Green Deal - was plant die Grenzregion?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 11.06.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

der "European Green Deal" als Konzept zur ökologischen Modernisierung der europäischen Wirtschaft ist ein wichtiger Kompass für die übergeordneten Ziele und Instrumente. Jedoch hängt die erfolgreiche Umsetzung der Strategie maßgeblich von der Kreativität und Innovationsfähigkeit der lokalen Akteure ab.

Im Rahmen der hybriden Veranstaltung 'European Green Deal im Grenzland' am Freitag 18.06.2021 um 19 Uhr im Aachener Deutsche Bank Stadion des ALRV wird der Vize-Präsident der EU-Kommission Frans Timmermans die Vision des European Green Deal vorstellen und damit Impulse für eine lebhafte Diskussion liefern.

Sie können dabei sein und sich kostenlos anmelden für die Präsenzveranstaltung im Stadion. Oder Sie verfolgen die Debatte live bei YouTube.

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Fr. 18.06. - 19 Uhr: European Green Deal im Grenzland
Hybride Veranstaltung im Aachener Deutsche Bank Stadion des ALRV und als Live-Stream bei YouTube: Diskussion über einen weitreichenden gesellschaftlichen Transformationsprozess und dessen Umsetzung im Dreiländereck rund um Aachen.
Mit EU-Kommissar Frans Timmermans
Anmeldung

Di. 22.06. - 19 Uhr: Benelux: Immer noch pro Europa?
Wie sieht es aktuell innenpolitisch in den sogenannten "Benelux"-Staaten aus? Ist die Stimmung noch pro-europäisch? Die Veranstaltung widmet sich zudem den Fragen, warum die Niederlande ein Ursprungs(h)ort des sogenannten Euroskeptizismus sind und ob das Belgische Königreich aufgrund anhaltender Spannungen zwischen Flandern und der Wallonie perspektivisch auseinanderzubrechen droht.
Mit Dr. Robert Flader vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
Anmeldung

Mi. 23.06. - 19 Uhr: My Europe - Romania (in English)
Radu Dumitrescu is currently pursuing a doctoral degree in Political Science at the University of Bucharest and is funded by the Charlemagne Prize Academy. He will introduce his country, moreover the topic Romania and the EU. He will deepen into his Topic of the Heart "Manufacturing in Eastern Europe". Furthermore the audience will get the chance to vote on other topics.
Anmeldung


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)





EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Erste supranationale Strafverfolgungsbehörde
EU-Staatsanwaltschaft nimmt die Arbeit auf
Europa geht neue Wege bei der gemeinsamen Bekämpfung der Kriminalität. Mit der Europäischen Staatsanwaltschaft (EUSta) hat im Juni die weltweit erste supranationale Strafverfolgungsbehörde ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll das Geld der europäischen Steuerzahler bei Straftaten wie Geldwäsche, Korruption und grenzüberschreitendem Mehrwertsteuerbetrug besser schützen.

Kurz & Knapp
Haushaltsplanung
Rekordbudget für 2022 vorgestellt

Im Fokus
EU-Binnengrenzen
Schengen-Raum für künftige Herausforderungen wappnen

eID-Brieftasche
Recht auf digitale Identität für alle vorgeschlagen

21 05 03 ED Infomail Head 1024

Wie nehmen Lobbys Einfluss auf die EU-Politik?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 02.06.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

die EU arbeitet seit langem daran, die Zusammenarbeit mit Lobbys so transparent wie möglich zu gestalten. Es gibt das Lobby-Register, in der jede Lobby eingetragen sein muss, um Zutritt zu den Institutionen zu erhalten. Aber reichen die Schutzmechanismen aus bzw. sind sie überhaupt notwendig? Läuft die europäische Demokratie Gefahr, zu einer wirtschaftsdominierten "Lobbykratie" ausgehöhlt zu werden?
Diskutieren Sie mit beim nächsten 'Europa am Dienstag'.

Eine ganz andere Art von Einsatz für eine Sache zeigt die EU mit dem "European Green Deal": Sie hat im Dezember 2019 hat ein Konzept zur weitreichenden ökologischen Modernisierung der europäischen Wirtschaft auf den Weg gebracht. Jetzt schon anmelden: Am 18.06. wird EU-Kommissar Frans Timmermans den Green Deal in Aachen vorstellen und diskutieren.

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Di. 08.06. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Der Lobby-Dschungel in Brüssel
Schätzungsweise 25.000 Lobbyist*innen nehmen in Brüssel Einfluss auf die Politik der EU. Sie genießen häufig privilegierte Zugänge zur Europäischen Kommission. Die Organisation Corporate Europe Observatory (CEO) nimmt die Zusammenarbeit zwischen Lobbygruppen und EU-Institutionen genau unter die Lupe. Sie wird auf Einladung von 'Europa am Dienstag' in das Thema einführen und mit den Online-Gästen diskutieren.
Mit Pia Eberhardt vom Corporate Europe Observatory (CEO)
Anmeldung

Fr. 18.06. - 19 Uhr: European Green Deal im Grenzland
Hybride Veranstaltung im Aachener Deutsche Bank Stadion des ALRV und als Live-Stream bei YouTube. Der Green Deal ist als europäischer Kompass für die übergeordneten Ziele und Instrumente wichtig. Jedoch hängt die erfolgreiche Umsetzung der Strategie maßgeblich von der Kreativität und Innovationsfähigkeit der lokalen Akteure ab. Im Rahmen der Veranstaltung wird der Vize-Präsident der EU-Kommission Frans Timmermans die Vision des Green Deal vorstellen und damit Impulse für eine lebhafte Diskussion liefern.
Anmeldung

