Suche

'EU-Bashing: die nationale Brille' online am 11.05.2021

21 05 11 EaD EU Bashing 600

Interaktive Online-Diskussion

EU-Bashing: der skeptische Blick durch die nationale Brille

Nach einem Jahr Corona-Krise zeigen sich einmal mehr die Defizite europäischer Öffentlichkeit und Identität. Zwar hat sich die Aufmerksamkeit für das Regieren der EU in den letzten Jahren deutlich erhöht. In den nationalen Medien verfestigen sich aber zunehmend Kritik und Abgesänge, das so genannte "Brüssel-Bashing": Die EU sei eine ineffiziente Bürokratie; der europäischen Gemeinschaft fehle es an Solidarität, gemeinsamen Werten und an dem Willen zur Zusammenarbeit. Für die Zugehörigkeitsgefühle der Bürgerinnen und Bürger finden sich in der EU-Debatte hingegen kaum Anknüpfungspunkte.

Nicht zum ersten Mal ist die EU eine Kommunikationsgemeinschaft in der Krise. Aber worin genau liegen eigentlich die Möglichkeiten und Probleme bei der europäischen Öffentlichkeit? Welche Rolle spielen mediale Darstellungslogiken und der nationale Bezugsrahmen in der Berichterstattung für die EU-Skepsis in Medien und Bevölkerung? Fehlt uns eine europäische Perspektive auf gemeinsame Probleme? Und welche Chancen eröffnen die Sozialen Medien für den grenzüberschreitenden Austausch und die Bildung einer europäischen Identität?

Der Referent

Dr. Dennis Lichtenstein ist Kommunikationswissenschaftler am Institut für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Klagenfurt und Privatdozent an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. 2014 hat er mit einer international vergleichenden Arbeit zu europäischen Identitätskonstruktionen in den Medienöffentlichkeiten in sechs EU-Ländern an der Universität Düsseldorf promoviert.

Die Moderation

Eva Johanna Onkels studierte Literatur- und Politikwissenschaft an der RWTH Aachen und ist derzeit als Volontärin beim Medienhaus Aachen angestellt. Von 2015 bis 2019 arbeitete sie als Assistenzkraft bei EUROPE DIRECT Aachen.

Wie funktioniert die Online-Diskussion technisch?

Einfach unten auf "Einzelanmeldung" oder "Gruppenanmeldung" klicken und anmelden, dann bekommen Sie umgehend die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Sie können sich am Veranstaltungstag einige Minuten vor Beginn von zu Hause in die Veranstaltung dazu schalten. Bei der Online-Diskussion sind Sie persönlich weder zu sehen noch zu hören. Sie können vielmehr Ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und der Moderator wird die Fragen an den Referenten weiter geben.

Veranstaltungsreihe: Europa am Dienstag

Im Dialog mit Experten beleuchten wir im Grashaus jeden Monat ein neues Thema und stoßen eine lebendige Debatte über die europäische Einigung mit all ihren aktuellen, historischen und kulturellen Perspektiven und Problemen an. Die Veranstaltungspartner sind das EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen und das "Europäische Klassenzimmer" der Route Charlemagne.

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsbeginn Di. 11.05.2021 - 19:00
Veranstaltungsende Di. 11.05.2021 - 20:30
max. Teilnehmeranzahl 100
verfügbare Plätze 74
Anmeldungsende Di. 11.05.2021 - 20:30
Ort digital
Veranstaltungskategorien Europa am Dienstag, Online

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung mehr möglich.

Wir nutzen wenige Cookies auf dieser Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie z.B. die Einbettung von YouTube-Videos.