Einladung von Pulse of Europe am 15.12.2019

Pulse of Europe lädt am 15.12.2019 um 15 Uhr zum „Glühen für Europa“ ein.

EU Flagge in Falten 300Am kommenden 3. Adventssonntag soll es von 15 bis 17 Uhr wieder ein „Glühen für Europa“ geben. Es findet im Rahmen des Weihnachtsmarkts auf der Terrasse hinter dem Rathaus statt. Bei Glühwein mit und ohne Alkohol will Pulse of Europe mit den Besuchern zwanglos über alle möglichen europäischen Themen ins Gespräch kommen. Dazu sind alle herzlich eingeladen!

Europa am Dienstag: Sicherheit in der Euregio

In der Euregio Maas-Rhein können ausländische Hilfsdienste häufig schneller zur Stelle sein als die eigenen Dienste. Doch wir wird die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rettungsdienst und bei der Polizeiarbeit koordiniert? Wie reibungslos funktionieren die Kooperationen? Diese Frage diskutierten die 24 Teilnehmenden mit dem Geschäftsführer der Euregio Maas-Rhein Michael Dejozé im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Europa am Dienstag" im Grashaus.

19 12 10 EaD Euregio 300Winfried Brömmel von EUROPE DIRECT Aachen hieß die Teilnehmenden herzlich willkommen und übergab an Michael Dejozé für seine 45-minütigen Vortrag zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in unserer Region. Mit 4 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 11.000 Quadratkilometern ist die Euregio Maas-Rhein (EMR) eine starke Region, die seit 1976 besteht. Insbesondere durch die rund 43.000 Grenzpendler haben sich die fünf Regionen Provincie Limburg (B), Province de Liége (B), Deutschsprachige Gemeinschaft (B), Provincie Limburg (NL) und der Region Aachen-Zweckverband (D) auf eine enge Zusammenarbeit verständigt. Die Themen sind divers und reichen von Wirtschaftt und Innovation über Kultur und Tourismus bis hin zum Arbeitsmarkt.

Auch die Sicherheit und die Gesundheitsversorgung stehen für die EMR im Fokus und das ist schon aufgrund von drei verschiedenen Sprachen nicht immer einfach. Die Zusammenarbeit deckt jedoch die großen Abteilungen Polizei, Justiz, Administration und Rettungskräfte ab und das ist bei jährlichen 1.300 grenzüberschreitenden Einsätzen auch nötig. Vom Adapter für Feuerwehrschläuche als Grundausstattung in der Region bis hin zu gemeinsamen Übungseinsätzen führte Michael Dejozé die Teilnehmenden durch die vielen gemeinsam Strukturen und Kooperation zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Im Anschluss an den Vortrag hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit für Rückfragen und die waren zahlreich. Wie funktioniert die Abstimmung bei grenzüberschreitenden Demonstrationen? Wer kümmert sich um Fahrraddiebstahl im Ausland? Wo muss es noch mehr Zusammenarbeit geben?

Das Team von EUROPE DIRECT bedankt sich noch einmal ganz herzlich bei Michael Dejozé und allen Teilnehmenden für den interessanten Abend. Europa am Dienstag findet wieder am 21.01.2020 zum Thema "2020: Neues Jahr - Neue Herausforderungen für Europa" statt.

Infomail: Die sechs Prioritäten der neuen EU-Kommission

Die sechs Prioritäten der neuen EU-Kommission
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 04.12.2019

Liebe Europa-Interessierte,

die neue EU-Kommission hat am 1. Dezember 2019 ihre fünfjährige Amtszeit angetreten. Erstmals ist eine Frau Kommissionspräsidentin und zudem hat die neue EU-Kommission den bisher größten Anteil an weiblichen EU-Kommissarinnen. In ihrer Rede vor den Abgeordneten präzisierte von der Leyen ihr Programm und nannte sechs Prioritäten
- Ein europäischer Green Deal
- Eine Wirtschaft im Dienste der Menschen
- Ein Europa für das digitale Zeitalter
- Förderung unserer europäischen Lebensweise- Ein stärkeres Europa in der Welt
- Neuer Schwung für die Demokratie in Europa

Detaillierte Informationen hierzu finden Sie hier: http://bit.ly/EU-Kommission-2019

PS: Es sind noch einige Plätze frei für den letzten 'Europa am Dienstag' in diesem Jahr - jetzt anmelden: http://bit.ly/Euregio_10-12-2019

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT und Partnern:
Alle Veranstaltungen finden Sie unter www.termine.europedirect-aachen.de

Di. 10.12. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Sicherheit in der Euregio Maas-Rhein
In der Euregio Maas-Rhein können ausländische Hilfsdienste häufig schneller zur Stelle sein als die eigenen Dienste. Doch wie wird die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rettungsdienst koordiniert? Und welche Lösungen gibt es bei der Polizeiarbeit, wenn Kriminelle an Ländergrenzen nicht Halt machen? Der Geschäftsführer der Euregio Maas-Rhein erläutert, wie trotz unterschiedlicher Systeme und Gesetze in den drei Ländern gut zusammengearbeitet wird - zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.
Infos und Online-Anmeldung: http://bit.ly/Euregio_10-12-2019

Do. 19.12. - 18:30 Uhr: Energiewende in Europa
Sven Rösner, Geschäftsführer der Informationsplattform Deutsch-französisches Büro für die Energiewende, gibt im Super C der RWTH Aachen einen Überblick über die Energie-Situation in Europa. Veranstalter ist das Deutsch-Französisches Kulturinstitut Aachen mit Kooperationspartnern.
Mehr Infos: http://bit.ly/Einladung_Energiewende

Do. 09.01. - 19 Uhr in Würselen: Kann Kultur Europa retten?
Zweifelsohne steht die EU im siebten Jahrzehnt ihrer Geschichte vor großen Herausforderungen. Was hält Europa auch in Zukunft zusammen? Was können Kunst und Kultur der vermeintlichen Bürgerferne der europäischen Institutionen entgegensetzen? Sabine Verheyen, Europaabgeordnete aus Aachen und Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung (CULT), wird in das Thema mit einem Impulsvortrag einführen. Anschließend diskutieren wir über die Hintergründe und die Konsequenzen.
Infos und Online-Anmeldung: http://bit.ly/Kultur-2020

