Suche

10 Jahre Arabellion: Welche Rolle spielt die EU?

21 11 16 EaD Arabellion 600

Interaktive Online-Diskussion

10 Jahre Arabellion: Welche Rolle spielt die EU?

2011 ging von vielen arabischen Staaten der Ruf nach Freiheit aus, der laut und deutlich bis nach Europa zu hören war. Teilweise war die jahrzehntelange Macht von Herrschern wie Hosni Mubarak in Ägypten in der EU und im ganzen Westen wohlgelittenen. Aber diese Herrschaft endete unter dem Eindruck von Massenprotesten.

Ganz Europa verfolgte den so genannten "Arabischen Frühling" in den Medien. Blutig niedergeschlagen wurden die Demonstrationen vom syrischen Gewaltherrscher Assad, der zunächst so europäisch zu sein schien. In Libyen stürzte nach dem gewaltsamen Tod Gaddafis ein ganzes Land in Bürgerkrieg und Chaos. EU-Staaten halfen dabei, den Diktator zu stürzen, mit dem sie zuvor jahrelang zusammengearbeitet hatten.

Nur Tunesien schien nach der "Jasminrevolution" der EU Anlass zur Hoffnung zu geben, wird aber aktuell von einer sich zuspitzenden politischen und wirtschaftlichen Krise sowie sozialen Unruhen erschüttert. Sind fast alle Hoffnungen auf Freiheit und Demokratie in der arabischen Welt buchstäblich versandet? Was hat Europa, das jahrelang Diktatoren hofiert hat, damit zu tun?

Bei 'Europa am Dienstag' diskutieren wir mit Frau Prof. Dr. Hanan Badr, vor welchen Herausforderungen die arabischen Staaten stehen und welche Rolle dabei die EU spielt. Siebo Janssen gibt einen Überblick, was aus dem einst so hoffnungsvollen Arabischen Frühling geworden ist. Moderiert wird die Veranstaltung von Jochen Leyhe. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Beteiligung an der Konferenz zur Zukunft Europas

Alle Bürgerinnen und Bürger sind seit April 2021 eingeladen, sich bei der dezentralen "Konferenz zur Zukunft Europas" einzubringen und ihre eigene Zukunft sowie die Zukunft Europas insgesamt mitzugestalten. Hier gibt es ein Erklärvideo, das die Konferenz und die Mitmach-Funktionen darstellt.

Die Veranstaltung von 'Europa am Dienstag' ist Teil dieser Zukunftskonferenz (engl. abgekürzt mit CoFE). Die Ergebnisse werden protokolliert und in die CoFE-Plattform eingegeben. Zudem haben die Gäste die Möglichkeit, nach der Veranstaltung weitere Kommentare und Anregungen in die CoFE-Plattform einzutragen.

Die Referent*innen

Frau Prof. Dr. Hanan Badr arbeitete an der Gulf University of Kuwait und ist nunmehr an der Uni Salzburg. Sie ist Mitglied der Arab German Young Academy of Sciences and Humanities. Als Ägypterin reist sie regelmäßig nach Kairo und ist eine Kennerin der Umbrüche in der arabischen Welt.

Siebo Janssen hat Politikwissenschaften, Geschichte, Europarecht sowie Philosophie studiert. Er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen. Seine Schwerpunkte sind u.a. die Europäische Integration, die Internationalen Beziehungen, Rechtspopulismus und die politischen Systeme der Benelux-Staaten und der USA.

Die Moderation

Jochen Leyhe wird die Online-Veranstaltung moderieren. Er ist Lehrer für Politik und Französisch beim Clara-Schumann-Gymnasium in Bonn. Zusammen mit Siebo Janssen hat er schon viele Veranstaltungen der Reihe 'Europa am Dienstag' durchgeführt.

Wie funktioniert die Online-Diskussion technisch?

Einfach unten auf "Einzelanmeldung" oder "Gruppenanmeldung" klicken und anmelden, dann bekommen Sie umgehend die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Sie können sich am Veranstaltungstag einige Minuten vor Beginn von zu Hause in die Veranstaltung dazu schalten. Bei der Online-Diskussion sind Sie persönlich weder zu sehen noch zu hören. Sie können vielmehr Ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und der Moderator wird die Fragen an den Referenten weiter geben.

Veranstaltungsreihe: Europa am Dienstag

Im Dialog mit Experten beleuchten wir im Grashaus jeden Monat ein neues Thema und stoßen eine lebendige Debatte über die europäische Einigung mit all ihren aktuellen, historischen und kulturellen Perspektiven und Problemen an. Die Veranstaltungspartner sind das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen, das "Europäische Klassenzimmer" der Route Charlemagne und die Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen.

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsbeginn Di. 16.11.2021 - 19:00
Veranstaltungsende Di. 16.11.2021 - 20:30
max. Teilnehmeranzahl 100
verfügbare Plätze 86
Anmeldungsende Di. 16.11.2021 - 20:30
Ort digital
Veranstaltungskategorien Europa am Dienstag, Online

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung mehr möglich.

Wir nutzen wenige Cookies auf dieser Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie z.B. die Einbettung von YouTube-Videos.