Di. 22.06. - 19 Uhr: Benelux: Immer noch pro Europa?
Wie sieht es aktuell innenpolitisch in den sogenannten "Benelux"-Staaten aus? Ist die Stimmung noch pro-europäisch? Die Veranstaltung widmet sich zudem den Fragen, warum die Niederlande ein Ursprungs(h)ort des sogenannten Euroskeptizismus sind und ob das Belgische Königreich aufgrund anhaltender Spannungen zwischen Flandern und der Wallonie perspektivisch auseinanderzubrechen droht.
Mit Dr. Robert Flader vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
Anmeldung


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 05 27 Sondergipfel 600 21 05 25 Belarus 600

21 05 20 Weltbienentag 600 21 05 26 My Europe Greece Video 600

EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Sicheres Reisen
Europaweites COVID-Zertifikat soll am 1. Juli starten
Reisen in Corona-Zeiten wird in der EU einfacher. Die Staats- und Regierungschefs der EU begrüßten auf ihrem Gipfel in Brüssel eine entsprechende Initiative der EU-Kommission zur Einführung eines digitalen EU-COVID-Zertifikats. Vom 1. Juli an soll europaweit ein digital lesbarer QR-Code als Nachweis für eine Impfung, einen negativen Test oder eine überstandene COVID-Infektion dienen.

Kurz & Knapp
Kodex für Plattformen
Kommission verstärkt Kampf gegen Desinformation

Im Fokus
Europäischer Grüner Deal
Maritime Wirtschaft soll nachhaltiger werden

Modernisierung
EU legt Reformvorschläge für Unternehmensbesteuerung vor

 

21 05 03 ED Infomail Head 1024EuGH und EZB -  was tun sie für uns?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 17.05.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

der Europäische Gerichtshof (EuGH) wird in der Öffentlichkeit u.a. wahrgenommen bei Vertragsverletzungsverfahren gegen einzelne EU-Staaten oder auch bei Urteilen, die den Verbraucherschutz stärken. Seine Sprachenregelung ist für ein Gericht weltweit einmalig, da jede der 24 EU-Amtssprachen Verfahrenssprache sein kann.

Sie wollen mehr über den EuGH wissen und was er für uns tut? Dann besuchen Sie ihn Mittwoch virtuell mit uns zusammen.
Einige Tage später können Sie übrigens die Europäische Zentralbank (EZB) kennen lernen.

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Mi. 19.05. - 17 Uhr: Virtueller Besuch beim Europäischen Gerichtshof
EUROPE DIRECT Aachen bietet statt einer Studienfahrt nach Luxemburg erstmals einen virtuellen Besuch beim Gerichtshof der Europäischen Union an. Die Informationsveranstaltung ist geeignet für Personen mit geringen oder keinen Vorkenntnissen.
Anmeldung

Mi. 26.05. - 19 Uhr: My Europe - Greece
Online event in English: Georgia Petropoulou will take you on a trip to Greece. Georgia is 27 years old and is originally from Peloponnese. She studied European Studie at the University of Macedonia in Thessaloniki and International Relations and International Security at the University of Groningen. She does research on the influences of a European connectivity strategy on the EU enlargement of the Western Balkan countries.
Anmeldung

Di. 01.06. - 15 Uhr: Virtueller Besuch bei der Europäischen Zentralbank
Die EZB mit Sitz in Frankfurt (Main) ist die Zentralbank der 19 Länder des Euroraums. Hauptaufgabe der EZB ist es, Preisstabilität zu gewährleisten. Aber es gibt noch mehr Aufgaben der EZB. Bei der interaktiven Online-Veranstaltung wird jemand vom EZB-Besucherzentrum die Rolle und die Aufgaben der EZB erläuten. Zudem wird das Besucherzentrum vorgestellt und werden natürlich die Fragen der Gäste beantwortet.
Anmeldung


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 05 11 EaD EU Bashing 4 600



EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Pandemie
EU will globale Impfstoffversorgung verbessern
Erst ein Bruchteil der Menschheit ist gegen COVID-19 geimpft. Wie können so schnell wie möglich auch ärmere Länder versorgt werden? Der US-Vorschlag zur Freigabe von Patenten,
über den die Staats- und Regierungschefs auf dem informellen EU-Gipfel im Porto berieten, bietet aus EU-Sicht keine rasche Lösung für den weltweiten Mangel an Corona-Impfstoffen.

Kurz & Knapp
Umweltschutz
Null-Schadstoff-Ziel für Luft, Wasser und Boden angestrebt

Im Fokus
Industriepolitik
Europas Industrie krisenfest und fit für die Zukunft machen

Sozialgipfel
Für einen gerechten Aufschwung nach der Corona-Krise

 

21 05 03 ED Infomail Head 1024Blick auf Europa
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 03.05.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

wie blicken Sie auf Europa und die EU? Welche Themen sind Ihnen besonders wichtig? Was muss verändert werden? Über diese Fragen tritt die EU mit der "Konferenz zur Zukunft Europas" in den Dialog mit der breiten Bevölkerung. Zum Auftakt dieser mehrmonatigen Konferenz können Sie am Donnerstag über die Erwartungen diskutieren.

Bei 'Europa am Dienstag' geht es in der nächsten Woche um den national gefärbten Blick auf die EU, den viele Medien immer noch einnehmen. Ein Kommunikationswissenschaftler wird besprechen, worin genau die Möglichkeiten und Probleme bei der europäischen Öffentlichkeit liegen.
 