Di. 21.01. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Neues Jahr 2020: Neue Herausforderungen für Europa
Das kommende Jahr 2020 verspricht für Europa viel Spannung und einige wichtige Weichenstellungen. Unter anderem werden die Handelsbeziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich neu aufgestellt werden müssen. Außerdem stehen einige Wahlen an: Neben den Parlamentswahlen in einigen osteuropäischen Ländern ist es vor allem die US-Präsidentschaftswahl, die einen großen Schatten auf Europa werfen wird.
Infos und Online-Anmeldung: http://bit.ly/Europa-2020

Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Jetzt bewerben für Förderung: Europawoche 2020
Der NRW-Europaminister würdigt eine Woche lang den Ursprung der Europäischen Union mit der Förderung von Workshops, Seminaren, Tagungen, Konferenzen, Lesungen, Gesprächsrunden oder anderen innovativen Projekten zur Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union.
Mehr Infos: http://bit.ly/Europawoche-2020

Eurobarometer: Klimawandel soll Priorität des Europäischen Parlaments sein
Der Kampf gegen den Klimawandel soll erste Priorität des Parlaments sein, wie eine aktuelle Eurobarometer-Umfrage zeigt. Jugendgeführte Klimaproteste seien besonders einflussreich.
Mehr Infos: http://bit.ly/Umfrage_Klimawandel

Kommission erneuert Versprechen zur Durchsetzung von Kinderrechten
Anlässlich des 30. Jahrestages der UN-Konvention über die Rechte des Kindes hat die EU ihre Entschlossenheit bekräftigt, die Rechte von Kindern weltweit zu schützen: "Kinder müssen in der Lage sein, in einer sicheren und fördernden Umgebung aufzuwachsen - frei von Gewalt, Ausbeutung, Belästigung oder Vernachlässigung."
Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Kinderrechte

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
https://ec.europa.eu/germany/sites/germany/files/docs/eu_nachrichten_19_2019web.pdf

Darin u.a.:
Rede Ursula von der Leyens in Berlin
"Europa braucht Gestaltungsmut"
In einer Grundsatzrede zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat Ursula von der Leyen in Berlin vor ihrem Amtsantritt als EU-Kommissionspräsidentin ihre Vision für ein Europa von morgen beschrieben. "Ein wiedervereintes Deutschland war damals ohne den europäischen Rahmen für viele Nachbarn nicht denkbar. Die Stärke der gemeinsamen Idee hat uns damals getragen", sagte die gewählte Kommissionspräsidentin.

Kurz & Knapp
Ursprungsbezeichnung Kommission unterstützt EuGH-Beschluss zu Israel

Im Fokus
Neue EU-Kommission Von der Leyens Team steht
Eurobarometer Mehrheit sieht EU-Handelspolitik positiv

 

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

Jetzt bewerben für Förderung: Europawoche 2020

Europawoche 2020 - Die Bedeutung Europas herausstellen
Der NRW-Europaminister würdigt eine Woche lang den Ursprung der Europäischen Union mit der Förderung von Workshops, Seminaren, Tagungen, Konferenzen, Lesungen, Gesprächsrunden oder anderen innovativen Projekten zur Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union. Ziel der Europawoche ist es, die Bedeutung Europas für die Bürgerinnen und Bürger in allen Lebensbereichen hervorzuheben.

Der damalige französische Außenminister Robert Schuman schlug am 9. Mai 1950 die Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion vor, um einen Krieg in Europa "nicht nur undenkbar, sondern materiell unmöglich" zu machen. Mit der daraufhin gegründeten Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) hat Schuman den Grundstein der heutigen Europäischen Union gelegt.

Diesen bedeutenden Tag würdigt der NRW-Europaminister eine Woche lang mit der Förderung von Workshops, Seminaren, Tagungen, Konferenzen, Lesungen, Gesprächsrunden oder anderen innovativen Projekten zur Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union. Ziel der Europawoche ist es, die Bedeutung Europas für die Bürgerinnen und Bürger in allen Lebensbereichen hervorzuheben.

Europawoche 2020

Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner hat den Wettbewerb zur Europawoche 2020 gestartet: Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, Einrichtungen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, sich mit Projektideen zu bewerben, die die europäische Idee in Nordrhein-Westfalen unterstützen und verbreiten. Prämierte Projekte, die vom 2. bis 10. Mai 2020 in Nordrhein-Westfalen stattfinden sollten, erhalten bis zu 2.000 Euro.

Minister Holthoff-Pförtner: "Für die Weiterentwicklung der EU brauchen wir einen breiten Dialog der Zivilgesellschaft. Mit der Europawoche fördern wir diesen Dialog und stärken den europäischen Gedanken in Nordrhein-Westfalen. Ich freue mich auf eine rege Beteiligung, kritische Diskussionen und neue Ideen für Europa."

Das Motto 2020 lautet "Generation Europa: Influencer gesucht". Gesucht werden Projekte, die den Austausch der Bürgerinnen und Bürgern zu folgenden Themen fördern:

  • "Unsere Umwelt"
  • "Unsere Medien"
  • "Unsere Zukunft"

Die Europawoche findet in jedem Jahr rund um den 9. Mai statt, dem Europatag der Europäischen Union. Eine Woche lang sollen dabei Workshops, Seminare, Film- und Fotoprojekte, Konferenzen, Lesungen, grenzüberschreitende Begegnungen, Gesprächsrunden, Schulprojekte und andere innovative Projekte wie etwa Gallery- oder Snapchatwalks zur breitflächigen Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union anregen.

Einsendeschluss für die Bewerbungen zum Wettbewerb ist der 22. Januar 2020.

EU-Planspiel bei CJD Jugendkonferenz in Jülich

19 11 08 Juelich 1Spannendes EU-Planspiel zu den Themen Jugendbeschäftigung und Bildungsprogrammen

Im Rahmen einer großen mehrtägigen Jugendkonferenz des CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland) organisierte EUROPE DIRECT Aachen heute am Gymnasium Haus Overbach in Jülich ein EU-Planspiel für 15 Schülerinnen und Schüler. Das Planspiel „Caesar und Cleopatra“ behandelte die EU-Politikfelder der Jugendbeschäftigung und der Bildungsprogramme.

Die EU fördert in Aktionsprogrammen zum Beispiel ihre Jugend. Aber wieviel für welchen Zweck ausgegeben werden kann, muss politisch entschieden werden! Im Planspiel hat die Europäische Kommission hierzu etwas vorbereitet und im Rat und im Europäischen Parlament musste jetzt gestritten und entschieden werden. Und Streit war vorprogrammiert - die Meinungen waren sehr verschieden. Viel Durchsetzungsbereitschaft und Geschick brauchen die Teilnehmenden in ihren Rollen, um für Änderungen die notwendigen Mehrheiten zu organisieren.

Die Teilnehmenden, die aus ganz Deutschland zur Jugendkonferenz angereist waren, schlüpften in dieser Methode in die Rollen von Ministerinnen und Ministern des Rates, von Mitgliedern des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission und haben am Ende einen Aktionsplan der Kommission zur Förderung von Bildung sowie Beschäftigung verabschiedet.

Europa im Unterricht - Workshop am BKGuT begeistert Schülerinnen und Schüler

Europa steht vielen Herausforderungen gegenüber: Brexit, wachsender Nationalismus, Klimawandel, Digitalisierung, Globalisierung. Was verbindet Europäer heute noch und was trennt sie? Welche Werte werden in Europa, aber auch weltweit gebraucht, und in welchen Bereichen sehen Jugendliche einen politischen Handlungsbedarf? Mit diesen Fragen setzten sich 14 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Klasse 13 des Berufskollegs für Gestaltung und Technik in einem sechsstündigen Workshop auseinander.

19 11 21 Europaworkshop 1Durch kreative und partizipative Methoden wie beispielsweise einem Institutionenpuzzle und einem Europaquiz sowie durch die persönliche Ansprache jedes einzelnen Schülers kamen die Jugendlichen ins Gespräch über europäische Themen und Probleme, sodass ein lebendiger Austausch über aktuelle gesellschaftspolitische Fragen der EU stattfand. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Frage, was Deutschlands Aufgabe bei der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft 2020 ist und was es tun muss, um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte in Europa zu stärken.

19 11 21 Europaworkshop 2Die Schülerinnen und Schüler lernten nicht nur die wichtigsten Institutionen und deren Aufgaben kennen, sondern entwickelten durch die Auseinandersetzung mit den aktuellen politischen Themen ein europäisches Bewusstsein, was die Grundlage für die Europakompetenz von Schülern ist - gerade in Zeiten von Europaskepsis ein wichtiger Baustein für die Zukunft Europas.

EUROPE DIRECT Aachen konnte zum wiederholten Male diesen Workshop anbieten und damit den Schülern auch die Gelegenheit geben, sich auf das Thema des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs „EUnited - Europa verbindet “ vorzubereiten.

Wir bedanken uns beim Civic Institut für die Zusammenarbeit bei der Durchführung!

Einladung: 'Energiewende in Europa' am 19.12.

Die Themen Energiewende und Klimaschutz kennen keine Landesgrenzen und sind aktuell ein sehr großes Thema.

Sven Rösner, Geschäftsführer der Informationsplattform Deutsch-französisches Büro für die Energiewende, gibt bei dieser Auftaktveranstaltung der Deutsch-Französischen Vortragsreihe zum Theme "Energie" einen Überblick über die Situation in Europa.

Das Grußwort spricht Dr. Olivia Berkeley-Christmann, französische Generalkonsulin. Die Moderation hat Univ.-Prof. Dr. Rik De Doncker.
Der Vortrag wird in deutscher Sprache stattfinden.

Veranstalter: Deutsch-Französisches Kulturinstitut Aachen in Kooperation mit dem Büro für Hochschulkooperation der französischen Botschaft in Bonn, dem International Office der RWTH Aachen und RWTHextern.

  • Donnerstag, 19.12.2019 um 18:30 Uhr
  • Super C RWTH Aachen
    Templergraben 57, 52062 Aachen
  • Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich
  • Kurzlink auf diesen Artikel: http://bit.ly/Einladung_Energiewende

Studienfahrt zur EASA am 21.11.2019

19 11 21 Vortrag EASA 300

Das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen organisierte zum neunten Mal eine kostenlose Exkursion zur EASA (European Aviation Safety Agency) in Köln.

Die EASA steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Ziel ist die Harmonisierung und Förderung gemeinsamer Sicherheits- und Umweltstandards in der Zivilluftfahrt.

Heute fuhren 40 Europainteressierte zusammen mit EUROPE DIRECT Leiter Winfried Brömmel zum Konrad-Adenauer-Ufer in Köln, wo sich seit Juni 2016 der Sitz der EASA befindet. Mit dabei waren besonders viele Studierende der Luft- und Raumfahrttechnik der RWTH und FH Aachen.

Herr Reichel von der Abteilung Triebwerkszulassung nahm sich für die EUROPE DIRECT Gruppe Zeit und hielt einen Vortrag zu den Arbeitsverfahren und Aufgabenbereichen der EASA. Der mit einer reichen Praxiserfahrung ausgestattete Fachmann hielt einen spannenden Vortrag und beantwortete viele fachspezifische Fragen. Zudem gewährte er Einblicke in die Zukunft der zivilen Luftfahrt und behandelte Themen wie künstliche Intelligenz, Flugtaxis und Flugdrohnen.

Zum Abschluss zeigte er anhand kurzer Videos gängige Testverfahren der EASA, z.B. zur Notevakuierung von Flugzeugen innerhalb von 100 Sekunden und die Vollbremsung eines Flugzeuges. Die Tests dienen dazu nach dem EASA-Motto "Your safety is our mission - Ihre Sicherheit ist unser Auftrag", den EU-Bürgern die höchstmöglichste Flugsicherheit zu bieten.