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Do. 06.05. - 18 Uhr - Diskussion zu den Erwartungen an die europäische Zukunftskonferenz
Kann und wird mit der Konferenz zur Zukunft Europas ein neues Kapitel der europäischen Erfolgsgeschichte aufgeschlagen? – Die Karlspreisstiftung versammelt zusammen mit EUROPE DIRECT Aachen im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung wichtige Akteure aus den beteiligten Institutionen und junge Stimmen aus Wissenschaft und Öffentlichkeit, um ihre Erwartungen an die Zukunftskonferenz zu diskutieren.
Infos und Teilnahme

Di. 11.05. - 19 Uhr - Europa am Dienstag: EU-Bashing - die nationale Brille
Nach einem Jahr Corona-Krise zeigen sich einmal mehr die Defizite europäischer Öffentlichkeit und Identität. Zwar hat sich die Aufmerksamkeit für das Regieren der EU in den letzten Jahren deutlich erhöht. In den nationalen Medien verfestigen sich aber zunehmend Kritik und Abgesänge, das so genannte "Brüssel-Bashing". Fehlt uns eine europäische Perspektive auf gemeinsame Probleme?
Mit Dr. Dennis Lichtenstein, Kommunikationswissenschaftler
Anmeldung

Mi. 12.05. - 15 Uhr - Virtueller Besuch bei der EASA
Die EASA steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Ziel ist die Förderung der höchstmöglichen gemeinsamen Sicherheits- und Umweltstandards in der Zivilluftfahrt. Die Agentur wird ihre verschiedenen Aufgabenbereiche auf Deutsch vorstellen und Fragen der Besucher beantworten. So werden gängige Testverfahren der EASA dargestellt, z.B. zur Notevakuierung von Flugzeugen oder zur Entwicklung von sicheren Sitzen, die einem Crash standhalten. Die Tests dienen dazu nach dem EASA-Motto "Your safety is our mission - Ihre Sicherheit ist unser Auftrag", den EU-Bürger*innen die höchstmögliche Flugsicherheit zu bieten.
Anmeldung | Trailer


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 04 29 ED AC bis 2025 600 21 04 23 KI 600

21 04 23 Green Deal 600 Video: Mein Europa - Österreich

EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Europatag 2021
Es geht um die Zukunft Europas: Diskutieren Sie mit!
Wie eng sollen sich die Mitgliedstaaten der Europäischen Union miteinander verflechten? Welche Politikfelder sollen auf europäischer, welche auf nationaler Ebene geregelt werden? Wie lässt sich das Klima retten? Braucht die EU einen Außenminister, gar ihre eigene Regierung? Diesen und vielen anderen Fragen will sich die Konferenz zur Zukunft Europas annehmen, die pünktlich zum Europatag am 9. Mai an den Start geht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ab sofort über eine digitale, interaktive Plattform ihre Meinungen, Erwartungen, Hoffnungen und Kritik einbringen.

Kurz & Knapp
EU-Aufbaufonds
Deutschland und Frankreich planen Aufbau nach der Pandemie

Im Fokus
Europa vor Ort
Neue Generation der Europe Direct-Zentren am Start

Künstliche Intelligenz
Weltweit erster Rechtsrahmen legt Sicherheitsnormen fest.

21 05 03 ED Infomail Head 1024Auftakt der Reihe 'Mein Europa' am 28.04.
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 22.04.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

das Reisen in Europa ist wegen der Pandemie derzeit stark eingeschränkt bis unmöglich.
Wir bieten mit einem neuen Veranstaltungsformat eine kleine Abhilfe:
'Mein Europa' ist eine interaktive digitale Veranstaltungsreihe, die ihre Gäste Europa entdecken lässt.

Wie funktioniert das? Ganz einfach: Wir sprechen mit jungen Menschen aus verschiedenen Ländern über Europa und ihre persönlichen Herzensthemen. Dabei sind die Themen so vielfältig wie die Referierenden und können von aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen über Kultur und Wissenschaft bis hin zu dem eigenen Engagement für mehr Toleranz oder Solidarität reichen. Über das Herzensthema hinaus können alle Teilnehmenden auch am Abend selbst über weitere Themen live abstimmen und Fragen stellen.

Zum Auftakt am 28.04. geht unsere Reise mit Canan Yasar nach Österreich.

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Mi. 28.04. - 18:30 Uhr - Mein Europa - Österreich
Canan Yasar ist gebürtige Wienerin ist Sonderschullehrerin und seit November 2015 Bundesvorsitzende der Muslimischen Jugend Österreichs. Beim Wettbewerb um den Europäischen Karlspreis für die Jugend gewann sie 2019 mit ihrem Projekt "MuslimInnen gegen Antisemitismus" die nationale Vorausscheidung in Österreich und zählte europaweit zu den drei Hauptgewinnenden. Canan Yasar nimmt uns mit nach Österreich und stellt uns ihre Heimat vor. Auch wird sie über ihr Engagement gegen Antisemitismus und für Toleranz und Dialog sprechen
Anmeldung

Di. 11.05. - 19 Uhr - Europa am Dienstag: EU-Bashing: die nationale Brille
Nach einem Jahr Corona-Krise zeigen sich einmal mehr die Defizite europäischer Öffentlichkeit und Identität. Zwar hat sich die Aufmerksamkeit für das Regieren der EU in den letzten Jahren deutlich erhöht. In den nationalen Medien verfestigen sich aber zunehmend Kritik und Abgesänge, das so genannte "Brüssel-Bashing". Welche Rolle spielen mediale Darstellungslogiken und der nationale Bezugsrahmen in der Berichterstattung für die EU-Skepsis in Medien und Bevölkerung?
Mit Kommunikationswissenschaftler Dr. Dennis Lichtenstein
Anmeldung