An ihrem Standort in Köln beschäftigt die EASA derzeit mehr als 800 Luftfahrtexperten und Verwaltungsfachleute aus 22 Mitgliedsstaaten. Der Referent wies besonders auf Traineeships und Praktikumsplätze hin.

Nach dem Vortrag nahm sich der Referent Zeit für Fragen der Studierenden und Teilnehmern. Auf der Dachterrasse des Gebäudes konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von EUROPE DIRECT die Veranstaltung bei Kaffee und Tee und einem schönen Blick auf Dom und Rhein ausklingen lassen.

30 Jahre Mauerfall - wo steht Europa heute?

19 11 18 Mauerfall 1Interessanter Vortrag und angeregte Diskussion: 30 Jahre Mauerfall - welche Herausforderungen warten auf Europa?

Heute lud das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen in Kooperation mit dem Geschichtskreis St. Sebastian Würselen und der VHS Nordkreis Aachen nach Würselen in das Jugendheim St. Sebastian ein. 30 Gäste erlebten einen interessanten Abend mit dem Historiker und Politikwissenschaftler Siebo Janssen, der darstellte, welche Probleme und Lösungsansätze für die EU 30 Jahre nach dem Mauerfall bestehen.

Als im November 1989 die Mauer fiel und die osteuropäischen Staaten im Laufe des Jahres 1989/1990 von der kommunistischen Diktatur befreit wurden, kam es zu einer geradezu euphorischen Stimmung in Bezug auf die Zukunft der europäischen Integration und des liberalen Westens. Doch schon mit dem Jugoslawienkrieg (1992-1995) und dem Genozid in Ruanda (1994) wurde die internationale Staatengemeinschaft auf eine schwere Probe gestellt und ihre Machtlosigkeit deutlich gemacht

Der Referent machte drei große Herausforderungen aus, mit denen die EU derzeit umgehen muss: Die Wirtschaftskrise, die noch immer nicht gelöst ist; die anhaltenden Flüchtlingsbewegungen Richtung Europa, die in Zukunft wahrscheinlich immer öfter wegen des Klimawandels ausgelöst werden; schließlich die wirtschafltiche Globalisierung und die vielen autoritären Staaten außerhalb Europas.

Siebo Janssen plädierte dafür, dass die EU gemeinschaftlich die Globalisierung mitgestalten und liberale Standards setzen sollte. Europa sollte seine Stärken bündeln, um wirtschaftlich stark zu bleiben und gesellschaftlich global zu gestalten. Es sei wichtig, ein Gegenmodell zu schaffen zu anderen globalen Kräften. Jedoch stehe der Nationalismus in Teilen der EU-Mitgliedsstaaten dem entgegen.

30 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Diktatur in Osteuropa ist es mehr denn je wichtig, sich für eine positive Entwicklung der europäischen Integration und die liberale Demokratie einzusetzen.

Go Abroad Fair 2019

Das EUROPE DIRECT Büro beteiligte sich heute mit einem Infostand zum Thema "Wege ins Ausland" an der 'Go Abroad Fair' der RWTH Aachen.

2019 11 18 GoAbroadFairHeutzutage ist es nicht nur viel einfacher sondern auch beruflich gefordert während seines Studiums, eine gewisse Zeit im Ausland zu verbringen.

Auf der 'Go Abroad Fair' war neben dem Stand des EUROPE DIRECT Informationsbüros auch das International Office der RWTH, einzelne Fakultäten, das Career Center, das Sprachenzentrum, das Alumni-Team und externe Organisationen vertreten. Die einzelnen Stände boten oft individuelle Beratung bezüglich Ort, Art und Dauer eines Aufenthalts an.

EUROPE DIRECT Aachen informierte die zahlreichen Interessenten über die Möglichkeiten zu "Wegen ins Ausland". Dazu wurde die selbst produzierte Broschüre "Wege ins Ausland" verteilt. Zudem fanden auch weitere Infomaterialien über die EU und die Mobilität guten Absatz.

EU-Infovortrag für Lehrkräfte aus Jülich

19 11 13 Juelich Lehrer 1Geballte EU-Informationen für Sekundarschule Jülich

Insesamt 90 Lehrerinnen und Lehrer besuchten heute die Stadtverwaltung Aachen für eine Forbildung in verschiedenen Bereichen. Zwanzig Lehrkräfte kamen ins Grashaus und informieren sich über die EU und die Methoden, wie man diese in den Unterricht einbringen kann.

Winfried Brömmel, der Leiter von EUROPE DIRECT Aachen, stelle die Grundlagen der EU-Politik, das EUROPE DIRECT Netzwerk allgemein und die konkreten Angebote des Aachener Informationsbüros für Lehrkräfte vor. Er erläuterte ausführlich Methoden wie EU-Planspiele, Workshops und Vorträge und warb dafür, dass die Schulen Studienfahrten zu den EU-Institutionen in Brüssel durchführen. Zudem zeigte er die Vielfalt an kostenlosem EU-Infomaterial auf, das größtenteils im Aachener Informationsbüro in Klassensätzen erhältlich ist.

Im Anschluss wurde nach einer kurzen Führung durch das gesamte Grashaus das Praxismodul "Migration und Grenzen in Europa" exemplarisch mit den Lehrkräften durchgeführt. Somit konnten diese einen konkreten Einblich gewinnen, wie diese Methode mit den Schülerinnen und Schülern funktioniert.

Workshop mit Teilnehmenden aus Polen und Frankreich

19 09 18 Workshop 1Interkultureller Workshop zum Thema Migration und Grenzen in Europa

Vom 16.09. bis 21.09.2019 fand am Burgau-Gymnasium in Düren der diesjährige Deutsch-Französische Jugendkongress statt, den das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen unterstützte. Es gab insgesamt 53 Projekte mit insgesamt ca. 1.500 Teilnehmenden.

EUROPE DIRECT Aachen organisierte in diesem Rahmen am 18.09. im Grashaus für 21 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Polen, Frankreich und Deutschland einen zweistündigen Workshop zu den Europäischen Herausforderungen rund um das Thema Migration & Grenze.

Als Einstieg dienten kleine, von den Schülerinnen und Schülern mitgebrachte Objekte, die aus ihrer Sicht Europa repräsentieren, dabei entstand ein buntes Sammelsurium verschiedener Objekte.

Nach einem einführenden Kurzfilm zum Thema Europa und einem weiteren zur Kartographie erstellten die Workshop-Teilnehmer in Lerngruppen im "Kartensaal" digitale Europa-Karten, die sichtbare und unsichtbare Grenzen veranschaulichen. Im "Urkundensaal" recherchierten Schülerinnen und Schüler zum Thema in digitalen Datenbanken, in Audionischen konnten sie das Gelesene und Gesehene hörend vertiefen. Die Ergebnisse ihrer Recherche und das von ihnen erstellte Kartenmaterial wurden im "Europäischen Klassenzimmer" der ganzen Gruppe präsentiert, diskutiert und in Videos aufgezeichnet.

 

Europa am Dienstag: Populismus in Europa: Immer noch auf dem Vormarsch?

Noch nie waren populistische Parteien in Europa so stark. Sind die beißende Kritik und Polemik gegen Europa eine Gefahr für die EU und unsere Demokratie? Diese Frage diskutierte Siebo Janssen mit den 37 Teilnehmenden im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Europa am Dienstag". Moderiert wurde der Abend von Jochen Leyhe.

EaD Populismus 300Winfried Brömmel von EUROPE DIRECT Aachen hieß die Teilnehmenden herzlich willkommen und übergab sodann das Wort an Moderator Jochen Leyhe. Dieser leitete den Abend mit der Frage nach der Definition von Populismus ein. Siebo Janssen erklärte, dass es keine einheitliche Definition von Populismus gäbe, da Populismus vieles sein kann. Grundlegend zeichnen sich populistische Parteien durch die artikulierte Angst vor Zuwanderung, Ablehnung des europäischen Integrationsprozesses und von Europa sowie durch die Leugnung des Klimawandels aus.

Anschließend wurde darüber diskutiert, wieso die rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland (AfD)" so schnell so groß werden konnte. Hierbei wurde darauf aufmerksam gemacht, dass Rechtspopulismus in Deutschland nicht plötzlich entstanden ist, sondern dass Deutschland schon länger auf dem rechten Auge blind gewesen ist. Die Bundesrepublik ist damit allerdings nicht allein: Auch in anderen europäischen Ländern sind rechtspopulistische Parteien auf dem aufstrebenden Ast. Zuletzt konnte die rechtspopulistische Partei "VOX" in den spanischen Parlamentswahlen stark zulegen.

Aus Sicht von Siebo Janssen ist gerade der Rechtspopulismus hochgefährlich für die Demokratie und die europäische Integration. Das zeigt, wie wichtig es ist, demokratische Prozesse auf nationaler und europäischer Ebene voranzutreiben. In diesem Zusammenhang machte Herr Janssen auf die Bürgerbewegung "Pulse of Europe" aufmerksam, die in vielen Städten Deutschlands und Europas für ein starkes, geeintes Europa auf die Straßen geht. In solchen Bürgerbewegungen können sich Interessierte engagieren und ihre Ideen für Europa einbringen.

Wir von EUROPE DIRECT möchten uns, auch im Namen der Route Charlemagne Aachen, herzlich bei Siebo Janssen, Jochen Leyhe und den Gästen für einen lehrreichen Abend sowie die spannende Diskussion bedanken.
Europa am Dienstag findet am 10.12.2019 wieder statt, dann mit dem Thema "Sicherheit in der Euregio: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist unverzichtbar".

Infomail: Europaveranstaltungen im November

Europaveranstaltungen im November
EUROPE DIRECT Aachen - Infomail vom 11.11.2019

Liebe Europa-Interessierte,

im November haben wir für Sie ein breites Programm mit Veranstaltungen zu verschiedenen europäischen Themen im Angebot. Von 30 Jahre Mauerfall über Populismus in Europa oder die neue Karlspreis Academy bis hin zu den Perspektiven europäischer Flüchtlingspolitik ist für jedes europäische Herz etwas dabei. Wir freuen uns, Sie auf unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und mit Ihnen über wichtige Themen ins Gespräch zu kommen. Am besten gleich anmelden …

Veranstaltungen von EUROPE DIRECT und Partnern:
Alle Veranstaltungen finden Sie unter www.termine.europedirect-aachen.de


Di. 12.11. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Populismus in Europa: Immer noch auf dem Vormarsch?
Noch nie waren populistische Parteien in Europa so stark. Ob AfD in Deutschland, die rechtsextreme Lega in Italien oder die linke "Podemos" in Spanien - beißende Kritik und Polemik gegen Europa scheint wieder "en vogue" zu sein. Ist der Populismus von rechts und links eine Gefahr für Europa? Gefährdet er gar unsere Demokratie? Infos und Online-Anmeldung: http://bit.ly/Populismus_12-11-2019

Do. 14.11. – 11 Uhr: Karlspreis Europa Summit
Durch die Karlspreis Academy werden künftig innovative und herausragende Forschungsprojekte in der Bearbeitung Europäischer Zukunftsfragen und diskutiert. In diesem Jahr werden zum ersten Mal fünf junge Menschen ein Forschungsstipendium erhalten. Zum Auftakt dieser Academy lädt die Karlspreisstiftung alle Interessierten zu verschiedenen Diskussionsrunden in das Aachener Rathaus ein. Infos und Online-Anmeldung: https://veranstaltungen.land.nrw/event.php?vnr=4b-10a