Mi. 12.05. - 15 Uhr - Virtueller Besuch bei der EASA
Die Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit in Köln (EASA) steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Ziel ist die Förderung der höchstmöglichen gemeinsamen Sicherheits- und Umweltstandards in der Zivilluftfahrt. Die Agentur wird ihre verschiedenen Aufgabenbereiche auf Deutsch vorstellen und Fragen der Besucher beantworten.
Anmeldung | Trailer


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 04 20 CoFE 600



21 05 03 ED Infomail Head 1024Europa im Umbruch
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 15.04.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

Europa ist im Umrbuch: Das Vereinigte Königreich hat die EU vor über einem Jahr verlassen. Welche Konsequenzen des Austritts werden jetzt deutlich? Im Rahmen unserer Reihe 'Europa am Dienstag' wird Dr. Robert Flader vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH nächsten Dienstag die Auswirkungen des Brexits analysieren und darlegen, wie die EU und Großbritannien einen Weg in die gemeinsame Zukunft anstreben.

Auch der Klimawandel stellt Europa vor Herausforderungen. Was taugt der Grüne Deal der Europäischen Kommission? Kann damit die dringend notwendige ökologische Transformation der europäischen Wirtschaft gelingen? Sven Giegold von der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament diskutiert online mit dem Publikum.

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Di. 20.04. - 19 Uhr - Europa am Dienstag: Nach dem Brexit - Wie geht es jetzt weiter?
Das Vereinigte Königreich hat die EU vor über einem Jahr verlassen. Welche Konsequenzen des Austritts werden jetzt deutlich?
Der Referent wird u.a. die Rolle der britischen Printmedien als aktiver politischer Treiber im britisch-europäischen Verhältnis beleuchten. Zudem wird er die Auswirkungen des Brexit analysieren und darlegen, wie die EU und Großbritannien einen Weg in die gemeinsame Zukunft anstreben. Natürlich werden auch die die Fragen aus dem Publikum beantwortet.
Mit Dr. Robert Flader vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
Anmeldung

Mi. 21.04. - 18 Uhr - Europa im Klimawandel
Gleich zu Beginn ihrer Amtszeit hat die EU-Kommission einen Vorschlag für einen "European Green Deal" vorgelegt, um bis zur Mitte des Jahrhunderts klimaneutral zu werden. Doch kann damit die dringend notwendige ökologische Transformation der europäischen Wirtschaft gelingen? Nach dem Vortrag von Sven Giegold wird die Akademiedirektorin Dr. Christiane Bongartz mit ihm ins Gespräch kommen und das Publikum mit Diskussionsbeiträgen einbeziehen.
Mit Sven Giegold, Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament
Anmeldung | Trailer

Mi. 28.04. - 18:30 Uhr - Mein Europa - Österreich
'Mein Europa' ist eine neue interaktive digitale Veranstaltungsreihe vor allem für junge Menschen. Dazu sprechen wir mit unterschiedlichen Menschen aus verschiedenen Ländern über Europa und ihre persönlichen Herzensthemen. Zum Auftakt geht unsere Reise mit Canan Yasar nach Österreich. Sie bringt das Thema Engagement gegen Antisemitismus und für Toleranz und Dialog mit.
Mit Canan Yasar, Bundesvorsitzende der Muslimischen Jugend Österreichs
Anmeldung


Europa-Nachrichten im Quadrat
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 04 13 Ukraine 60021 04 09 Innovationsrat

21 03 30 Konsultation Energieeffizienz 60021 04 06 Drohnen 600

EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Rückenwind für Europas Impfstrategie
Weitere 50 Millionen Impfdosen von BioNTech
Erneut ist ein Impfstoff wegen seltener Nebenwirkungen zum Prüffall geworden – doch Europas Impfkampagne gewinnt weiter an Tempo. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kündigte eine neue Vereinbarung mit dem Hersteller BioNTech-Pfizer über die vorzeitige Lieferung von 50 Millionen zusätzlichen Dosen ab April an, die ursprünglich für das vierte Quartal 2021 vorgesehen waren.

Kurz & Knapp
EU-Türkei
Ankara muss Menschenrechte achten

Im Fokus
Kinderrechte
Gleiche Chancen beim Start ins Leben

EU-Aktionsplan
Bio-Landbau noch nachhaltiger

21 05 03 ED Infomail Head 1024Wie kann Europa seine digitale Eigenständigkeit stärken?
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 10.03.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

die digitale Technologie verändert unser Leben. In Europa betrachten viele den Mangel an digitaler Souveränität mit Sorge, wenn man die Marktmacht der Digitalkonzerne aus Übersee vor Augen hat. Die EU-Kommission ist jedoch entschlossen: Europa muss jetzt seine digitale Souveränität ausbauen und eigene Standards setzen, statt anderen zu folgen.

Im Rahmen unserer Reihe 'Europa am Dienstag' wird Patrick Häuser vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) nächsten Dienstag erklären, was die digitale Souveränität für die europäische Wirtschaft und die Bürgerinnen und Bürger bedeutet. Darüber hinaus setzt er beim interaktiven Abend einen Schwerpunkt auf die EU-Digitalstrategie und gibt Beispiele für spannende Digitalisierungsprojekte im Raum Aachen.