So. 17.11. - 10:30 Uhr: Finalisten des Lux-Filmpreises im Kino
Der jährliche Europäische LUX-Filmpreis hebt die Vielfalt Europas hervor. Beim Europäischen Filmsonntag werden im Aachener Capitol-Kino drei sehr gute europäische Produktionen gezeigt. Das Europäische Parlament entscheidet Ende November, welcher Film den Preis 2019 erhält.Infos: http://bit.ly/Filmsonntag-2019

Mo. 18.11. - 14 Uhr: Infostand auf der 'Go Abroad Fair' in der RWTH Aachen
Lust auf's Ausland, aber noch viele offene Fragen zu Voraussetzungen, Möglichkeiten und Finanzierung? Kein Problem, denn das International Office der RWTH Aachen lädt zur Go Abroad Fair 2019 in das SuperC ein. EUROPE DIRECT Aachen ist mit einem Infostand dabei!Infos: http://bit.ly/Go-Abroad-2020

Mo. 18.11. - 19 Uhr (in Würselen): 30 Jahre Mauerfall - Herausforderungen für Europa?
30 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Diktatur in Osteuropa stellt sich mehr denn je die Frage, welche Zukunft die europäische Integration und die liberale Demokratie haben. Der Historiker und Politikwissenschaftler Siebo Janssen wird mit dem Publikum diskutieren, welche Probleme und Lösungsansätze für die EU 30 Jahre nach dem Mauerfall bestehen. Infos und Online-Anmeldung: http://bit.ly/Mauerfall-2019

Mi. 20.11. - 19 Uhr: Europa.Flucht.Migration – Perspektiven europäischer Flüchtlingspolitik
Die Europäische Union braucht eine neue, gemeinsame Flüchtlingspolitik. Diese kann nur in einer breiten und fundierten Diskussion entstehen. Die Europa Union Aachen e.V., JEF Aachen und EUROPE DIRECT Aachen laden zur Debatte mit Prof. Rotte vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Infos: http://bit.ly/Fluechtlingspolitik_Europa

Di. 10.12. - 19 Uhr: Europa am Dienstag: Sicherheit in der Euregio Maas-Rhein
In der Euregio Maas-Rhein können ausländische Hilfsdienste häufig schneller zur Stelle sein als die eigenen Dienste. Doch wie wird die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rettungsdienst koordiniert? Und welche Lösungen gibt es bei der Polizeiarbeit, wenn Kriminelle an Ländergrenzen nicht Halt machen? Der Geschäftsführer der Euregio Maas-Rhein erläutert, wie trotz unterschiedlicher Systeme und Gesetze in den drei Ländern gut zusammengearbeitet wird - zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Infos und Online-Anmeldung: http://bit.ly/Euregio_10-12-2019

Nachrichten von EUROPE DIRECT Aachen

Nächster Bewerbungsstart für DiscoverEU-Reisetickets
Mit dem Zug kostenlos durch Europa fahren, interessante Städte und Landschaften kennenlernen und neue Erfahrungen sammeln – das ist die EU-Initiative DiscoverEU. Dieses Mal haben alle 18-Jährigen, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2001 geboren sind, die Chance, einen der begehrten Travel-Pässe zu ergattern.Mehr Infos: http://bit.ly/DiscoverEU_Bewerbung

Cybersicherheit und Terrorismusbekämpfung: EU-Kommission sieht Handlungsbedarf
Die EU-Kommission hat in den letzten Jahren eine ganze Reihe von EU-Rechtsvorschriften zur Bekämpfung von Terrorismus und Cyberkriminalität vorgelegt. Häufig mangelt es aber bei der Umsetzung in den Mitgliedstaaten oder eine Einigung der Gesetzgeber steht noch aus. Das geht aus dem vorgelegten Bericht der Kommission zur Sicherheitsunion hervor.Mehr Infos: http://bit.ly/EU-Kommission_Cybersicherheit

"Erasmus+"-Budget wird für 2020 erhöht
Die EU-Kommission hat dazu aufgerufen, Vorschläge für das Programm Erasmus+ für 2020 einzureichen und erhöht das geplante Budget um 12 Prozent auf mehr als 3 Mrd. Euro. Damit werden jungen Europäern im kommenden Jahr noch mehr Möglichkeiten geboten, im Ausland zu studieren, sich weiterzubilden oder Berufserfahrung zu sammeln. Mehr Infos: http://bit.ly/Erasmus-Budget

Neue Ausgabe der EU-Nachrichten

Hiermit erhalten Sie den Link zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.
https://ec.europa.eu/germany/sites/germany/files/docs/eu_nachrichten_18_2019web.pdf

Darin u.a.:

Wirtschaftsausblick
Europa geht schwierigeren Zeiten entgegen
In ihrer Herbstprognose rechnet die EU-Kommission für die kommenden beiden Jahre mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Eurozone von je 1,2 Prozent. Im laufenden Jahr soll die Wirtschaft im Euroraum um 1,1 Prozent zulegen.

Kurz & Knapp
Brexit
EU räumt Großbritannien flexiblen Fristaufschub ein

Im Fokus
EU-Finanzplanung
Oettinger kritisiert "Horrorzahlen"

EZB-Spitze
Lagarde folgt auf Draghi

Interesse am EUROPE DIRECT Aachen Newsletter?

www.newsletter.europedirect-aachen.de

Europa.Flucht.Migration. am 20.11.2019 im Grashaus

Die Europäische Union braucht eine neue, gemeinsame Flüchtlingspolitik. Diese kann nur in einer breiten und fundierten Diskussion entstehen.

19 11 11 Europa.Flucht.Migration 300Zum Auftakt stellt Prof. Ralph Rotte vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen auf Einladung der Europa Union Aachen und der Jungen Europäischen Föderalisten Aachen in Kooperation mit ihren jeweiligen Landesverbänden und dem EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen den aktuellen Stand der Debatte vor:

  • Wie ist das europäische Asylsystem aufgebaut?
  • Inwieweit befindet sich das Asylsystem in der Krise?
  • Wie kann das europäische Asylsystem weiterentwickelt werden?
  • Wie kann die Europäische Union auf Fluchtursachen einwirken?