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen | alle

Di. 16.03. - 19 Uhr - Europa am Dienstag: Europas digitale Souveränität stärken - aber wie?
Mit ihrer Digitalstrategie will die EU dafür sorgen, dass der digitale Wandel für Menschen und Unternehmen aufgeht, und einen Beitrag zur Klimaneutralität Europas bis 2050 leisten.
Die EU-Kommission ist entschlossen: Europa muss jetzt seine digitale Souveränität ausbauen und eigene Standards setzen, statt anderen zu folgen. Der Schwerpunkt sollte dabei auf Daten, Technologie und Infrastruktur liegen.
Mit Patrick Häuser vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Anmeldung | Trailer

Do. 18.03. - 19 Uhr: Für welches "Volk" spricht der Populismus?
Der Vortrag klärt den Begriff "Populismus" und untersucht zentrale Fragen: Für welches "Volk" spricht der Populismus? Welche Ideologie bzw. Rhetorik der Ausgrenzung wird hier sichtbar? Welche Bedeutung hat der kulturelle Wandel, welche die soziale Frage? Und wie sollten Demokrat*innen auf die Herausforderung des Rechtspopulismus reagieren? Zudem wird beleuchtet, welche besondere Bedeutung der deutsche Rechtspopulismus in Europa hat und welche Rolle das "Feindbild EU" bei Populisten spielt.
Mit Richard Gebhardt, Politikwissenschaftler, Publizist und Referent in der Erwachsenenbildung
Anmeldung | Trailer

Di. 20.04. - 19 Uhr - Europa am Dienstag: Nach dem Brexit - Wie geht es jetzt weiter?
Das Vereinigte Königreich hat die EU vor über einem Jahr verlassen. Welche Konsequenzen des Austritts werden jetzt deutlich?
Der Referent wird u.a. die Rolle der britischen Printmedien als aktiver politischer Treiber im britisch-europäischen Verhältnis beleuchten. Zudem wird er die Auswirkungen des Brexit analysieren und darlegen, wie die EU und Großbritannien einen Weg in die gemeinsame Zukunft anstreben. Natürlich werden auch die die Fragen aus dem Publikum beantwortet.
Mit Dr. Robert Flader vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
Anmeldung | Trailer


Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen
(für mehr Infos auf Grafik klicken)

21 02 19 Datenaustausch Brexit Infomail21 02 25 Klimawandel Anpassung Infomail

21 03 03 Artenschutztag Infomail21 03 04 Soziales Infomail

EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Klimaresilienz beschleunigen
EU wappnet sich gezielt gegen Folgen des Klimawandels
Hitzewellen, Dürren, Überschwemmungen und Stürme: Bereits jetzt bekommen Mensch und Natur die Folgen der Erderwärmung massiv zu spüren. Deshalb muss der Temperaturanstieg mit aller Kraft gebremst werden. Parallel dazu müssen wir uns aber an den Klimawandel anpassen und auch Flora und Fauna dabei unterstützen. Dafür hat die EU-Kommission eine neue Strategie vorgelegt.

Kurz & Knapp
Energieeffizienz
Neues EU-Energielabel ist besser verständlich

Im Fokus
Corona-Pandemie
„Digitaler Grüner Pass“ soll EU-weites Reisen ermöglichen

Säule sozialer Rechte
Neue Leitlinien für ein soziales Europa

21 05 03 ED Infomail Head 1024Besuchen Sie den Rat der EU, diskutieren Sie über Polen
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 17.02.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

dank EUROPE DIRECT Aachen bleiben die EU-Institutionen kein Buch mit sieben Siegeln.
Die Unterscheidung zwischen dem Rat der Europäischen Union und dem Europäischen Rat wird als nächstes aufgeklärt.

Beide Einrichtungen sitzen in Brüssel; zu dem einen kommen die Ministerinnen und Minister aus allen EU-Ländern zusammen, zu dem anderen die EU-Staats- und Regierungschefs.
Mehr Information und die Beantwortung Ihrer Fragen bieten wir live bei unserem virtuellen Besuch am 3. März um 16 Uhr. Melden Sie sich am besten sofort an.

Bereits nächste Woche können Sie sich mit Expert*innen zu Thema Polen in der EU austauschen.
Das Format 'Europa am Dienstag' bietet sicher wieder eine spannende Diskussion.

In eigener Sache

Während des Corona-Lockdowns ist kein persönlicher Besuch im Grashaus möglich.
Sie erreichen unser Team jedoch wie gewohnt per E-Mail und Telefon.

 

Drei Mal Europa - unsere Veranstaltungen  alle

Di. 23.02. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Noch ist Polen nicht verloren, oder?
Auch die letzte Präsidentschaftswahl hat Polen wieder als es eine gespaltene Gesellschaft gezeigt: Nationalkonservative stehen mit ihren Idealen "Glaube und Familie" einem offeneren, liberalen Teil der Gesellschaft gegenüber.
Dir Vortragenden geben einen Einblick in das Land und gehen der Frage nach, wie es um die Grundrechte und die Rechtsstaatlichkeit in unserem Nachbarland und Mitglied der EU steht.
Mit Malgorzata Burek, Mitglied im Vorstand von "Mitte 21" und Übersetzerin und Siebo Janssen, Historiker und Politikwissenschaftler
Anmeldung | Trailer

Mi. 03.03. - 16 Uhr: virtueller Besuch beim Rat der Europäischen Union und dem Europäischen Rat
Die Informationsveranstaltung erläutert die Ziele, Aufgaben und Strukturen der zwei Einrichtungen und ist geeignet für Personen mit geringen oder keinen Vorkenntnissen über die EU. Wer schon so einiges Wissen hat, kann die Gelegenheit für eine Vertiefung und Nachfragen nutzen.
Mit dem Besuchsdienst des Europäischen Rats
Anmeldung | Trailer

Di. 16.03. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Europas digitale Souveränität stärken - aber wie?
Mit ihrer Digitalstrategie will die EU dafür sorgen, dass der digitale Wandel für Menschen und Unternehmen aufgeht, und einen Beitrag zur Klimaneutralität Europas bis 2050 leisten.
Die EU-Kommission ist entschlossen: Europa muss jetzt seine digitale Souveränität ausbauen und eigene Standards setzen, statt anderen zu folgen. Der Schwerpunkt sollte dabei auf Daten, Technologie und Infrastruktur liegen.
Mit Patrick Häuser vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Anmeldung | Trailer


Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Mitmachen: öffentliche Konsultationen der Europäischen Kommission
Nutzen Sie Ihre Stimme: Die Europäische Kommission hat zwei öffentliche Konsultationen zu den Themen "Umweltkriminalität" und "geschlechterspezifische Gewalt" gestartet, bei denen Bürgerinnen und Bürger Ihre Meinung zu bestimmten Aspekten von EU-Rechtsvorschriften und ‑Strategien äußern können, bevor die Kommission ihre Vorschläge fertigstellt.
Mehr Infos

Bericht offenbart Unterschiede in europäischer Demografie
Die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission hat einen neuen Bericht über demografische Unterschiede in der EU veröffentlicht. Die Untersuchung zeigt, wie unterschiedlich die Bevölkerung Europas an einzelnen Orten altert. Außerdem wird die Kluft zwischen den Regionen mit Bevölkerungswachstum und den Regionen mit einem Bevölkerungsrückgang in den kommenden Jahrzehnten noch größer.
Mehr Infos

EU verschickt zusätzliches medizinisches Material in Nachbarländer
Die Europäische Union schickt medizinisches Material wie Handschuhe, Masken und Schutzanzüge nach Moldau, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien, nachdem diese Länder über das EU-Katastrophenschutzverfahren um Hilfe gebeten haben. Die Medizinprodukte stammen aus der medizinischen Reserve rescEU. Die EU koordiniert und kofinanziert die Transportkosten für diese Lieferungen über das EU-Katastrophenschutzverfahren.
Mehr Infos

EU gewährt Fluglinien weiterhin Flexibilität bei Nutzung von Start- und Landerechten
Fluggesellschaften werden auch im Sommerflugplan 2021 von der verbindlichen Nutzung ihrer Start- und Landerechte (Slots) befreit. Einen entsprechenden Beschluss haben die EU-Mitgliedstaaten auf Vorschlag der Europäischen Kommission gefasst. Airlines können bis zu 50 Prozent der ihnen zugeteilten Slots zurückzugeben.
Mehr Infos

 

EU-Nachrichten aus Berlin

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Gesundheit
Europa sagt dem Krebs den Kampf an
Jedes Jahr verlieren in Europa 1,3 Millionen Menschen ihr Leben an den Krebs. Damit steht die Krankheit auf Platz 2 der Todesursachen. Sollte die Politik nichts unternehmen, droht in den nächsten eineinhalb Jahrzehnten ein Anstieg um knapp ein Viertel – dann wäre Krebs Todesursache Nummer 1. Das will EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nicht hinnehmen und hat die Krebsbekämpfung zur gesundheitspolitischen Priorität erklärt. Mit einem ressortumfassenden, milliardenschweren Plan will sie die Mitgliedstaaten bei Vorsorge und Behandlung unterstützen und so den Trend stoppen.

Kurz & Knapp
Russland
EU fordert sofortige Freilassung von Alexej Nawalny

Im Fokus
Demografischer Wandel
Breite politische Debatte zur Bevölkerungsalterung gestartet

Milliarden-Beihilfen
BMW und Tesla beteiligen sich an EU-Batterieprojekt

21 05 03 ED Infomail Head 1024
Europa-Wünsche und Europa-Informationen

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 19.01.2021
 
Liebe Europa-Interessierte,

ein Aachener Wunschbaum wurde von September bis Dezember mithilfe von vielen Bürgerinnen und Bürgern geschaffen, die einzelne Teile davon gestrickt haben. Damit verbunden waren Wünsche zur zukünftigen Europapolitik.
Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen zeigte sich begeistert von der Aktion und vom Wunschbaum.
Lesen Sie hier über die Reaktionen der Oberbürgermeisterin und der zwei Europaabgeordneten der Region Aachen.

Die beiden Mitglieder im Europäischen Parlament geben übrigens am 28.01. um 19 Uhr einen Einblick in die Arbeitsweise des Europaparlamentes und blicken auf die Schwerpunkte im neuen Jahr.
Besonders berücksichtigt werden die Auswirkungen der EU-Politik auf unsere Region. Sie können schon vorab Ihre Fragen in eine elektronische Pinnwand eintragen, ein so genanntes "Padlet".

Diese Woche Donnerstag können Sie sich um 19 Uhr über den Aufbau der EU informieren: Wer macht was in Europa?

 

In eigener Sache

Während des Corona-Lockdowns ist kein persönlicher Besuch im Grashaus möglich.
Sie erreichen unser Team jedoch wie gewohnt per E-Mail und Telefon.