Europa Union Aachen e.V. und JEF Aachen laden Sie/Euch am Mittwoch, den 20.11.19 um 19 Uhr ins Europäische Klassenzimmer im Grashaus (Fischmarkt 3, 52062 Aachen) ein.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

2020 sind eine Veranstaltung zur europäischen Seenotrettung (voraussichtl. im Februar) sowie eine offene Debatte zur Erarbeitung eigener Positionen im Frühsommer geplant.

 

Europäischer Jugendkarlspreis 2020 - jetzt bewerben!

20 05 19 Jugendkarlspreis 600

Ihr seid zwischen 16 und 30 Jahre alt und betreibt ein Projekt mit europäischer Dimension? Bewerbt Euch für den Jugendkarlspreis und erhaltet Mittel, um Eure Initiative weiterzuentwickeln.

Der Europäische Karlspreis der Jugend wird jedes Jahr vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen an europäische Projekte junger Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren verliehen.

Die Bewerbungen für den Europäischen Jugendkarlspreis 2020 sind vom 6. November 2019 bis 31. Januar 2020 möglich.

Der Preis

Die drei Gewinnerprojekte werden aus 28 von nationalen Jurys nominierten Projekten in den Mitgliedstaaten ausgewählt. Das beste Projekt wird mit 7.500 Euro prämiert, der zweite Preis ist mit 5.000 Euro und der dritte Preis mit 2.500 Euro dotiert.

Vertreter aller 28 Projekte werden im Mai 2020 zur Preisverleihung nach Aachen eingeladen.

Die Teilnahmebedingungen

Die Projekte müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie tragen zur Verständigung in Europa und auf internationaler Ebene bei.
  • Sie fördern die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität und Integration.
  • Sie dienen den in Europa lebenden jungen Menschen als Vorbild und
  • zeigen ihnen praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft auf.

Bei Fragen kontaktiert bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kalender

  • Start des Wettbewerbs: 6. November 2019
  • Frist für die Einreichung der Projekte: 31. Januar 2020
  • Bekanntgabe der nationalen Gewinner: 20. März 2020
  • Preisverleihung in Aachen: 19. Mai 2020

Links

Rückblick auf den Europäischen Jugendkarlspreis 2019

2019 ging der erste Preis an die italienische Radiosendung Europhonica IT, in der unabhängige Studierenden- und Universitätsmedien zu Wort kommen. Das finnische Projekt "Deine europäische Bürgerschaft", das über die Entscheidungsprozesse in der EU und die europäischen Kulturen informiert, wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Das Pilotprojekt aus Österreich MuslimInnen gegen Antisemitismus erhielt den dritten Preis.

Jugendkarlspreis 2020 - Anmeldefrist verlängert

20 05 19 Jugendkarlspreis 600

Die Anmeldefrist für den diesjährigen Europäischen Karlspreis für die Jugend ist verlängert worden. Bis zum 21. Februar haben Kandidaten noch die Gelegenheit, an dem bereits zum 13. Mal ausgeschriebenen Wettbewerb für die Auszeichnung teilzunehmen. Die Einreichung von Projektvorschlägen ist einfach und unkompliziert.

Vorbilder für junge Europäer
Der Europäische Jugendkarlspreis wird seit 2008 gemeinsam vom Europäischen Parlament und der Karlspreisstiftung in Aachen an Projekte von jungen Menschen zwischen 16 und 30 Jahren vergeben, die einen Beitrag zum besseren Verständnis zwischen den Bürgerinnen und Bürgern aus verschiedenen europäischen Ländern leisten.
Die Gewinnerprojekte sollten Vorbilder für Jugendliche aus ganz Europa sein und praktische Beispiele für das Zusammenleben von Europäern als eine Gemeinschaft anbieten. Hierzu zählen z.B. Jugendaustauschprogramme, künstlerische Projekte und Internetprojekte mit europäischer Dimension.

Insgesamt 15.000 Euro Preisgeld
Der Jugendkarlspreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 € dotiert. Dem Hauptgewinner winken 7.500 €, die Zweit- und Drittplatzierten werden mit 5.000 € bzw. 2.500 € prämiert. Zur Preisverleihung am 19. Mai 2020 in Aachen werden Vertreter aller nationalen Gewinnerprojekte eingeladen. Zudem erwartet die drei Hauptgewinner ein Besuch im Europäischen Parlament.

Der insgesamt viertägige Aufenthalt in Aachen ist vor allem eine einmalige Gelegenheit, andere dynamische junge Menschen aus ganz Europa zu treffen und mit ihnen Netzwerke aufzubauen, eine Plattform, um die eigene Vision von Europa vor europäischen Spitzenpolitikern vorzustellen – und für viele der Anfang langjähriger Freundschaften mit jungen Gleichgesinnten aus ganz Europa!

Weitere Informationen und Bewerbungsformulare sind in 24 Sprachen erhältlich unter www.charlemagneyouthprize.eu
Kontakt für allgemeine Fragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückblick auf den Europäischen Jugendkarlspreis 2019

2019 ging der erste Preis an die italienische Radiosendung 'Europhonica IT', in der unabhängige Studierenden- und Universitätsmedien zu Wort kommen. Das finnische Projekt 'Deine europäische Bürgerschaft', das über die Entscheidungsprozesse in der EU und die europäischen Kulturen informiert, wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Das Pilotprojekt aus Österreich 'MuslimInnen gegen Antisemitismus' erhielt den dritten Preis.

Europa am Dienstag: Auf dem Weg zur EU-Armee?

Angesichts der aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen werden die Stimmen nach einer stärkeren Eigenständigkeit der EU auch auf verteidigungspolitischem Gebiet lauter. So haben 25 EU-Staaten 2017 eine ständige strukturierte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Verteidigung beschlossen.

19 10 29 EaDSo haben Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel im Jahr 2018 wiederholt den Aufbau einer europäischen Armee gefordert und 25 EU-Staaten haben bereits Ende 2017 eine ständige strukturierte Zusammenarbeit (PESCO) auf dem Gebiet der Verteidigung beschlossen. Dieses Thema diskutierte Prof. Ralph Rotte vom Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen mit den 42 Teilnehmern heute im Grashaus im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Europa am Dienstag".