 

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT und Partnern  alle | frühere

Mi. 20.01. - 10 Uhr: Kick-Off Event zum Europäischen Klimapakt
Mit dem Europäischen Klimapakt lädt die Europäische Kommission Menschen, Gemeinden und Organisationen ein, sich am Klimaschutz zu beteiligen und ein grüneres Europa aufzubauen.
Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland möchte mit Ihnen gemeinsam den Klimapakt in Deutschland auf den Weg bringen. Start ist am Mittwoch, den 20. Januar ab 10 Uhr mit einem Online-Live-Event. Eingeladen sind unter anderem spannende Gäste wie der Klimaforscher Mojib Latif, die stellvertretende Generaldirektorin für Klimapolitik der Europäischen Kommission, Clara de la Torre, der Präsident des Technischen Hilfswerks, Gerd Friedsam und viele Weitere.
Mehr Infos

Do. 21.01. - 19 Uhr: EU-Infoabend
Die Europäische Union greift immer mehr in das alltägliche Leben ihrer Bürgerinnen und Bürger ein. Viele Entscheidungen auf kommunaler Ebene sind von europäischen Verordnungen mitbestimmt. An diesem Abend bietet EUROPE DIRECT Aachen viele anschauliche Informationen über Europa und die EU.
Mit Winfried Brömmel (Leiter EUROPE DIRECT Aachen)
Anmeldung | Trailer

Do. 28.01. - 19 Uhr: Was macht eigentlich das Europaparlament (für mich)?
Sie haben Fragen zur EU-Politik oder möchten wissen, wie die Arbeit von Europaabgeordneten aussieht? Dann kommen Sie mit unseren Europaabgeordneten für die Region Aachen ins Gespräch! Die beiden Mitglieder im Europäischen Parlament geben einen Einblick in die Arbeitsweise des Europaparlamentes und blicken auf die Schwerpunkte im neuen Jahr. Besonders berücksichtigt werden die Auswirkungen der EU-Politik auf unsere Region.
Sie können schon vorab Ihre Fragen in eine elektronische Pinnwand eintragen, ein so genanntes "Padlet".
Mit Sabine Verheyen und Daniel Freund
Anmeldung | Padlet | Trailer

Mi. 03.02. - 19 Uhr: Laufbahn Europa - Arbeiten bei der EU
Die EU und ihre Institutionen sind ein sehr interessanter Arbeitgeber in einem internationalen Netzwerk. Der Weg in die Institutionen Europas ist jedoch anspruchsvoll und sollte gut vorbereitet sein. Beim kostenlosen Infoabend wird erklärt, welche Karrieremöglichkeiten es bei den EU-Institutionen gibt.
Mit Rita Hinek (Europäisches Amt für Personalauswahl, EPSO)
Anmeldung | Trailer

 

Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Brexit-Abkommen: Wie sich die neuen EU-UK-Beziehungen auf uns auswirken
Mit dem EU-Austritt der Briten und der Ende 2020 erzielten Brexit-Einigung haben die EU und das Vereinigte Königreich ein neues Kapitel in ihren Beziehungen aufgeschlagen.Das Austrittsabkommen betrifft den Schutz der Rechte von EU-Bürgern im Vereinigten Königreich und von Briten, die in der Union leben, die finanziellen Verpflichtungen, die das Vereinigte Königreich als Mitgliedstaat eingegangen ist, sowie Grenzfragen, insbesondere betreffend Irland.
Mehr Infos

Virtuelle Simulation von EU-Institutionen im Athen-Modell 2021
Das EUROPE DIRECT Informationszentrum der Griechischen Stiftung für Europäische und Außenpolitik (ELIAMEP) und die Universität Athen (Griechenland) laden zur virtuellen Simulation von EU-Institutionen ein. Die "Virtual Simulations AEUM 2021 & ATHENS COP 2021" finden vom 17. bis 19. März 2021 digital statt. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar.
Mehr Infos

EU-Projekt PANDEMRIC hilft bei der Bekämpfung des Coronavirus
Im Rahmen von PANDEMRIC werden die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen und die Auswirkungen auf die Euregio Maas-Rhein (EMR) sowie auf die Gesundheit der Bürger in der Grenzregion analysiert. Das Projekt dient ebenfalls dazu, Möglichkeiten auszuarbeiten, um die Vorteile der Grenzlage bei solchen Großkrisen zu nutzen.
Mehr Infos

2021 ist das Europäische Jahr der Schiene
Auf Initiative der EU-Kommission stehen dieses Jahr die Vorteile des Schienenverkehrs als nachhaltiges, intelligentes und sicheres Verkehrsmittel im Rampenlicht. Mit zahlreichen Aktionen in ganz Europa wird die Nutzung des Schienenverkehrs das ganze Jahr über gefördert und damit ein Beitrag zum Ziel des europäischen Grünen Deals – Klimaneutralität bis 2050 – geleistet.
Mehr Infos

21 05 03 ED Infomail Head 1024
EUROPE DIRECT wünscht frohe Weihnachten

EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 16.12.2020
 
Liebe Europa-Interessierte,

ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Die Pandemie hat das gesamte öffentliche und private Leben verändert und beeinträchtigt. Auf EU-Ebene wurden (u.a. durch die deutsche EU-Ratspräsidentschaft) wichtige Themen behandelt: Brexit, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Klimawandel, Migration, Corona - leider werden die dringenden Herausforderungen nicht weniger.

Wir bei EUROPE DIRECT konnten zum Glück viele Veranstaltungsformate in die digitale Welt übertragen. Acht Video-Aufzeichnungen von 'Europa am Dienstag' finden Sie bei YouTube. Studienfahrten und Infostände mussten leider ausfallen. Aber Bürgerinnen und Bürgern, die Fragen zur EU hatten, haben wir mit Rat und Tat unterstützt; egal, ob persönlich, via Telefon, Video oder per E-Mail. Diese Arbeit werden wir natürlich im kommenden Jahr fortführen.

Was wünschen Sie sich von der Europapolitik?
Unser digitale Aktion "Aachener Wunschbaum" geht noch bis Anfang Januar weiter.
Die Übergabe der Wünsche zur Europapolitik an die Oberbürgermeisterin und die zwei Europa-Abgeordneten erfolgt erst Mitte Januar.
Lesen Sie hier über 50 Wünsche von anderen und tragen Sie auch Ihren Wunsch ein!

Frohe Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr
wünscht Ihnen das Team von EUROPE DIRECT Aachen.

Das Büro im Grashaus bleibt während des Lockdowns bis 10. Januar für das Publikum geschlossen.
Sie erreichen unser Team jedoch per Telefon und E-Mail im neuen Jahr bereits ab dem 5. Januar.


Veranstaltungen von EUROPE DIRECT und Partnern
  alle | frühere

Do. 21.01. - 19 Uhr: EU-Infoabend
Die Europäische Union greift immer mehr in das alltägliche Leben ihrer Bürgerinnen und Bürger ein. Mehr als 60% aller Entscheidungen auf kommunaler Ebene sind von europäischen Verordnungen mitbestimmt. An diesem Abend bietet EUROPE DIRECT Aachen viele anschauliche Informationen über Europa und die EU.
Mit Winfried Brömmel (Leiter EUROPE DIRECT Aachen)
Anmeldung | Trailer

Do. 28.01. - 19 Uhr: Was macht eigentlich das Europaparlament (für mich)?
Sie haben Fragen zur EU-Politik oder möchten wissen, wie die Arbeit von Europaabgeordneten aussieht? Dann kommen Sie mit unseren Europaabgeordneten für die Region Aachen ins Gespräch! Die beiden Mitglieder im Europäischen Parlament geben einen Einblick in die Arbeitsweise des Europaparlamentes und blicken auf die Schwerpunkte im neuen Jahr. Besonders berücksichtigt werden die Auswirkungen der EU-Politik auf unsere Region.
Sie können schon vorab Ihre Fragen in eine elektronische Pinnwand eintragen, ein so genanntes "Padlet".
Mit Sabine Verheyen und Daniel Freund
Anmeldung | Padlet | Trailer

Mi. 03.02. - 19 Uhr: Laufbahn Europa - Arbeiten bei der EU
Die EU und ihre Institutionen sind ein sehr interessanter Arbeitgeber in einem internationalen Netzwerk. Der Weg in die Institutionen Europas ist jedoch anspruchsvoll und sollte gut vorbereitet sein. Beim kostenlosen Infoabend wird erklärt, welche Karrieremöglichkeiten es bei den EU-Institutionen gibt.
Mit Rita Hinek (Europäisches Amt für Personalauswahl, EPSO)
Anmeldung | Trailer

 
Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

EU-Kommission schlägt Notfallmaßnahmen für einen möglichen No-Deal-Brexit vor
Für den Fall eines No-Deal-Brexits legte die Kommission Notfallmaßnahmen vor, die grundlegende Luft- und Straßenverkehrsverbindungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich gewährleisten und Schiffen gegenseitigen Zugang zu Fanggebieten ermöglichen sollen.
Mehr Infos

Standard für Transparenz von Algorithmen
Die EU-Kommission hat Leitlinien veröffentlicht, damit Online-Plattformen die Transparenz ihrer Rankings verbessern. Sie sind weltweit die ersten ihrer Art.
Mehr Infos

Kommission will Demokratie und Medien in der EU stärken
Die Demokratie in der EU steht in vielen Mitgliedstaaten angesichts von zunehmendem Extremismus und der gefühlten Distanz zwischen den Menschen und Politik unter Druck. Die Kommission will mit einem vorgelegten Aktionsplan für Demokratie und einem Aktionsplan zur Unterstützung der Medien gegensteuern.
Mehr Infos

Wie kann man nachhaltigen Konsum fördern?
Die EU-Abgeordneten fordern Maßnahmen, um Reparatur und Wiederverwendung zu fördern und Second-Hand-Unternehmen und regionale Werkstätten zu unterstützen.
Mehr Infos

Zeitzeugenprojekt 'European Archive of Voices'
Der Verein 'Arbeit an Europa e.V.' organisiert das Zeitzeugenprojekt 'European Archive of Voices'. Es stellt multilinguale Gespräche mit Zeutzeugen digital zur Verfügung. Ein Team von 50 jungen internationalen Interviewern spricht mit ihren älteren Landsleuten in ihrer Muttersprache über die Vergangenheit und die Zukunft des Kontinents, über ihre Erfahrungen, Ängste und Hoffnungen.
Mehr Infos

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
Darin u.a.:

Europäischer Grüner Deal
Klimapakt – Bürgerpower für ein grünes Europa
Die Kommission hat einen europäischen Klimapakt angestoßen, bei dem sich die Zivilgesellschaft an Klimaschutz und Aufbau eines grüneren Europa beteiligen können. „Mit dem Pakt wollen wir allen Menschen in Europa die Möglichkeit geben, auf ihrer jeweiligen Ebene aktiv zu werden und zu handeln, sich am grünen Wandel zu beteiligen und sich gegenseitig zu inspirieren. Wenn es darum geht, den Klimawandel zu bekämpfen, kann jeder dazu beitragen und etwas ausrichten“, sagte Frans Timmermans, der für den europäischen Grünen Deal zuständige Exekutiv-Vizepräsident der Kommission.

Kurz & Knapp
Brexit
Erste Notfallmaßnahmen für No-Deal eingeleitet

Im Fokus
Innere Sicherheit
EU verstärkt Anti-Terrorkampf

Corona-Pandemie
EMA entscheidet noch dieses Jahr über Impfstoffzulassung