Nachdem Winfried Brömmel von EUROPE DIRECT Aachen die Teilnehmenden begrüßt hatte, ergriff Prof. Rotte das Wort und begann mit seinem Vortrag über die europäische Armee. Er stellte zuerst die EU in der Integrationsgeschichte vor und welche relevanten Verträge seit Beginn der EU unterschrieben worden sind. Zunächst skizzierte Prof. Rotte die neuen und alten Herausforderungen der EU und ihre aktuellen Militärkooperationen weltweit. Die aktuelle Debatte von Frankreich und Deutschland über eine europäische Armee stellte Prof. Rotte als "déjà vu" in der europäischen Geschichte vor: Die aktuellen Grundprobleme der EU seien die gleichen wie 1950. Als Schlusskapitel stellte Prof. Rotte die bleibenden Grundfragen über die europäische Armee dar, nämlich die Finalitätsfrage, die Souveränitätsfrage, die Strategiefrage und die Effizienzfrage.

Nach dem Vortrag wurden die Interessierten dazu aufgerufen, Fragen zu stellen. Es wurde zuerst gefragt, ob die Beistandspflicht wieder erläutert werden könnte. Die Frage über die Notwendigkeit einer europäischen Armee bzw. die Vorteile dieser wurde auch gestellt. In dieser anschließenden Diskussion mit dem Publikum wurde insbesondere betont, dass eine europäische Armee das Organisatorische und Entscheiden einfacher machen würde, da die künftig 27 Länder nicht mehr individuell zustimmen müssten. Allerdings fließen nationalen Interessen auch ein und können sehr unterschiedlich sein. Dieser Unterschied könnte bei der Schaffung einer europäischen Armee teilweise sehr problematisch sein.

Wir von EUROPE DIRECT möchten uns, auch im Namen der Route Charlemagne Aachen, herzlich bei Siebo Janssen, Jochen Leyhe und den Gästen für einen lehrreichen Abend sowie die spannende Diskussion bedanken.
Europa am Dienstag findet am 12.11.2019 wieder statt, dann mit dem Thema "Populismus in Europa: Immer noch auf dem Vormarsch".

Bis 10. November als "Young European Professional" bewerben

10. November: Ende der Bewerbungsfrist als "Young European Professional"

Europainteressierte Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die ihr eigenes Wissen über Europa erweitern, mit anderen jungen Menschen über Europa sprechen und Workshops durchführen wollen, können sich als Mitglied im Netzwerk "Young European Professional" (YEP) bewerben. Die YEPs sind zurzeit etwa 50 Schüler, Auszubildende und Studenten aus ganz Deutschland, die gemeinsam Europa in die Klassenräume der Republik bringen. Sie arbeiten überparteilich und orientieren sich an den Grundsätzen der parteipolitisch neutralen politischen Bildung. Bis zum 20. November wird die Auswahlkommission aus allen Bewerbungen etwa 30 Personen auswählen, die ins Netzwerk aufgenommen werden. Sie werden zunächst zum Ausbildungsworkshop nach Siegburg eingeladen, bevor sie selbst Workshops etwa zur Funktionsweise der EU, zu europäischen Werten und europäischer Identität oder zu Themen wie Migration und Klima an Schulen durchführen. Das Projekt wird u. a. von der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn gefördert.

Klasse 7b des Kaiser-Karls-Gymnasiums im Grashaus

Die Klasse 7b des Kaiser-Karls-Gymnasiums besuchten im Rahmen ihrer Projektwoche am 8. Oktober 2019 das Grashaus am Fischmarkt. Dort nahmen sie an einem Workshop teil, der vom EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen organisiert wurde.

19 11 05 Grashaus Workshop 7b 300Nach einer kurzen Begrüßung wurden die 29 Schülerinnen und Schüler ins Europäische Klassenzimmer geführt. Auf dem Weg dorthin nahmen sie im Treppenhaus die emotionalen, schwarz-weißen Zeichnungen an den Wänden wahr, die zum Thema Europa gestaltet sind.

Im Workshop sprach die Klasse zunächst über das Thema Demokratie und sah einen Film über Flüchtlinge, die versuchten über die Grenze zu gelangen, um sich eine bessere Zukunft aufbauen zu können. Anschließend wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt: Die eine Gruppe ging in den Urkundensaal mit historischen Wandgemälden, wo sie mit Hilfe von Tablets oder auch in Audio-Nischen Informationen bekommen konnten. In Zweiergruppen beschäftigten sich die Schüler mit den Themen „Migration und Grenze“, „Demokratie und Verantwortung“ sowie „Macht und Markt“. Dazu drehten sie Videos, schrieben Texte und trugen Dialoge vor.

Der Ausflug zum Grashaus hat den Schülern sehr viel Spaß gemacht und sie fanden es spannend, sich mit den Themen rund um Europa zu beschäftigen.

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten von EUROPE DIRECT Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

Unser Newsletter: EUROPE DIRECT Infomails

Unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter, genannt "Infomail", versenden wir ca. 1-3 Mal pro Monat.

Darin finden Sie aktuelle Entwicklungen der EU-Politik, (eu)regionale Neuigkeiten und Einladungen zu unseren Veranstaltungen z.B. Europa am Dienstag, Mein Europa oder kostenlose Studienfahrten.

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten von EUROPE DIRECT Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 12 20 ED Aktivitaeten 300x300Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?

Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

21 05 17 ED AktivitaetenAktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier:

Aktivitäten des EUROPE DIRECT Informationsbüros Aachen

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Aktionen.
Wir verwenden hierbei auch Fotos. Wenn Sie mit einem Foto nicht einverstanden sind, so können Sie in unserer Datenschutzerklärung die weitere Vorgehensweise erfahren.

Sie wollen bei den nächsten Veranstaltungen dabei sein und nichts verpassen?
Infomieren Sie sich hier: